• leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01
Einladung zur Mitgliederversammlung der Abteilung Leichtathletik

Wann: Freitag, 18. November 2016 um 19.30 Uhr

Wo: Gymnastiksaal der TSV-Sporthalle, Sportallee 12, 86368 Gersthofen

Tagesordnung
  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Protokoll der Mitgliederversammlung vom 13. November 2015
  4. Berichte aus der Abteilung
    1. Abteilungsleitung
    2. Sportwartin
    3. Schatzmeister
    4. Jugendleitung
    5. Sportabzeichen
    6. Silvesterlauf
    7. Triathlon
    8. Laufgruppe
  5. Aussprache zu den Berichten
  6. Totengedenken
  7. Wahlen
                      7.1 Bildung eines Wahlausschusses
                      7.2 Entlastung der Abteilungsgremien
                      7.3 Wahl der Abteilungsleitung
                      7.4 Bestätigung der Jugendleitung
  1. Grußworte
  2. Abteilungsbeitrag Triathlon
  3. Ehrungen
  4. Behandlung eingegangener Anträge
  5. Jahresausblick
  6. Verschiedenes
  7. Schließung und Verabschiedung


Anträge sind bis zum 13. November schriftlich bei der Abteilungsleitung einzureichen. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!



Abteilungsleiterin Nina Probst, Josefstalerstr. 4a, 83727 Schliersee;
Kontakt: 0176/35915771; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landkreismeisterschaften in Schwabmünchen

Vier Titel zum Finale

Freiluft-Saison 2016 klingt mit Landkreismeisterschaften in Schwabmünchen aus

Bei strahlendem Herbstwetter machten sich 20 Leichtathleten des TSV Gersthofen auf den Weg nach Schwabmünchen, um bei den Meisterschaften des Landkreises Augsburg teilzunehmen. Zu den Disziplinen gehörten der Dreikampf (Sprint, Sprung, Wurf/Stoß) und die 800m. Beim Saisonfinale gab es vier Titel.

20160924 150329Philipp Sinninger beendete die Freiluftsaison mit zwei persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen (11,79m) und über 100 m (12,35 Sekunden). Mit einer Weite von5,45m sicherte er sich den Landkreismeistertitel in der Altersklasse M14 mit 1637 Punkten.

Ebenfalls Landkreismeister/in im Dreikampf wurden Luisa Tremel in der Altersklasse W14 mit einer Zeit von 13,29 Sekunden (100m),mit 4,60m im Weitsprung und mit 10,15 m im Kugelstoßen sowie Niklas Wagner in der AK M15 mit 1573 Punkten (12,86 Sekunden/100m, 5,57m/Weit und mit 11,06m/Kugel – persönliche Bestleistung).

Talitha Moser wurde in der Altersklasse W13 Landkreismeisterin über 800 m in einer Zeit von 3:09,41 Minuten und belegte den 2. Platz beim Dreikampf in ihrer Altersklasse. Über einen zweiten Platz im Dreikampf konnten sich Nele Riesner AK W8 9,63 Sekunden/50m, 2,79 m/Weit, 19,00m/Ball) und Michael Galgon AK M14 (13,51 Sekunden/100m, 4,30m/Weit, 10,27m/Kugel) freuen. NasihMaana, AK M10, und Nico Tassinger, AK M12, erkämpften sich jeweils den 2. Platz über 800m. Katharina Ziegler wurde Dritte in der Altersklasse W9.

Fünf vierte Plätze, dazu jeweils ein fünfter, sechster, neunter, 15. und ein 18. Rang rundeten die Erfolgsbilanz des TSV Gersthofen ab.
20160924 133354  LandkreisMS

Bayerische Meisterschaften Jugend U16

Hösbach war eine Reise wert. Junge Sportler des TSV 1909 Gersthofen holen zwei bayerische Titel und eine Vizemeisterschaft.

Es war eine weite Fahrt, doch der große Aufwand hat sich gelohnt. Mit fünf jungen Leichtathleten war der TSV Gersthofen bei den bayerischen Meisterschaften der Jugend U16 in Hösbach vertreten. Dazu waren zwei Trainer und acht Eltern für zwei Tage nach Unterfranken in die Nähe von Aschaffenburg in den äußersten Nordwesten Bayerns gefahren.
Die Bilanz konnte sich in jedem Fall sehen lassen: zwei bayerische Titel, eine Vizemeisterschaft, ein fünfter Platz, zwei neunte Ränge und mit der Staffel ein zwölfter Platz. Dafür haben die Athleten in der letzten Zeit bis zu viermal wöchentlich trainiert. Trainer Josef (Maxi) Liepert und die Leichtathletikabteilung können mit dem zweiten Saisonhöhepunkt (nach den bayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf in
Aichach) sehr zufrieden sein.


In der Klasse W14 weibliche Jugend steigerte Luisa Tremel über 80 m Hürden ihre Bestmarke von 12,96 gleich auf 12,77 Sekunden. Den Endlauf der besten Sieben bei 36 Teilnehmerinnen verpasste sie mit dem neunten Patz nur ganz knapp. Über 100 m kam Luisa Tremel auf eine Zeit von 13,32 Sekunden. Sie musste auf den Zwischenlauf verzichten, um eine Terminkollision mit dem Hochsprung zu umgehen. Im Hochsprung bedeuteten 1,51 m Rang neun. Mit dem 500 Gramm schweren Speer kam sie auf 33,43 m (Platz fünf), ganz nahe an ihrer Bestleistung. Sie hatte auch noch weitere weite Würfe mit über 32 und 33 Meter. Hier konnte sie derzeit ihr Potenzial noch nicht ganz ausreizen.

Hsbach Staffel 1Hanna Sahlender wurde in der Klasse W15 weibliche Jugend Vizemeisterin mit dem Hammer (3 kg). Ihre Weite: 25,12 m. In der 4x100-m-Staffel der U16 weibliche Jugend kam sie mit ihren Staffelkolleginnen auf Platz zwölf. 53,83 Sekunden stellen einen neuen Rekord dar, der bei besseren Übergaben des Staffelstabs noch gesteigert werden könnte. Die weiteren Läuferinnen waren Luisa Tremel, Barbara Kleemann und Celina Müller.

Philipp Sinninger (M14 männliche Jugend) stieß die Kugel 10,97 m weit. Damit wurde er Neunter, achtHsbach Philipp 1 Zentimeter fehlten zum Endkampf. Im Weitsprung gelang ihm eine regelrechte Explosion. Bisher war er über 5,55 m nicht hinaus gekommen, in Hösbach aber flog Sinninger auf 5,90 m. Als bayerischer Meister hatte er einen Vorsprung von nicht weniger als 38 Zentimeter auf den Zweiten. Trainer Liepert hatte ihn optimal eingestellt. Damit nicht genug: Auch mit dem 600 Gramm schweren Speer holte sich Philipp Sinninger souverän den Titel. Dabei glückte ihm ein besonderes Kunststück: Die Steigerung auf 46,09 m stellt eine Verbesserung des eigenen Rekords von exakt acht Metern und den Sieg mit fast fünf Meter Vorsprung dar. Auch alle seine weiteren vier gültigen Würfe hätten für Philipp den Sieg bedeutet.

Bayerische Meisterschaften U16 in den Block-Wettkämpfen

Leichtathletik Nachwuchs des TSV Gersthofen belegt bei Bayerischen Meisterschaften Rang vier und sechs auf bayerischer Ebene.

 Fünf Leichtathleten des TSV Gersthofen hatten sich für die bayerische Meisterschaften U16 in den Block-Wettkämpfen in Aichach qualifiziert. Lediglich zwei von ihnen gingen an den Start, die übrigen fehlten auf Grund von kleineren Verletzungen oder mit Rücksicht auf die Schule.

Luisa Tremel wurde Sechste und Philipp Sinninger Vierter. Die Belastung war hoch, nachdem es sich um den dritten Wettkampf innerhalb von drei Wochen handelte. Außerdem galt es wieder, an einem Tag fünf Disziplinen zu absolvieren.

