Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • leichtathletik 04
  • leichtathletik 03
  • leichtathletik 02
  • leichathletik 01

Eingetaucht in eiskaltes Wasser

Trotz widriger Witterung wird Luisa Tremel bayerische Meisterin im Hochsprung


 Mit einer Sammlung von Medaillen kehrten die Leichtathleten des TSV Gersthofen von den bayerischen Meisterschaften in Erding heim. Luisa Tremel gewann souverän in ihrer Paradedisziplin, dem Hochsprung. Im Regen und bei unangenehm niedrigen Temperaturen setzte sie sich mit 1,71 m durch. Jede Landung auf der Matte kam unter diesen widrigen Umständen einem Eintauchen in eiskaltes Wasser gleich.

ThomasBayerMSEbenfalls im Regen sprintete Thomas Burkhart über 100 m zur Bronzemedaille. Zwischen Platz eins und vier lagen nur 26 Hundertstelsekunden. Am Sonntag war das Wetter um einiges besser, nun kamen Luisa Tremel und Thomas Burkhart zu Silbermedaillen. Tremel lief ein gutes Rennen über die Hürden, doch offensichtlich ist ihr in der kurzen Saison die Spritzigkeit abhanden gekommen. Bei Thomas Burkhart konnte man im 200-m-Lauf den Eindruck gewinnen, dass ihm der Erfolg vom Vortag Auftrieb gegeben hatte.

Bei einem anderen Wettkampf schlug sich zwei Wochen zuvor Maximilian Scheich beachtlich. Im Hochsprung erreichte der 14-Jährige trotz Verletzung mit 1,50 m den fünften Rang bei den bayerischen Meisterschaften.

Solo für Albert Mielke

 

Über 800 m verbessert sich der Gersthofer enorm. Auch Luisa Tremel kommt in Fahrt

Bei den Leichtathleten des TSV Gersthofen zeigt die Leistungskurve nach oben. Das konnte man zuletzt bei Sportfesten in München und in Germering erleben.

Thomas Burkhart verbesserte sich über 100 Meter um 0,09 Sekunden auf 11,51 Sekunden und auf der doppelt so langen Strecke um 0,7 Sekunden auf 23,17 Sekunden. Sehr zufrieden konnte er auch mit seinem Abschneiden im Weitsprung sein. 5,88 m stellten zwar keine neue Bestmarke dar, aber die könnte schon in absehbarer Zeit fallen. Thomas Galgon kam über 100 m auf 11,91 Sekunden.

In die Fußstapfen seines Vaters Tobias will Maximilian Scheich treten. Im ersten Jahr in der U16 kam er über 100 m auf 12,87 Sekunden und mit der Kugel auf 10,40 m. Der Landestrainer Wurf hat Maximilian Scheich bereits zu einem Probetraining nach München eingeladen. Im Weitsprung schaffte er trotz einer leichten Zerrung 4,82 m.

In drei Wochen stehen die deutschen Meisterschaften im Mehrkampf auf dem Programm. Rechtzeitig vor diesem Saisonhöhepunkt schaffte Luisa Tremel gleich drei neue Bestmarken: 15,14 Sekunden über 100 m Hürden, 43,70 m mit dem Speer sowie 11,99 m mit der Kugel. Dazu kam ein Weitsprung über 5,34 m. In all diesen Disziplinen besteht noch Luft nach oben.

mielkeSeit einem Jahr gehört Albert Mielke zu den Gersthofer Leichtathleten. Bisher hatte er nur zweimal Gelegenheit, über 800 m an den Start zu gehen. Seine Bestmarke über diese Strecke, erzielt in der Halle, stand bislang bei 2:25,9 Minuten. Quasi im Alleingang – Seine Gegner waren zu langsam - verbesserte sich Mielke gleich um 7,7 Sekunden auf 2:18,17.

 

 

 

Dazu ein Foto, das Albert Mielke zeigt. Fotovermerk: www.sport-in-augsburg.de

Jetzt fliegen sie wieder

In Neusäß verbesserte sich Thomas Burkhart vom TSV Gersthofen mit dem Stab auf 3,50 m

Acht Wochen lang durften die Leichtathleten des TSV Gersthofen nur trainieren. Am vergangenen Wochenende konnten sie mal wieder an Wettkämpfen teilnehmen.

In Neusäß Thomas Neustraten die Stabhochspringer in Aktion. Michael Galgon stellte nach einer Verletzung seine Bestmarke von 3,20 m ein. Hannes Tremel musste im Training viele Fehler ausbügeln. In Neusäß erwies er sich einmal mehr als Wettkampftyp und konnte mit einer Höhe von 3,30 m sehr zufrieden sein. Es hätte für ihn auch noch höher hinausgehen können. Aber der Wechsel zu einem längeren Stab gelang ihm ebenso wenig wie Thomas Burkhart, der dennoch mit 3,50 m eine neue persönliche Bestleistung erzielte.

In Vöhringen gingen Luisa Tremel und Luise Kaiser im Sprint an den Start. Tremel haderte mit dem Starter und kam nur auf eine Zeit von 13,07 Sekunden. Umso besser lief’s bei der Abiturientin über 200 m, mit 26,58 Sekunden kam sie ihrer Bestleistung sehr nahe. Luise Kaiser, ein neues Gesicht im Sprint, kam über 100 m auf 14,62 Sekunden. Der Start war prima, doch es fehlt ihr noch an der Endgeschwindigkeit. Über 300 m blieb Luise Kaiser in 49,93 Sekunden ganz knapp unter der Marke von 50 Sekunden. Offensichtlich zeigte sich nach guten Leistungen im Training zu viel Respekt vor dieser Strecke. Die Gersthofer Trainer konnten jedenfalls zufrieden sein.

Liebe Sportlerinnen und Sportler.,

der Fitnessraum des TSV 1909 Gersthofen e. V. ist ab sofort wieder für uns geöffnet.

Die SARS-CoV-2 Pandemie stellt uns aktuell vor viele Herausforderungen. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Fortführung des Trainings erfolgt vor Wiederaufnahme von Trainingsmaßnahmen eine Abfrage nach eurer Gesundheit. Damit sollen potenzielle Virusträger identifiziert und somit das Ansteckungsrisiko gegenüber dem Umfeld (Athlet*innen, Betreuer*innen) während der Trainingsmaßnahmen bestmöglich vermieden werden.

Wir bitten euch daher ausdrücklich, die folgenden Verhaltensregeln zur Infektionsprävention einzuhalten:

  • Trainingszeiten: Montag und Mittwoch von 18:30 – 19:30 Uhr

  • Max. 10 Personen pro Trainingseinheit. Die Athlet*innen müssen sich rechtzeitig zu jedem Training anmelden.

Beim Montagtraining bei Hans Jedelhauser – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und beim Mittwochtraining bei Helga Taryne – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Bei Trainingsbeginn muss sich jede*r Athlet*in mit Name, Vorname, Telefonnummer oder Mailadresse in eine Anwesenheitsliste eintragen. Diese wird nach 4 Wochen nach DSGVO-Richtlinie vernichtet. Ebenfalls muss vor dem ersten Training einmal ein Fragebogen SARS-CoV-2 Risiko ausgefüllt werden. Dieser wird von Helga Taryne nach dem Datenschutzverordnungsgesetz aufbewahrt.

  • Beim Betreten und Verlassen des Sportgeländes/-gebäudes bis zum Fitnessraum ist verpflichtend ein Nasen-Mundschutz zu tragen.

Mindestabstand von 1,5m muss unbedingt – auch im Fitnessraum – beachtet werden.

  • Gesichtsabstand von 2m. Körperkontakt muss unbedingt vermieden werden.

  • Handtuch zum Auflegen auf die Trainingsgeräte mitbringen. Außerdem ist zu beachten, dass an zwei benachbarten Geräten nicht zur selben Zeit trainiert werden darf. Die Trainingsgeräte sind sofort nach jeder Benutzung sorgfältig zu desinfizieren. Die Mittel dazu sind vorhanden. Der Raum muss immer ausreichend gelüftet werden.

  • Athlet*innen kommen und gehen in Sportkleidung zum Training (Garderoben und Duschen sind geschlossen). Toilettenbesuch nur mit Maske.

  • Nach dem Training muss der Fitnessraum sowie das Sportgelände sofort – unter Einhaltung des Mindestabstandes – verlassen werden.

  • Kein Training bei Husten, Fieber oder weiteren Krankheitsbildern.

  • Vor dem Sporttreiben von Personen der Hochrisikogruppen (z.B. Senioren, Vorerkrankte, etc.) ist eine individuelle Einschätzung nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt empfohlen.

Frühzeitige Meldung bei jeglicher, auch minimaler Erkältungs-Symptomatik an den betreffenden Trainer!

Bitte beachtet zusätzlich die allgemeinen Hygienetipps, die in der Sporthalle angebracht sind.

Für Rückfragen stehen wir gerne zu jeder Zeit zur Verfügung und wünschen einen guten Start in die kommenden Trainingstage.

 

Leitfaden mit Formularen zum Ausdrucken

 

54. Int. LEW Silvesterlauf

Logo Silvesterlauf ohneZahl

 

 

 

 


Termine Leichtathletik

Bitte Beachten!

Der TSV Gersthofen 1909 e. V. stellt vom 02.11. - 30.11.20 den
gesamten Sportbetrieb ein. Infoschreiben LA

Absage Mitgliederversammlung der Abt. Leichtathletik
Der neue Termin wird bekannt gegeben.

Trainer/Übungsleiter gesucht

Die Fitnesstrefnutzung ist nur nach Anmeldung möglich:
Verhaltensregeln/Anmeldung

Coronamaßnahmen - bitte beachten!

Info BLSV

Info BLV

Hygienemaßnahmen