Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01
Reihenweise neue Bestmarken

Luisa Tremel qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

02 DSC 7756Für die Leichtathleten des TSV Gersthofen hat die Freiluftsaison gut begonnen. Am Sonntag war die Abteilung mit sieben Sportlerinnen und Sportlern, die allesamt dem Jahrgang 2002 angehören, bei den Blockwettkämpfen in Friedberg vertreten. Luisa Tremel gewann ihren Blockmehrkampf mit neuer Bestleistung von 2714 Punkten. Dabei errang sie Siege in vier von fünf Disziplinen: 100  m in 13,22 Sekunden, 80 m Hürden in 12,39 Sekunden, 1,60 m im Hochsprung, 31,72 mit dem Speer; und mit 4,76 m wurde sie im Weitsprung Zweite.  Luisa Tremel schaffte damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Die Jungs traten zu fünf an, um ihren Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Dies gelang mit neuer Bestleistung von 11748 Punkten, 11398 waren es im Vorjahr. Dabei wurde Philipp Sinninger Vizemeister im Block Wurf mit neuer Bestleistung von 2699 Punkten. Auf Platz vier landete Felix Lauer mit für ihn großartigen 2362 Punkten, damit hat er sich um fast 400 Zähler gesteigert. Verbessert hat sich auch der fünftplatzierte Manuel Bermejo-Ullmayer um 260 Punkte.

Im Block Sprint/Sprung errang Michael Galgon den Vizetitel. 2391 Punkte standen am Ende für ihn zu Buche, 130 mehr als im Vorjahr. Sein Bruder Thomas wurde Dritter, er kam nach einem großen Leistungssprung auf 2307 Punkte, 300 über seiner bisherigen Bestmarke. Celina Müller behauptete sich in einem Sechzehner-Feld auf Rang 12. Sie hätte um einiges besser abschneiden können, wenn sie ihren Hochsprung noch im größten Regenschauer hätte absolvieren müssen.

52. Int. Silvesterlauf

Donnerstag, 03.05.2018 - Warm-up zur LEW Lauftour 2018


Logo Silvesterlauf ohneZahl

Termine Leichtathletik