 Luisa-1 BlockIn der Klasse W14 weibliche Jugend Block Sprint/Sprung landete Luisa Tremel mit 2609 Punkten (Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften) auf dem sechsten Platz. Ihre Einzelleistungen: 100 m 13,24 Sekunden, 540 Punkte; 80 m Hürden 13,14 Sekunden, 522; Weitsprung 4,24 m, 464; Speerwurf (500 Gramm) 33,53 m, Bestleistung, 533; Hochsprung 1,58 m, Bestleistung, 553. Gegenüber ihrem ersten Blockwettkampf zwei Wochen zuvor hat sie sich um 82 Punkte verbessert. Mit dem Speer übertraf Luisa Tremel ihre Bestweite in allen drei Versuchen. Die 33,53 m waren auch die größte Weite der weiblichen Jugend W14 an diesem Tag. Im Hochsprung, ihrer besten Disziplin, erzielte sie bei der weiblichen Jugend (beide Altersklassen W14 und W15) die zweitbeste Höhe. Mit dem Gesamtergebnis konnte die junge Athletin mehr als zufrieden sein, eine solche Steigerung war nicht zu erwarten. Auch ihre positive Einstellung zum Wettkampf und den einzelnen Disziplinen ist erwähnenswert. Mit der Gesamtpunktzahl wäre Luisa Tremel in der höheren Altersklasse (W15) Vizemeisterin geworden.

Vierter wurde in der Klasse M 14 männliche Jugend Block Sprint/Sprung Philipp Philipp-2 BlockSinninger. 2518 Punkten stellen bei seiner ersten bayerischen Meisterschaft ein beachtliches Resultat dar. Seine Leistungen: 100 m 12,51 Sekunden, 540 Punkte; 80 m Hürden 13,20 Sekunden, 493; Weitsprung 5,12 m, 507; Speerwurf (600 Gramm) 37,89 m, 551; Hochsprung 1,40 m, 427. Bei seinem Lauf über 100 m bremste ihn ein Gegenwind von 1,1 Metern pro Sekunde. Trotzdem war er hier nur um drei Hundertstel langsamer als bei seiner Bestzeit zwei Wochen zuvor. Im Speerwurf kam Sinninger bis auf 20 Zentimeter an seine Bestleistung heran. Trainer Josef (Maxi) Liepert war mit dem Ergebnis und dem Wettkampf zufrieden.

Schwäbische Meisterschaften Männer/Frauen und Jugend U14

Christian Taryne zweimal top - Schwäbischer Meister im Hochsprung und im Dreisprung

20160617 191100Zweimal stand am vergangenen Sonntag Christian Taryne auf dem obersten Treppchen. Bei den schwäbischen Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der Jugend U14 in Friedberg wurde der Leichtathlet vom TSV Gersthofen Doppelmeister. Lina Maana, seine Vereinskameradin, setzte sich über 2000 Meter durch. Die Veranstaltung litt unter Regenfällen.

Claudia Taryne war durchaus zufrieden mit ihren Wettkämpfen. Wegen Krankheiten und Verletzungen konnte sie vom sechsmonatigen Wintertraining nicht einmal die Hälfte absolvieren. Claudia Taryne wurde bei den Frauen im Weitsprung mit 5,13 m schwäbische Vizemeisterin. Die Kugel stieß sie 9,23 m weit und den Speer beförderte sie auf 28,94 m.

Bei ihrem Bruder Christian machte sich auch ein Trainingsmangel bemerkbar. Dennoch wurde er zweifacher schwäbischer Meister. Taryne gewann den Hochsprung mit 1,80 m; es war sein erster Wettkampf 2016 in dieser Disziplin. Auch im Dreisprung landete Taryne ganz vorne, er holte mit 12,10 m den Bezirkstitel. Und im Weitsprung kam er mit 6,15 m auf Rang fünf.
Lina Maana, 12, gewann bei der weiblichen Jugend W12 den 2000-m-Lauf. Mit 7:47,10 Minuten stellte sie als Bezirksmeisterin eine neue Bestleistung auf und hatte über eine Minute Vorsprung. Annika Heß, erst elf Jahre alt, verbesserte sich über 800 m auf 3:01,85 Minuten.

Weitere Ergebnisse von Teilnehmern des TSV
Gersthofen: weibliche Jugend W13 Annika Jünger 75 m 11,55 Sekunden, Weitsprung 3,96 m; männliche Jugend M13 Felix Wanschura 75 m 12,69 Sekunden, Hochsprung 1,20 m.

 

Termine Leichtathletik

Freitag, 10.11.2017 -  Mitgliederversammlung Leichtathletik