Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Schwabens Schnellste (Schwimmer)
Katharina Marb gewinnt offene Wertung über 800m Freistil

Bei den Schwäbischen Bezirksmeisterschaften Lange Strecke und Lagen kämpften auch die Gersthofer Schwimmer um Edelmetall und persönliche Bestzeiten. Erstmalig fand im sanierten Augsburger Plärrerbad wieder ein Wettkampf statt. Ausrichter der Meisterschaften war der SVA. Im Fokus dieses Wettkampfes standen die langen Strecken 400m, 800m und 1500m Freistil und die Lagen über die 200m und 400m Distanz. Für einige der TSV-ler war die Teilnahme hier Premiere und dementsprechend groß waren Anspannung und Nervosität. Das Trainergespann Irina Bychkova und Armin Schmid stellten ihre Schwimmer jedoch gut ein und gaben Tipps, für die kräftezehrenden Disziplinen.
Emilio Hopfinger startete über die 400m Freistil und 200m Lagen. Auf der Freistilstrecke wurde er in neuer persönlicher Bestzeit Erster und war sehr stolz über seine Goldmedaille und den Titel: Berzirksmeister Jahrgang 2008 über 400m Freistil. Neben Frank Kurmyshkin, der ebenfalls Gold über die 1.500m Freistil holte, zeigte auch Akos Oroszlamos seinen eisernen Willen und wurde ebenfalls mit dem ersten Platz über diese Strecke belohnt. Vize-Jahrgangsmeister wurde er bei den 400m Lagen. Seine Vereinskolleginnen, Anna Grimm und Fabienne Frohn ergatterten Silber über 400m Lagen. Auch über die 800m Freistil wurde Anna Zweite. Lena Schweiger holte zwei Mal souverän Gold über 800m Freistil und 400m Lagen. Klara Werner´s Premiere über 400m Lagen wurde mit einem dritten Platz belohnt. Tamas Oroszlamos, Irina Kluge, Franziska Marb und Martin Schmid schwammen neue persönliche Bestzeiten. Zwei neue Vereinsrekorde erzielte Katharina Marb. Sie wurde Gesamterste über die 800m Freistil und Gesamtzweite über die 400m Lagen. Irina Bychkova schwamm ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit zu Gold auf der 800m Freistil-Strecke. Die Statistik konnte sich auch sehen lassen: Insgesamt fischten unsere 13 Schwimmer: 7 Gold, 5 Silber und 1 Mal Bronze aus dem Wasser. Drei Titel in der Gesamtwertung, zwei Vereinsrekorde und 16 persönliche Bestzeiten!