• leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

Schwäbische Meisterschaften Männer/Frauen und Jugend U14

Christian Taryne zweimal top - Schwäbischer Meister im Hochsprung und im Dreisprung

20160617 191100Zweimal stand am vergangenen Sonntag Christian Taryne auf dem obersten Treppchen. Bei den schwäbischen Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der Jugend U14 in Friedberg wurde der Leichtathlet vom TSV Gersthofen Doppelmeister. Lina Maana, seine Vereinskameradin, setzte sich über 2000 Meter durch. Die Veranstaltung litt unter Regenfällen.

Claudia Taryne war durchaus zufrieden mit ihren Wettkämpfen. Wegen Krankheiten und Verletzungen konnte sie vom sechsmonatigen Wintertraining nicht einmal die Hälfte absolvieren. Claudia Taryne wurde bei den Frauen im Weitsprung mit 5,13 m schwäbische Vizemeisterin. Die Kugel stieß sie 9,23 m weit und den Speer beförderte sie auf 28,94 m.

Bei ihrem Bruder Christian machte sich auch ein Trainingsmangel bemerkbar. Dennoch wurde er zweifacher schwäbischer Meister. Taryne gewann den Hochsprung mit 1,80 m; es war sein erster Wettkampf 2016 in dieser Disziplin. Auch im Dreisprung landete Taryne ganz vorne, er holte mit 12,10 m den Bezirkstitel. Und im Weitsprung kam er mit 6,15 m auf Rang fünf.
Lina Maana, 12, gewann bei der weiblichen Jugend W12 den 2000-m-Lauf. Mit 7:47,10 Minuten stellte sie als Bezirksmeisterin eine neue Bestleistung auf und hatte über eine Minute Vorsprung. Annika Heß, erst elf Jahre alt, verbesserte sich über 800 m auf 3:01,85 Minuten.

Weitere Ergebnisse von Teilnehmern des TSV
Gersthofen: weibliche Jugend W13 Annika Jünger 75 m 11,55 Sekunden, Weitsprung 3,96 m; männliche Jugend M13 Felix Wanschura 75 m 12,69 Sekunden, Hochsprung 1,20 m.

 

Bei den Schwäbischen Leichtathletik-Meisterschaften im Rosenaustadion schlagen sich Teilnehmer des TSV Gersthofen hervorragend. Drei Titel für Luisa Tremel.

Schwbische Meisterschaften Augsburg Bild1Die schwäbischen Meisterschaften in der Leichtathletik der U16 Einzel und der Langstaffel Männer fanden im Augsburger Rosenaustadion statt. Nach der im Jahr 2015 erfolgten Renovierung waren die Anlagen in einem sehr guten Zustand. Ärgerlich dagegen war das Regenwetter. Mit sechs schwäbischen Titeln in der Jugend U16 und einem bei den Männern in der 3x1000-m-Staffel war die Ausbeute für den TSV 1909 Gersthofen hervorragend. Außerdem wurden zwei zweite und zwei dritte Plätze errungen. Dreifache Meisterin wurde Luisa Tremel, zweifacher Meister wurde Philipp Sinninger, je einen Titel holten Michael Galgon und die Männerstaffel.

Bei der weiblichen Jugend U16 W14 wurde Luisa Tremel über 100 m schwäbische Meisterin in 13,55 Sekunden. Damit schaffte sie die A-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften. Mit 12,96 Sekunden erzielte sie über 80 m Hürden dank sehr gutem Start und ausgezeichneter Technik eine neue Bestleistung, die ebenfalls mit dem Titel und der bayerischen A-Norm honoriert wurde. Auch im Speerwurf wurde Luisa Tremel (29,39 m/Rekord) Meisterin, mit der Kugel (9,09 m) kam sie auf Rang fünf.

Celina Müller kam im Hochsprung auf Rang drei, mit 1,44 m erzielte sie eine Bestleistung und schaffte die B-Qualifikation für die „Bayerische“. Auch die 4,25 m im Weitsprung (Rang sieben) bedeuten Rekord. Franziska Strobl kam im ersten 100-m-Lauf auf 15,26 Sekunden.

In der weiblichen Jugend U16 W15 wurde Barbara Kleemann im Weitsprung mit 4,55 m (Bestleistung) Fünfte.

In der weiblichen Jugend U16 errang die Gersthofer 4x100-m-Staffel in der Besetzung Hannah Sahlender, Barbara Kleemann, Luisa Tremel und Celina Müller die Vizemeisterschaft. Die Zeit von exakt 54 Sekunden stellt eine Bestleistung dar sowie die A-Qualifikation für die bayerische Meisterschaft.

In der männlichen Jugend U16 M15 wurde Niklas Wagner mit dem Speer Vierter mit 27,22 m und im Weitsprung schwäbischer Vizemeister mit 5,24 m.

Michael Galgon startete in der männlichen Jugend U 16 M14. Er kam mit der Kugel auf den vierten Platz; 10,21 m sind neue Bestleistung. Auch mit dem Speer (30,38 m) wurde er Vierter. 2,30 m meisterte Michael Galgon mit dem Stab. Damit wurde er schwäbischer Meister. Danach wurde der Wettkampf wegen zu starkem Regen abgebrochen.

Philipp Sinninger wurde im Weitsprung schwäbischer Meister mit 5,17 m. Mit vier seinerSchwbische Meisterschaften Augsburg Bild4-Philipp weiteren Versuche hätte er ebenfalls gewonnen. Die Kugel stieß er 11,32 m weit: schwäbischer Meister und A-Qualifikation zur „Bayerischen“. Mit dem Speer (36,91 m) landete Sinninger auf dem dritten Rang.

Die 3x1000-m-Staffel des TSV Gersthofen wurde in der Besetzung Hannes Rosenwirth, Andreas Meixner und Johannes Tremel in 9:01,98 Minuten schwäbischer Meister.

 

Schwäbische Meisterschaften U16 in den Block-Wettkämpfen

Leichtathleten des TSV Gersthofen erringen drei schwäbische Titel

Schwbische BlockDen TSV 1909 Gersthofen vertraten bei den schwäbischen Block-Wettkämpfen in Aichach sieben junge Leichtathleten. Besonders erfreulich war aus Sicht der Trainer, dass sie für die männliche U 16 eine Mannschaft stellen konnten. An Gersthofen gingen drei schwäbische Meisterschaften; ferner gab es zwei Vizemeister, einen dritten Platz, sowie je einen vierten und fünften Rang. Daneben wurden viele persönliche Bestleistungen erzielt. Dank einer geschlossenen Leistung sicherte sich Gersthofen die Mannschaftswertung mit 11398 Punkten. Dieser schwäbische Titel bedeutet derzeit den fünften Platz in Bayern.

Ein Blockwettkampf besteht in der Leichtathletik aus fünf verschiedenen Disziplinen, er wird bis zum Alter von 15 Jahren und bis zur deutschen Meisterschaft durchgeführt. Jeder Teilnehmer muss diese drei Disziplinen absolvieren: 100 m, 80 m Hürden und Weitsprung; dazu gibt es die Wahlmöglichkeit Block Sprint/Sprung mit Hochsprung und Speerwurf oder Block Wurf mit Kugel und Diskus. Die bayerischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen finden am kommenden Wochenende ebenfalls im Josef-Bestler-Stadion in Aichach statt. Mit den erzielten Leistungen haben sich vom TSV 1909 Gersthofen fünf Leichtathleten qualifiziert.
Luisa

Luisa Tremel wurde im Block Sprint/Sprung in der W14 weibliche Jugend schwäbische Meisterin mit 2527 Punkten. Mit ihren 190 Punkten Vorsprung schaffte sie die A-Qualifikation für die „Bayerische“ und die Qualifikation für die „Deutsche“. Die Einzelleistungen von Luisa Tremel: 100 m 13,13 Sekunden (Bestleistung/550 Punkte), 80 m Hürden 13,04 Sekunden (Bestleistung/528), Weitsprung 4,26 m (466), Speerwurf 26,41 m (466), Hochsprung 1,52 m (517).

 

Niklas Wagner wurde im Block Sprint/Sprung in der M15 männliche Jugend schwäbischer Vizemeister mit 2494 Punkten. Die 100 m lief er in 13,03 Sekunden (493 Punkte), die 80 m Hürden in 13,05 Sekunden (Bestleistung/500). Im Weitsprung kam er auf 5,48 m (543), mit dem Speer auf 27,98 m (Bestleistung/469) und im Hochsprung auf 1,52 m (Bestleistung/489).

In der M14 männliche Jugend wurde Philipp Sinninger im Block Sprint/Sprung schwäbischer Meister mit 2612 Punkten. Damit hat er sich sowohl für die bayerischen als auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Seine Leistungen: 100 m in 12,48 Sekunden (Bestleistung/543 Punkte), 80 m Hürden in 12,94 Sekunden (Bestleistung/506), Weitsprung 5,55 m (Bestleistung/550), Speerwurf 36,90 m (544) und Hochsprung 1,48 m (Bestleistung/469).

Michael Galgon wurde schwäbischer Vizemeister mit 2266 Punkten; damit errang er die B-Qualifikation für die „Bayerische“. Die 100 m lief er in 13,88 Sekunden (423 Punkte), die 80 m Hürden in 14,92 Sekunden (Bestleistung/419), im Weitsprung kam er auf 4,60 m (454), mit dem Speer auf 31,60 m (501) und im Hochsprung auf 1,48 m (Bestleistung/469).

Thomas Galgon belegte Platz fünf mit 2039 Punkten; damit ist die B-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften erfüllt. Seine Resultate: 100 m in 14,39 Sekunden (385 Punkte), 80 m Hürden in 15,45 Sekunden (Bestleistung/399), Weitsprung 3,98 m (385), Speer 22,95 m (Bestleistung(422) und Hochsprung 1,44 m (Bestleistung/448).

Felix Lauer holte sich bei der männlichen Jugend M14 im Block Wurf Bronze mit 1987 Punkten. Seine Leistungen: 100 m 14,42 Sekunden (Bestleistung/383 Punkte), 80 m Hürden 15,46 Sekunden (Bestleistung/399), Weitsprung 4,33 m (Bestleistung 424), Kugel 7,76 m (Bestleistung 367 Punkte) und Diskus 22,25 m (Bestleistung/414).

Der vierte Platz ging ebenfalls im Block Wurf an Manuel Bermejo-Ullmayer (1780 Punkte). Seine Leistungen: 100 m 15,12 Sekunden (Bestleistung/336 Punkte), 80 m Hürden 15,67 Sekunden (Bestleistung/392), Weitsprung 3,79 m (363), Kugel 7,81 m (Bestleistung/370) und Diskus 15,66 m (Bestleistung/319).

 


Leichtathleten des TSV Gersthofen in der Freiluftsaison bereits viermal sehr erfolgreich im Einsatz

Kreismeisterschaften U16 Einzel Bild2In der noch jungen Freiluftsaison 2016 waren die Leichtathleten des TSV Gersthofen bereits bei vier Veranstaltungen am Start. Im Mittelpunkt standen die Kreismeisterschaften U16 in Schwabmünchen mit sechs Titeln sowie der Stabhochsprung M15 und der Dreisprung Männer mit zwei Kreistiteln in Gersthofen. Dazu kamen Wettkämpfe in Augsburg und Neusäß.

Beim Werfertag im Ernst-Lehner-Stadion in Augsburg schaffte Luisa Tremel mit dem 500 Gramm schweren Speer eine Weite von 27,94 Metern. Damit übertraf sie die B-Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft um einen knappen Meter. Philipp Sinninger stieß die vier Kilogramm schwere Kugel 11,36 m weit und hat die A-Norm für die „Bayerische“ erfüllt. Das Gleiche gilt für ihn mit seinem Speerwurf über 38,09 Meter.

Bei den Kreismeisterschaften der Jugend U16 in Schwabmünchen kam die 4x100-m-Staffel des TSV Gersthofen auf Rang drei. Hannah Sahlender, Barbara Kleemann, Luisa Tremel und Celina Müller schafften in 54,32 Sekunden die B-Qualifikation für die „Bayerische“. In der weiblichen Jugend W14 wurde Luisa Tremel zweimal Kreismeisterin, mit 1,44 m im Hochsprung und mit 9,26 m im Kugelstoßen. In der männlichen Jugend U16 steigerten sich über 4x100 m Thomas Galgon, Michael Galgon, Philipp Sinninger und Niklas Wagner auf 50,49 Sekunden. Das Quartett könnte mit noch besseren Wechseln auch bei den schwäbischen Meisterschaften einen Platz auf dem Siegerpodest erreichen.

Niklas Wagner schaffte in der männlichen Jugend M15 über 100 m eine Zeit von 12,67 Sekunden und unterbot die B-Qualifkation für die „Bayerische“. Das Gleiche gelang ihm als Kreismeister im Weitsprung mit 5,55 m. Im Hochsprung der männlichen Jugend M14 schaffte Thomas Galgon mit 1,44 m eine neue Bestleistung. Kreismeister im Weitsprung wurde Philipp Sinninger mit 5,09 m. Er landete erstmals jenseits der magischen 5-m-Grenze. Auch mit der Kugel wurde Philipp Sinninger Kreismeister, mit 11,13 m erreichte er auch die A-Quali für die „Bayerische“. Das Gleiche gilt für Speerwerfer Philipp Sinninger (37,25 m).

Kreismeister im Dreisprung (11,79 m) wurde Christian Taryne in Gersthofen. Im Weitsprung kam er auf 6,31 m. Ebenfalls Kreismeister wurde in der männlichen Jugend M15 im Stabhochsprung Michael Galgon mit 2,40 m. Neben den Normerfüllungen für die Bayerischen Meisterschaften wurden auch sehr viele persönliche Bestleistungen erzielt.

Werfertag im Ernst-Lehner-Stadion in Augsburg

Weibliche Jugend W14, Kugel 3 kg: 1. Luisa Tremel 9,05 m, 6. Celina Müller 6,97 m; Speer 500 Gramm: 1. Luisa Tremel 27,94 m, 6. Celina Müller 17,46 m.

Männliche Jugend M15, Kugel 4 kg: 4. Niklas Wagner 9,64 m; Speer 600 Gramm: 5. Niklas Wagner 23,38 m.

Männliche Jugend M14, Kugel 4 kg: 1. Philipp Sinninger 11,36 m, 4. Michael Galgon 8,52 m, 6. Felix Lauer 7,74, 8. Thomas Galgon 6,78 m; Speer 600 Gramm: 1. Philipp Sinninger 38,09 m, 2. Michael Galgon 31,90 m, 5. Thomas Galgon 22,71 m, 6. Felix Lauer 21,33 m.

Kreisbahneröffnung in Neusäß

Weibliche Jugend W15, 100 m: 6. Barbara Kleemann 14,32 Sekunden, 7. Hannah Sahlender 14,42.

Weibliche Jugend W13, 75 m: 3. Michelle Viezens 11,16 Sekunden; Schlagball 200 Gramm: 1. Michelle Viezens 28,00 m.

Weibliche Jugend W12, 2000 m: 1. Lina Maana 7:50,46 Minuten.

Männliche Jugend U20, 200 m: 1. Markus Gisi 26,91 Sekunden.

Männliche Jugend U16 (M15/M14), 4x100 m: 1. Thomas Galgon, Michael Galgon, Philipp Sinninger, Niklas Wagner 51,68 Sekunden.

Männliche Jugend M15, 100 m: 5. Niklas Wagner 13,12 Sekunden.

Männliche Jugend M14, 100 m: 3. Michael Galgon 13,85 Sekunden, 4. Thomas Galgon 14,38; 80 m Hürden: 3. Michael Galgon 16,25, 4. Thomas Galgon 16,26.

Männliche Jugend M13, 75 m: 2. Matthias Schröder 12,06 m; Schlagball 200 Gramm: 2. Matthias Schröder 31,50 m.

Männliche Jugend M12, 2000 m: 1. Nico Tassinger 8:01,07 Minuten; Schlagball 200 Gramm: 4. Nico Tassinger 30,00 m.

Kreismeisterschaften Jugend U16 in Schwabmünchen

Weibliche Jugend U16 (W15 und W14) 4x100 m: 3. Hannah Sahlender, Barbara Kleemann, Luisa Tremel, Celina Müller 54,32 Sekunden.

Weibliche Jugend W14, Hochsprung: 1. und Kreismeisterin Luisa Tremel 1,44 m, 2. Celina Müller 1,36 m; Kugel 3 kg: 1. und Kreismeisterin Luisa Tremel 9,26 m (neue persönliche Bestleistung), 4. Celina Müller 6, 95 m; Speer 500 Gramm: 2. Luisa Tremel 29,13 m, 8. Celina Müller 16,44 m.

Weibliche Jugend W12, 800 m: 2. Lina Maana 2:49,48 Minuten.

