Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

Vier Titel in vier Jahren


Sechs Jugendliche des TSV Gersthofen setzen sich in Donauwörth durch

Mannschaft022019Seit vier Jahren nimmt diese Gruppe der Leichtathletikjugend des TSV Gersthofen an den schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften teil. Nun gelang ihr im Stauferparkstadion in Donauwörth dabei der vierte Titel. In der Klasse männliche Jugend U20 kam das Team auf insgesamt 8811 Punkte.

Als erstes stand die 4x100-m-Staffel auf dem Programm, hier erzielten Philipp Sinninger, Thomas Burkhart, Thomas Galgon und Felix Lauer in 45,91 Sekunden eine neue Bestmarke. In diesem Stil ging’s mit dem Diskus weiter, Sinninger (31,19 m), Lauer (28,31 m) und Galgon (25,99 m) verbesserten sich jeweils. Im Weitsprung waren die Erwartungen hoch, doch sie konnten nicht ganz erfüllt werden. Burkhart kam auf 5,62 m und Niklas Wagner auf 5,43 m. Michael Galgon schaffte im Hochsprung 1,76 m und verpasste 1,80 m sehr knapp. Nach einer Verletzungspause von sieben Wochen konnte er dennoch zufrieden sein. Thomas Burkhart sprang über 1,72 m.

Mit der Kugel war Philipp Sinninger der Beste, er erzielte eine Weite von 11,16 m und Niklas Wagner kam auf 9,44 m. Beim 100-m-Sprint galt es, mit einem Gegenwind von 1,4 Meter pro Sekunden fertig zu werden. Felix Lauer bewältigte die Strecke in 12,09 Sekunden, Thomas Galgon in 12,15 Sekunden. Der Lauf über 400 m bildete die vorletzte Station. Thomas Burkhart hatte sich eine neue Bestmarke vorgenommen, das Vorhaben glückte in 55,00 Sekunden. Felix Lauer versuchte sich erstmals auf dieser Distanz, er kam auf hervorragende 55,76 Sekunden. Über 800 Meter steigerte sich Niklas Wagner auf 2:20,11 Minuten, nachdem er die erste Runde zu langsam angegangen war. Und nachdem Michael Galgon in 2:46,69 Minuten das Ziel erreicht hatte, durfte der schwäbische Titel gefeiert werden.

53. Int. LEW Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf ohneZahl

 

 

 


Termine Leichtathletik

Außerordentliche Mitgliederversammlung
Freitag, 18.10.2019, 19:00 Uhr
im Gymnastiksaal des TSV 1909 Gersthofen e. V.

Satzungesänderung - Erläuterung

 

Mitgliederversammlung Abt. Leichtathletik
Freitag, 15.11.2019, 19:30 Uhr

Abnahmetermine Sportabzeichen