Hallo liebe Sportfreunde,

ein sportlich wie auch gesellschaftlich eher trübes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Corona ist leider auch an uns und unserer Euphorie einige Bereiche unserer Abteilung neu zu gestalten, nicht spurlos vorübergezogen. Wir haben in 2020 dennoch einige positive Dinge erleben dürfen. Hier denken wir in erster Linie an den Aufstieg unserer B-Jugend in die Landesliga und das Vorbereitungsspiel gegen die U16 des FC Bayern München in unserer heimischen Abendstein Arena.
Aber nicht nur die U17 ist sportlich hervorzuheben. Auch in allen anderen Altersklassen, von den G-Schülern bis hin zur A-Jugend sowie im Mädchen Bereich wurde dem Virus getrotzt und von den Spielern und Trainern unter teils widrigen Bedingungen, hervorragende Arbeit geleistet. Hierzu unser großer Dank an alle Spieler und Trainer. An dieser Stelle möchten wir uns als Jugendleitung auch bei allen Eltern bedanken, welche uns in dieser schwierigen Phase immer unterstützen und uns die Treue gehalten haben. Dies ist in dieser Zeit nicht immer selbstverständlich.

Einen Ausblick auf das Jahr 2021 zu wagen, gestaltet sich aktuell eher schwer. Dennoch werden wir auch im neuen Jahr mit Volldampf daran arbeiten, allen unseren Kindern, Jugendlichen und Trainern, die Grundlage für den Sport zu bieten, der uns allen so viel Spaß bereitet.
Über alle Neuigkeiten werden wir Euch per e-mail oder über die diversen Whatsapp-Gruppen auf dem Laufenden halten.
Allen Mitgliedern, Förderern, Sponsoren, Fans sowie deren Familien wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest, schöne Feiertage, und ein glückliches, gesundes Jahr 2021. Gleichzeitig möchten wir uns für die geleistete Unterstützung und Mitarbeit im vergangenen Jahr recht herzlich bedanken.

Mit sportlichen Grüßen

Stefan Holler u. Rico Kornisch
(Jugendleitung Fussball)

U17 Landesliga Südwest
B1 vs. SV Planegg-Krailing

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen der SV Planegg-Krailing und dem TSV Gersthofen. Durch eine Unachtsamkeit musste der TSV das 0:1 hinnehmen. Aber schon zum Ende der ersten Halbzeit zeichnete sich eine Spielverlagerung zu Gunsten Gersthofen ab. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wurde das spielerische Übergewicht sofort zum Ausgleich genutzt. Das 2:1 resultierte aus einer konsequenten Balleroberung in der Abwehr mit schnellem Umschaltspiel in die Gasse und einem schönen Solo zum Torabschluss. Kurz darauf konnte Landfried im Strafraum nur noch mit Foulspiel gestoppt werden. Der fällige Elfmeter war die Vorentscheidung zum 3:1. Da der Gegner weiter unter Druck gesetzt wurde konnten noch zwei Jokertore zum 5:1 Entstand erzielt werden. Die Torschützen: Münich, Liepert, Kaya, Zafran und Holzmann.

Durch die überragende Leistung konnte das Team vom Trainerduo Reperger / Senft in der Hinrunde eine super Ausgangslage schaffen um an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Und das hat sich nun ausgezahlt! Da der Abstand zum Tabellenführer SpVgg Kaufbeuren im Bereich der 80 Prozent-Regelung war, aufgrund der abgebrochenen Saison, können wir uns mit dem weiteren Aufsteiger Schwaben Augsburg über die Landesliga freuen! Die neue B1 / U 17 wird von den Trainern Paschek, Fugel, Harzer und Schimmer betreut. Sieben Spieler vom Aufstiegsteam bleiben der B1 / U17 noch in der Saison 2020 / 2021 spielberechtigt erhalten.

Vielen Dank an unseren neuen Sponsor Fa. Wehrmann

TSV Nördlingen vs. TSV Gersthofen 1:1 (0:1)

Zu einem sehr schmeichelhaften Punktgewinn kam man am Sonntag beim starken TSV Nördlingen. Schon früh ging man nach 3min. durch Jakob Münich in Führung. Wer gedacht hätte, dass dieses Tor Sicherheit in den eigenen Reihen geben würde, hatte sich leider getäuscht. Ganz im Gegenteil, man tat sich über die gesamte Spielzeit sehr schwer ins Spiel zu finden. Das hohe Tempo, sowie die Aggressivität der Nördlinger konnte nicht mitgegangen werden. Der Gegner bestimmte das Spiel und hatte auch einige sehr gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen, ja sogar in Führung zu gehen.

Allerdings hatten die Aufstiegsaspiranten an diesem Sonntag das ein und andere mal Pech, oder es war immer ein Fuß von den Schwarz-Gelben im Weg. Dazu kam das unser Torhüter einen absoluten „Sahnetag“ erwischt hatte und teilweise einige 100prozentige Möglichkeiten, die jeder eigentlich schon im Netz sah, in herausragender Manier parierte. In der 56 Minute war es dann aber soweit, aus sehr stark abseitsverdächtiger Position lupfte der Nördlinger Spieler den Ball sauber am Torwart vorbei ins leere Tor hinein. Auch wenn dieses Tor mehr als fragwürdig war, hatte sich Nördlingen diesen Ausgleich verdient.

Am Ende muss man sagen, dass es ein sehr glücklicher Punktgewinn für den TSV Gersthofen war, allerdings setzten die Gersthofer kurz vor Spielende den letzten Akzent mit einem Freistoß an den Pfosten. Mann des Tages war ohne Wenn und Aber unser Lorenz Hohn im Tor, der wirklich unglaublich stark gehalten hatte. Ganz großes Kompliment an unseren Torwart, der schon die komplette Saison ein wichtiger Rückhalt der Mannschaft ist.

TSV Gersthofen

image

T - TEAMGEIST

S - SELBSTVERTRAUEN

V - VIELSEITIGKEIT

Website durchsuchen: