Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • handball1
Herren

TSV Bobingen - TSV Gersthofen   36:25

Am vergangen Samstagabend traten die Gersthofer Handballer, stark ersatzgeschwächt, die Reise zum TSV Bobingen an. Neben dem verletzten Timm Erhard fehlten Spielmacher Andreas Polz, Patrick Schwarz der erkrankte Neuzugang Matthias Braun und auch auf den Stammtorwart Michael Müller musste verzichtet werden.
So war schon vor Spielbeginn klar, dass gegen die diese Saison recht stabil spielenden Gastgeber wenig zu holen sein wird. Dennoch forderte das Trainergespann Egetemeir/Boppel ihre Schützlinge auf mit einer engagierten Leistung das Ergebnis im Rahmen zu halten. Über das Engagement konnte man sich nach Schlusspfiff tatsächlich nicht beklagen, dennoch viel die 36:25 Niederlage für den Geschmack von Spielertrainer Boppel etwas zu hoch aus. „Unsere Rückwärtsbewegung war heute leider nicht vorhanden und im Angriff fehlte Vielen die Konsequenz beim Abschluss.“ So das Resümee des Spieletrainers.

Im ersten Speilabschnitt konnte man noch relativ gut mithalten. Durch sehenswerte Rückraumtreffer von Maximilian Walter und Christian Boppel ging es über ein 5:5 und 11:10 beim Stand von 15:11 für die Gastgeber in die Kabinen. Nach dem Pausentee merkte man den Schwarz-gelben die geringe Kadergröße an und so konnte man dem schnellen Angriffsspiel der Bobinger leider nicht mehr viel entgegensetzen. Am Ende stand so eine gerechte 36:25 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Samstag kommt mit dem TSV Aichach eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der BOL in die Gymnasium-Turnhalle. Für die Gersthofer Jungs ist dies eine weitere Möglichkeit den Ergänzungsspielern Einsatzzeiten zu gönnen und das ein oder andere auszuprobieren. Anpfiff ist dieses Mal um 19:30 Uhr.

Egetemeir, Daniel (Tor), Boppel, Christian (7) Walter, Maximilian (5) Kraus, Michael  (5) Walter, Manuel (4) Walter, Markus  (3/2) Küch, Florian (1) Kraus, Andreas



 männliche A Jugend

SG Augsburg/Gersthofen - VfL Buchloe   31:22


weibliche B Jugend

TSV Ottobeuren - TSV Gersthofen   13:10 


weibliche C1 Jugend

TSV Gersthofen - SG Kempten-Kottern   34:15

Weibliche C1 sichert sich Vize-Meisterschaft in der BOL Süd-West

Letzter Heimsieg gegen die SG Kempten Kottern

Zum Saisonabschluss einer (fast) perfekten Saison krönten sich die Mädchen der weiblichen C1 mit einem ungefährdeten 34:15 Heimsieg gegen Kempten. Damit schlossen zehn Mädchen das Kapitel C-Jugend ab und können nun voller Euphorie in den neuen Abschnitt B-Jugend übergehen.

Von Beginn an starteten die Lechstädterinnen lauffreudig und konnten sich einen 8:2 Vorsprung herausspielen. Lediglich Unkonzentriertheit im Abschluss und einige technische Fehler ließen das Spielgeschehen lahm wirken. Trotzdem wurden Konter in diesem Spielabschnitt konsequent gelaufen und immer wieder konnte der Gersthofer Angriff Bälle abfangen. Noch offensiver starteten die Mädchen von Anne Päckert in die zweite Hälfte, in der man mit ordentlichen Kombinationen und noch mehr Abwehrgefahr überzeugen wollte. Obwohl man die kleinen Fehler nie richtig einstellen konnte, erkämpften sich die Gersthofer Mädchen Tor für Tor und konnten somit einen ungefährdeten 34:15 Heimsieg einfahren.

Mit diesem letzten Sieg schließen die Mädchen die BOL Saison als Tabellenzweiter ab. Mit einem überaus engagierten Torverhältnis von 487:303 Toren und 27:5 Punkten konnten die Mädchen auch in dieser Saison ihre Stärken in der BOL beweisen. Nun gilt es den Blick nach vorne zu halten, um sich nach einer kurzen Pause gründlich auf die anstehenden Qualifikationen vorzubereiten. Ein großes Lob an dieses SpitzenTEAM. #gersthoferMÄDELS

Für den TSV spielten: Hannah (Tor), Jana (7), Denise, Selina (3), Kathi (1), Tabea (9), Leni (5), Amela (5), Stela (4)




weibliche C2 Jugend

SV Mering - TSV Gersthofen 2   24:22


männliche D Jugend

TSV Neusäss - TSV Gersthofen   19:32

TSV Gerthofen- BHC Königsbrunn 09 II   20:15


Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif