Ansprechpartner:   Reinhold Bestle

schwimmen@tsv-gersthofen.de

Spannung und Spaß pur waren beim Petra Weiglein-Winkler Gedächtnis-Schwimmen in Memmingen gegeben. Die 19 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV 1909 Gersthofen traten dort souverän auf, indem sie sich mit ihren Leistungen den Konkurrentinnen und Konkurrenten behaupteten und dadurch auch viel gewinnen konnten.

So konnte Anna Grimm (Jg. 2002) auf 50 Meter Freistil gleich einen neuen Vereinsrekord aufstellen, der zusätzlich noch mit Gold belohnt wurde. Außerdem waren für sie noch zwei Silbermedaillen auf 50 Schmetterling und 100 Freistil drin.

Bei Finja Sturm (Jg. 2007), Luisa Blank (Jg. 2010), Luisa Peter (Jg. 2013), Max Kammerer (Jg. 2011) und Rebecca Moser (Jg. 2011) lief es richtig rund. Alle konnten ihre kompletten insgesamt 15 Starts mit neuen persönlichen Bestzeiten verbessern und zeigten somit eine große Verbesserung. Aber auch Katherina Slach (Jg. 2012) und Romy-Sofia Dukarm (Jg. 2013) schwammen alle ihre Strecken mit neuen Bestzeiten. Dabei bekamen beide zusammen eine Gold-, drei Silber und zwei Bronzemedaillen.

Für Julia Huth (Jg. 2008), Kaja Bolken (Jg. 2000), Nelly Kramer (Jg. 2009) und Stephan Baumann (Jg. 2012) reichte es trotz unglaublichen Zeiten ganz knapp nicht für ein Treppchenplatz. Sie konnten allerdings durchwegs stolz auf sich sein und wichtige Punkte für die Mannschaftswertung holen.

Valentina Focke (Jg. 2014) überzeugte auf allen ihren Strecken. Sie erschwamm sich dreimal Gold über 50 Freistil, 100 Freistil und 50 Brust. Auf 50 Rücken erlangte sie dann noch den 3. Platz. Einen weiteren dritten Platz erreichte Fabienne Frohn (Jg. 2003) in 100 Freistil. Melissa Aimee Dielacher (Jg. 2014) gewann über 100 Rücken Gold, 50 Rücken Silber, in 50 Brust und 100 Freistil dann noch Bronze.

Bei den Jungs bekamen Benedikt Bestle (Jg. 2014) und Daniel Bernhardt (Jg. 2013) zusammen jede Medaille zweimal. Beide freuten sich sehr über ihre Preise. Auch neue Bestzeiten konnten sie erreichen. Nils Golczyk (Jg. 2005) konnte nicht nur auf fast allen Strecken neue Bestleistungen aufstellen, sondern wurde auch mit 1*Gold, 3*Silber und 3*Bronze belohnt. Ebenso wurde auch Jannik Schreiber (Jg. 2006) auf allen seiner 8 Strecken jeweils mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Beide Schwimmer fuhren dadurch mit deutlich schwereren Rucksäcken wieder zurück.

Die gemeinsame 10*50 Freistil-Staffel legten die Gersthofer in einer eindrucksvollen Zeit von 6:11,08 zurück. Mit dabei waren Nelly, Daniel, Kaja, Anna, Stephan, Fabienne, Max, Julia, Nils und Jannik. Die 3 Schwimmer Valentina, Katharina und Jannik entschieden die Pokalwertung für sich. Alle drei wurden durch die punktbeste Leistung ihres Jahrgangs mit einem Pokal ausgezeichnet. Auch in der Mannschaftwertung konnten die Gersthofer überzeugen. Zusammengezählt wurden die Einzelleistungen aller Mannschaften und je nach Platzierung mit unterschiedlichen Punkten bewertet. Vom ganzen Wettkampf war der TSV Gersthofen Platz 2 und wurde somit mit einem Mannschaftspokal ausgezeichnet.

Die ganzen gewonnenen Preise und die erbrachten Leistungen führten ganz zum Stolz der begleiteten Trainerin Tatiana Saintschkowski. Aber auch Irina Bychkova war mit ihrer Mannschaft mehr als nur zufrieden. (js-)

TSV Gersthofen

image

T - TEAMGEIST

S - SELBSTVERTRAUEN

V - VIELSEITIGKEIT

Unterstützen Sie uns!

Tätigen Sie Ihren Einkauf bei Amazon über smile.amazon.de und spenden Sie damit an unseren Verein.

Und das Beste: Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten!

Website durchsuchen: