Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

Die EM rückt in Reichweite

Luisa Tremel nähert sich in Bozen im Hochsprung der Marke von 1,76 m

 

TremelImmer höher hinaus: So lautet offensichtlich die Devise von Luisa Tremel in diesem Jahr. Die Leichtathletin vom TSV Gersthofen beeindruckte in Bozen mit einem Hochsprung von 1,74 m; das bedeutete die Einstellung ihrer persönlichen Bestmarke. An 1,76 m scheiterte Tremel diesmal ganz knapp, diese Marke wäre nötig, um sich für die U-18-Europameisterschaften zu qualifizieren.

In Bozen fand ein Vergleichskampf mit 19 Mannschaften statt. Die Vertretung Bayerns landete dort auf dem zweiten Rang. Luisa Tremel zeigte einen sehr konzentrierten Hochsprung mit nur einem Fehlversuch. Am kommenden Mittwoch versucht sie sich in dieser Disziplin erneut, dann geht sie in Aschheim an den Start.

Florian Braunmiller fuhr nach Norddeutschland in ein Trainingslager. Dabei nahm er auch an einem Wettkampf in Bad Oeynhausen teil. Der Wind machte den Stabhochspringern sehr zu schaffen. Trotzdem meisterte Braunmiller 3,80 m und verpasste die Höhe von 4,00 m nur knapp. Stark war zudem seine Leistung über 100 m, dort erzielte er mit 12,02 Sekunden eine neue Bestleistung. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Gegenwind nicht weniger als 2,6 Meter pro Sekunde betrug.

Beim Abendsportfest der Sprinter und Läufer im Augsburger Rosenaustadion war der TSV Gersthofen über 100 Meter mit vier Athleten vertreten. Hannes Tremel erzielte mit 12,11 Sekunden eine Bestmarke, in der Klasse U18 kam Thomas Burkhart auf 12,19 Sekunden. Neue persönliche Rekorde erzielten Philipp Sinninger mit 12,30 und Felix Lauer mit 12,38. Das kalte Wetter verhinderte noch bessere Resultate.