Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

Test für Baku ist gelungen

Luisa Tremel wird mit 1,75 m bayerische Meisterin und verpasst zweiten Titel knapp

Die bayerischen Meisterschaften in der Leichtathletik in Augsburg nutzte Luisa Tremel vom TSV Gersthofen zu einem Test mit Blick auf die European Youth Olympic Festival in Baku. Im Hochsprung holte sich die 16-jährige Schülerin den Titel in souveräner Art. Bei ihrem Sieg im Rosenaustadion hatte sie einen Vorsprung von acht Zentimetern.

DSC 0276Bei 1,67 m stieg Luisa Tremel in den Wettbewerb ein, so hoch lag ihr erster Versuch bisher noch nie. Sie flog im ersten Anlauf über die Latte, ebenso später über 1,70 m. Damit war sie schon alleine im Wettbewerb. Nun durfte sie die Höhen selbst wählen. Über 1,75 m war sie noch mal erfolgreich, 1,80 m verpasste sie knapp.

Später sah es ganz nach einem Doppelsieg für Luisa Tremel aus. Mit 42,82 m ging sie im Speerwurf in Führung, steigerte sich dann auf 44,72 m. Doch im sechsten Durchgang glückte Anna Güthlein von der LG Bamberg mit 47,23 m eine neue Bestmarke. Das war der Sieg für sie. Luisa Tremel konnte sich damit trösten, dass sie als Mehrkämpferin einer Spezialistin mit dem Speer Paroli geboten hatte.

Florian Braunmüller kommt nach einer längeren Verletzungspause wieder in Schwung. Mit dem Stab schaffte er 4,15 m, was eine neue Bestleistung für ihn bedeutet. 4,30 m verfehlte er knapp. „Die spare ich für die bayerischen U23-Meisterschaften auf“, meinte er dazu. Über 100 m startete Thomas Galgon, er verbesserte sich um fünf Hundertstelsekunden. Thomas Burkhart kam bis auf 0,04 Sekunden an seine Bestmarke im Sprint ran.

Philipp Sinninger, der ebenfalls für den TSV Gersthofen startet, wurde mit dem Diskus Sechster. Er begann gut mit 37,12 m, konnte sich aber auf Grund technischer Probleme nicht mehr steigern.

Foto:Claus Habermann

53. Int. LEW Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf ohneZahl

 

 

 


Termine Leichtathletik

Kreisspringertag
Mittwoch 01.05.2019

Sportabzeichentag
Samstag, 22.06.2019

Abnahmetermine Sportabzeichen