Männliche Jugend U16 (M15 und M14), 4 x 100 m: 2. Thomas Galgon, Michael Galgon, Philipp Sinninger, Niklas Wagner 50,49 Sekunden.

Männliche Jugend M15, 100 m: 3. Niklas Wagner 12,67 Sekunden; Weitsprung: 1. und Kreismeister Niklas Wagner 5,55 m.

Männliche Jugend M14, 100 m: 4. Michael Galgon 13,61 Sekunden; 80 m Hürden: 4. Thomas Galgon 15,96 Sekunden; Hochsprung: 2. Thomas Galgon 1,44 m; Weitsprung: 1. und Kreismeister Philipp Sinninger 5,09 m, 7. Thomas Galgon 3,96 m, 10. Manuel Bermejo-Ullmayer 3,52 m; Kugel 4 Kilo: 1. und Kreismeister Philipp Sinninger 11,13 m, 4. Michael Galgon 9,01 m, 7. Manuel Bermejo-Ullmayer 6,71 m; Speer 600 Gramm: 1. und Kreismeister Philipp Sinninger 37,25 m, 2. Michael Galgon 30,66 m, 5. Manuel Bermejo-Ullmayer 16,08 m.

Kreisspringertag und Kreismeisterschaften im Dreisprung und Stabhochsprung in Gersthofen

Männer, Dreisprung: 1. und Kreismeister Christian Taryne 11,79 m; Weitsprung Christian Taryne 6,31 m.

Männliche Jugend M15, Hochsprung, 3. Wagner Niklas 1,48 m; Stabhoch: 1. und Kreismeister Michael Galgon 2,40 m, 2. Thomas Galgon 2,10 m, 3. Felix Lauer 2,10 m; Weitsprung: 2. Niklas Wagner 5,31 m.

Männliche Jugend M14, Hochsprung, 1. Michael Galgon 1,44 m, 2. Thomas Galgon 1,44 m, 3. Philipp Sinninger 1,40 m, 5. Manuel Bermejo-Ullmayer 1,20 m; Weitsprung: 1. Philipp Sinninger 5,21 m, 3. Michael Galgon 4,62 m, 4. Felix Lauer 4,19 m, 5. Thomas Galgon 4,08 m, 7. Manuel Bermejo-Ullmayer 3,83 m.

Weibliche Jugend W15, Hochsprung: 1. Hannah Sahlender 1,44 m; Weitsprung: 1. Barbara Kleemann 4,39 m, 2. Hannah Sahlender 4,27 m.

Weibliche Jugend W14, Hochsprung: 1. Luisa Tremel 1,56 m, 4. Celina Müller 1,40 m, 5. Hanna Weber 1,28 m; Weitsprung: 6. Luisa Tremel 4,29 m, 7. Celina Müller 4,23 m, 10. Franziska Strobl 3,59 m, 12. Hanna Weber 3,12 m.

 

Spielenachmittag der Abteilung Leichathletik

Spilenachmittag1Übungsleiter und 2. Abteilungsleiter Maxi (Josef)Liepert und die Abteilungsjugendleiterin Hanna Wörle organisierten für die Trainingsgruppe U14 und älter der Abteilung Leichtathletik im TSV Gersthofen einen Spielenachmittag. Dazu luden sie in den Jugendraum des TSV Gersthofen ein. Von 14:00 Uhr bis gegen 20:00 Uhr folgten der Einladung 17 Teilnehmer zu verschiedenen Spielen.image4

 

  

Es wurden Looping Louie, Halli Galli, Skip-Bo, Uno, Kniffel, Mäxle, Mühle gespielt und gepuzzelt. Die Getränke hatten natürlich auch Maxi und Hanna organisiert, sowie Süßigkeiten, Chips und Pommes. Für die anwesenden Jugendlichen und Junggebliebenen waren es kurzweilige Stunden. Es wurde gute Laune mitgebracht und es war ein gelungener Nachmittag. Alle hatten viel Spaß und es wurde beschlossen, solche Nachmittage öfters durchzuführen.

51. Int. Silvesterlauf

Sonntag, 03.12.2017, 11:00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf 17v2



Jahreszahl Silvesterlauf 17v2

Termine Leichtathletik

Sonntag 03.12.2017, 11.00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Samstag, 09.12.2017 - Weihnachtsfeier Leichtathletik - Anmeldung