• leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

So langsam kehrt Ruhe ein in unserem Alltag und in unseren Herzen! In der Advents- und Weihnachtszeit bleibt Gelegenheit zum Rückblick und Zeit  und Kraft für Neues zu schöpfen. Wir wünschen Euch sowie Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein erfrolgreiches neues Jahr.

Viele schöne Ereignisse, Freude, Glück und Gesundheit sollen Euch durch das Jahr 2016 begleiten.

Eure Abteilungsleitung Leichtathletik

Weihnachten 

 

 

 

 

 

Weihnachtszeit

Wieder ist mal soweit, es naht die schöne Weihnachtszeit.
Alle eilen, alle laufen, müssen noch so vieles kaufen,
und die schönsten Schnäppchen kriegen - so die Konkurrenz besiegen -
Wenn die Kassen tüchtig klingen - Chöre ihre Lieder singen -
ja, dann ist es wohl soweit, für Ruhe und Besinnlichkeit.

Lasst uns an die Menschen denken, die nichts haben zu verschenken.
Ihnen helfen, nicht zu fragen, ihre Sorgen mit zu tragen.
Helfen wir mit guten Taten denen, die in Not geraten.
Ihnen eine Freude machen, Dank von ihnen ist ihr Lachen,
wenn sie nur für ein paar Stunden Frieden für ihr Herz gefunden.
Auch für sie ist’s dann soweit, für friedvolle Weihnachtszeit.

Lasst uns an die Werte denken, die nichts kosten zu verschenken,
sei’s nur etwas unsrer Zeit und auch etwas Freundlichkeit.
Mut zu machen, vorwärts schauen, Selbstvertrauen aufzubauen.
Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!

Viele könnten anderen helfen hier auf dieser schönen Welt,
jeder macht es an den Plätzchen, wohin Gott ihn hingestellt.
Wenn wir anderen Freude geben, strahlt´s zurück ins eigne Leben.
Dann ist’s auch für uns soweit:
GESEGNET SEI DIE WEIHNACHTSZEIT!

Einladung zur Mitgliederversammlung am Freitag, 13.11.2015, 19.30 Uhr

Wir laden Euch recht herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am Freitag,13.11.2015, TSV-Sporthalle, Gymnastiksaal , Sportallee 12 ein.

Die Funktionäre und Spartenleiter berichten über die Aktivitäten und Tätigkeiten ihrer Bereiche.
Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Einladung und Tagesordnung

Trainingszeiten von Oktober - Dezember 2015

Bambini Freitag, 17.30 - 19.00 Uhr Turnhalle Franziskusschule
U10 Freitag, 17.30 - 19.00 Uhr alte Pestalozzischul-Turnhalle
U12 Freitag, 17.30 - 19.00 Uhr Turnhalle Internationale Schule (ISA)
U14 Dienstag, 18.00 - 19.30 Uhr Turnhalle Franziskusschule
U16 - Aktive Montag, 19.00 - 20.30 Uhr TSV-Sporthalle
Freitag, 19.00 - 20.30 Uhr 2/3  PKG Turnhalle - ab 11/15
Sportabzeichen      Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr          Turnhalle Franziskusschule

Drei Titel auf Bezirksebene

In Horgau waren Luisa Tremel, Phillipp Sinninger und Niklas Wagner für den TSv Gersthofen erfolgreich.

IMG 0065 Im Horgauer Rothtalstadion fanden die schwäbischen Meisterschaften der 12 bis 15-jährigen Leichtathleten im Blockwettkampf statt. Hier hatten die jungen Athleten an einem Tag fünf Disziplinen zu bestreiten: Sprint, Hürdenlauf, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf. Der TSV Gersthofen war mit Luisa Tremel, Philipp Sinninger und Niklas Wagner vertreten. Dieses Trio überzeugte und wurde Meister des Bezirkes Schwaben.
Bei den 13-Jährigen lag Philipp Sinninger von der ersten Disziplin an in Führung. Aus Vorsicht wegen einer kleinen Verletzung ließ Trainer Josef „Maxie“ Liepert den Athleten beim Weitsprung mit dem etwas schlechteren Bein abspringen. Trotzdem kamen 4,31 m zustande. Diese Führung gab Sinninger bis zum Schluss nicht mehr ab und errang mit 2309 Punkten den Titel. Seine beste Leistung vollbrachte er im Speerwurf mit 36,41 m, die gleichbedeutend mit 540 Punkte waren.
Bei Luisa Tremel (Sportlerin des Jahres 2014 des TSV Gersthofen) lief es zu Beginn nicht so richtig rund. Aber ab der dritten Disziplin, dem Weitsprung, übernahm sie mit 4,25 m in ihrer Klasse der 13-Jährigen die Spitze. Danach war ihr mit einem guten Sprint der Sieg fast nicht mehr zu nehmen. Diese Dominanz bestätigte sie auch in der letzten Disziplin, dem Hürdenlauf, mit guten 10,63 Sekunden, was ihr 518 Punkte einbrachte. Damit hatte sie mit 80 Punkten Vorsprung die Meisterschaft mit 2285 Punkten in der Tasche.
Niklas Wagner war in der höheren Altersklasse bei den 14-Jährigen am Start. Bei seiner ersten Disziplin, dem Hürdenlauf, konnte er bereits die anderen Athleten hinter sich lassen. Dieser Trend setzte er auch bei der nächsten Disziplin fort, dem Weitsprung. Dort schaffte er im zweiten Versuch 5,32 m, dafür gab`s 527 Punkten. Über 100 m erzielte er mit 13,09 Sekunden die beste Zeit eines 14-Jähren an diesem Tag. Das Gesamtergebnis von 2361 Punkten bedeutete den ungefährdeten Sieg und gleichzeitig die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften

Athleten springen in die Saison

Es war die erste Möglichkeit für Leichtathleten aus dem Landkreis, ihre Sprungqualitäten in dieser Saison unter Beweis zu stellen. In den Disziplinen Weitsprung und Hochsprung diente der Wettkampf nur der Formüberprüfung, Stabhochsprung und Dreisprung waren als Kreismeisterschaft ausgerichtet. Es hatte im Vorfeld 118 Anmeldungen zu dem diesjährigen Kreisspringertag gegeben. Das ist ein gutes Starterfeld für den Eröffnungswettkampf der Sprungdisziplinen.
Auch die Gersthofer Athleten waren stark vertreten und zeigten, dass sie auch in diesem Jahr wieder bei den Platzierungen mitmischen werden. So erreichte Philipp Sinninger als einziger Teilnehmer der Jugend M13 im Hochsprung eine Höhe von 1,40 Meter. Seine Vereinskollegen Thomas und Michael Galgon landeten auf dem vierten und sechsten Platz. Auch im Weitsprung war Sinninger Jahrgangsbester mit 4,70 Meter. Der ein Jahr ältere Niklas Wagner, ebenfalls vom TSV Gersthofen beeindruckte auch in seiner Altersklasse und lies mit einer Weite von 5,45 Meter seine Konkurrenten hinter sich.
Im Stabhoc
Florian Braunmillerhsprung traute sich bei der männlichen Jugend U18 nur ein Springer an den Start. Florian Braunmiller wurde somit mit einer übersprungenen Höhe von 3,50 Meter Kreismeister. Noch einen Kreismeister gab es im Dreisprung der Männer. Christian Taryne erreichte in dieser Disziplin eine Weite von 11,17 Meter.
Im Hochs
prung der weiblichen Jugend W13 glänzte Luisa Tremel. Sie übersprang 1,54 Meter und zeigte den Konkurrentinnen damit, dass sie in dieser Saison mit ihr rechnen müssen. Auch im Weitsprung landete sie mit 4,35 Meter vor den anderen ihrer Altersklasse. Im Weitsprung der Frauen hatte Claudia Taryne die Nase vorn. Mit 4,96 Metern behauptete sie sich gegen die anderen Teilnehmerinnen.

51. Int. Silvesterlauf

Sonntag, 03.12.2017, 11:00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf 17v2



Jahreszahl Silvesterlauf 17v2

Termine Leichtathletik

Sonntag 03.12.2017, 11.00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Samstag, 09.12.2017 - Weihnachtsfeier Leichtathletik - Anmeldung