• leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01
Reihenweise neue Bestmarken

Luisa Tremel qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

02 DSC 7756Für die Leichtathleten des TSV Gersthofen hat die Freiluftsaison gut begonnen. Am Sonntag war die Abteilung mit sieben Sportlerinnen und Sportlern, die allesamt dem Jahrgang 2002 angehören, bei den Blockwettkämpfen in Friedberg vertreten. Luisa Tremel gewann ihren Blockmehrkampf mit neuer Bestleistung von 2714 Punkten. Dabei errang sie Siege in vier von fünf Disziplinen: 100  m in 13,22 Sekunden, 80 m Hürden in 12,39 Sekunden, 1,60 m im Hochsprung, 31,72 mit dem Speer; und mit 4,76 m wurde sie im Weitsprung Zweite.  Luisa Tremel schaffte damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Die Jungs traten zu fünf an, um ihren Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Dies gelang mit neuer Bestleistung von 11748 Punkten, 11398 waren es im Vorjahr. Dabei wurde Philipp Sinninger Vizemeister im Block Wurf mit neuer Bestleistung von 2699 Punkten. Auf Platz vier landete Felix Lauer mit für ihn großartigen 2362 Punkten, damit hat er sich um fast 400 Zähler gesteigert. Verbessert hat sich auch der fünftplatzierte Manuel Bermejo-Ullmayer um 260 Punkte.

Im Block Sprint/Sprung errang Michael Galgon den Vizetitel. 2391 Punkte standen am Ende für ihn zu Buche, 130 mehr als im Vorjahr. Sein Bruder Thomas wurde Dritter, er kam nach einem großen Leistungssprung auf 2307 Punkte, 300 über seiner bisherigen Bestmarke. Celina Müller behauptete sich in einem Sechzehner-Feld auf Rang 12. Sie hätte um einiges besser abschneiden können, wenn sie ihren Hochsprung noch im größten Regenschauer hätte absolvieren müssen.
Landkreisehrung




















Sportlerehrung des Landkreises Augsburg

Bolko von Zerboni (35 Mal Sportabzeichen), Luise Winkler (2. Platz Deutsche Berglaufmeisterschaften), Hinrich Habenicht (Präsident TSV 1909 Gersthofen e. V.), Sabine Häubl (2. Platz Deutsche Meisterschaften Senioren Ü37 Volleyball), Jonas Zimmermann (Bayerischer Meister Schwimmen), Philipp Sinninger (Bayerischer Meister Speerwurf, Weit)

Bayerische Crosslaufmeisterschaften 2017

Erfolgreich gekontert

Vor dem Gewinn der bayerischen Meisterschaft musste Lina Maana einen drei Kilometer langen Fußmarsch bewältigen

lina maanaLina Maana ist bayerische Meisterin im Crosslauf. Diesen Titel errang die zwölfjährige Leichtathletin des TSV Gersthofen am Samstag in Kemmern bei Bamberg. Sie war dort die einzige Vertreterin ihres Vereins.

Die Anreise gestaltete sich ungewöhnlich schwierig. Trainer und Athletin fuhren bis Breitgüßbach mit dem Zug. Weil dort aber wider Erwarten kein Taxi zur Verfügung stand, war ein Fußmarsch über drei Kilometer zu bewältigen. Der Wettkampf ging über 2500 Meter auf einer flachen Strecke, so dass schnelle Zeiten (ein Kilometer unter vier Minuten) erzielt wurden. Am Start wurde die Gersthoferin von der körperlich größeren Konkurrenz nach hinten gedrängt. Nach 600 Metern freilich lag Lina Maana in der Spitzengruppe. 400 Meter vor dem Ziel wurde sie zunächst überholt, konnte aber erfolgreich kontern. Am Ende hatte Lina Maana bei einer Siegerzeit von 9:39 Minuten einen Vorsprung von sechs Sekunden auf die Vizemeisterin.  (jeb)

Luisa Tremel nähert sich 1,70 m


Zusammen mit Philipp Sinninger holte sie bei den südbayerischen Hallenmeisterschaften drei Titel für den TSV Gersthofen

Eigentlich sollten fünf Leichtathleten des TSV Gersthofen an den südbayerischen Hallen-Meisterschaften in München teilnehmen. Auf Grund der Erkältungswelle schrumpfte ihre Zahl jedoch auf zwei. Für Luisa Tremel und Philipp Sinninger war der Tag aber umso erfolgreicher.

PhilippluisaFür beide ging es mit dem Sprint über 60 Meter los. Insgeheim hatten sie davon geträumt, am Endlauf teilnehmen zu können. Luisa Tremel gelang ein guter Start und dann ließ sie ein flüssiges Rennen folgen. Sie verbesserte sich um 0,2 Sekunden und wurde Vizemeisterin. Philipp Sinninger dagegen kam schlecht aus dem Startblock, am Ende wurde er Dritter, „eine sehr, sehr gute Platzierung“, wie Trainer Josef „Maxie“ Liepert betonte.

Mit der Kugel steigerte sich Sinninger gleich um 1,63 m, seine neue Bestmarke steht nun bei 13,44 m. Diese Weite wurde mit Silber belohnt. Bei Luisa Tremel lief es ähnlich gut. 10,80 m in ersten Versuch bedeuteten ebenfalls einen neuen Rekord für sie, eine Steigerung um 65 Zentimeter. Damit wurde sie südbayerische Meisterin. Im Hochsprung schloss sie an den starken Auftritt bei den bayerischen Titelkämpfen an. 1,59 m meisterte sie locker, nun war sie allein im Wettkampf. Sie überquerte die Latte bei 1,62 m, ehe sie auch noch persönlichen Rekord mit 1,65 m schaffte. Nicht genug damit. Mit tollen 1,68 m holte sich Luisa Tremel den Titel. Selbst eine Höhe von 1,70 m schien diesmal machbar.

Philipp Sinninger musste drei Stunden lang warten, ehe er im Weitsprung antreten konnte. Dennoch trumpfte er auch in seiner dritten Disziplin noch mal gewaltig auf. Mit viel Kampf kam er auf eine Weite von 5,62 m, damit holte sich Sinninger auch den Titel.

Vier Medaillen für zwei Leichtathleten

Luisa Tremel und Philipp Sinninger landen in München auf Spitzenplätzen

BayerHMSBei den bayerischen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften brachte der TSV Gersthofen in München zwei Leichtathleten an den Start, die sehr erfolgreich abschnitten. Luisa Tremel und Philipp Sinninger waren jeweils in zwei Disziplinen vertreten und holten je zwei Medaillen.

Luisa Tremel schaffte dabei eine kleine Sensation mit dem Speer. Gleich in ihrem ersten Versuch erzielte sie eine neue persönliche Bestleistung mit 35,86 m. Das bedeutete für sie bereits den Titelgewinn. Im Hochsprung wollte Luisa Tremel eigentlich nur was ausprobieren. Aber das Einspringen klappte so vorzüglich, dass sie sich auch hier ein gutes Ergebnis ausrechnen konnte. Mit einer Höhe von 1,62 m wurde sie Dritte; bei 1,65 m riss sie die Latte ganz knapp.

Philipp Sinninger hatte auf Grund einer Änderung des Zeitplans die Qual der Wahl zwischen Speerwurf oder Weitsprung. Er entschied sich für den Weitsprung und wurde ohne Anlauftraining mit 5,85 m Vizemeister. Im Diskuswurf wollte Sinninger nur das in einem Wettkampf ausprobieren, was er im Training erlernt hatte. Das klappte ebenfalls gut. 33,86 m stellten eine neue Bestleistung dar und wurden mit dem dritten Platz belohnt.

Eine Topplatzierung erreichte bei den südbayerischen Meisterschaften Christian Taryne. Er war im Weitsprung mit 6,38 m sehr zufrieden und durfte sich über den dritten Rang freuen.

51. Int. Silvesterlauf

Sonntag, 03.12.2017, 11:00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf 17v2



Jahreszahl Silvesterlauf 17v2

Termine Leichtathletik

Sonntag 03.12.2017, 11.00 Uhr - Generalprobe Silvesterlauf

Samstag, 09.12.2017 - Weihnachtsfeier Leichtathletik - Anmeldung