Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • handball1

Herren

TSV Niederraunau II - TSV Gersthofen   28:27

Am vergangenen Sonntag ging es für die Handballer des TSV Gersthofens zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison nach Niederraunau. Für die Lechstädter war es mal wieder das unbeliebte Sonntagnachmittagsspiel. Trotzdem wollte die Mannschaft um Trainer Andreas Polz die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren und man wollte an die guten Ansätze aus den letzten Trainingseinheiten und Spielen anknüpfen.

Die erste Halbzeit verlief allerdings nicht nach den Wünschen der Gäste. In der Abwehr blieb man zu defensiv und hatte keinen Zugriff auf den gegnerischen Angriff. So konnte der Gegner immer wieder über einfache Anspiele an den Kreis oder ohne wirklichen Druck aus dem Rückraum zum Erfolg kommen. Zusätzlich bereitete die offensive Abwehr der Gastgeber dem Gersthofer Angriff einige Probleme. Mit zu wenig Zug zum Tor spielte man den Ball nur vor den Abwehrreihen hin und her und kam hauptsächlich durch Einzelaktionen zum Torerfolg. Nach der sehr durchwachsenen ersten Halbzeit ging man mit einem 16:13 Rückstand in die Kabinen.

Trainer Polz forderte mehr Zug zum Tor und eine aggressivere Abwehr in seiner Halbzeitansprache, welches die Gersthofer Mannschaft auch in den nächsten 30 Minuten zum größten Teil umsetzte. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man so den Rückstand bis zur 50. Minute egalisieren und sich sogar einen zwei Tore Vorsprung bis fünf Minuten vor Schluss erarbeiten. Hier sind vor allem die starken Paraden von Torhüter Johannes Wittgen und die gut ausgespielten Angriffe, welche meist über die Außenspieler erfolgreich abgeschlossen wurden, hervorzuheben. Gerade Michael Reithmeier mit 8 Toren als auch Patrick Schwarz mit 4 Toren trugen hier maßgeblich zu der bis dahin guten Aufholjagd bei. Doch in den letzten fünf Minuten gelang den Gersthofern kein einziger Treffer mehr. Oft schloss man zu überhastet ab oder scheiterte am Aluminium. Zusätzlich beschäftigte man sich mehr mit den nun gehäuften, sehr fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen als mit sich selbst. Die Gastgeber nutzten dies zu ihren Gunsten und drehten das Spiel zum letztendlichen 28:27 Endstand.

Nun heißt es aus den Fehlern zu lernen und diese in den nächsten Trainingseinheiten aufzuarbeiten. Das nächste Saisonspiel findet am 10.11. auswärts gegen den TSV Bobingen statt.

TSV Gersthofen: Müller, Wittgen (Tor); Reithmeier (8), Manuel Walter (5), Schwarz (4), Maximilian Walter (4), Polz (2), Michael Kraus (1), Küch (1), Braun (1/1), Markus Walter (1), Andreas Kraus

männliche C-Jugend

SC U´hfn/Germaring - TSV Gersthofen   24:41

 

 

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif