Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

  • handball2
  • handball1
Herren

TSV Gersthofen - VSC Donauwörth  27:21

Gelungener Jahresauftakt

Für die Gersthofer Handballer startet das neue Jahr mit einem wichtigen Sieg gegen die Abstiegskonkurrenz aus Donauwörth. Mit dem wieder genesenen Routinier Andreas Polz und dem von seiner Weltreise zurück gekehrten Maximilian Walter war auch, zum ersten Mal seit längerer Zeit, die Kader Situation der Egetemeir/Boppel Schützlinge wieder etwas entspannter.

Dennoch merkte man den Gersthofer Jungs an, dass ihnen die längere Pause und die vielen Festtage noch etwas in den Knochen steckten. So tat man sich am Anfang der Partie schwer gegen engagiert aufspielende Gäste Stabilität in der Abwehr zu generieren. Viele einfache Tore aus dem Rückraum und einige Unachtsamkeiten hielten die Donauwörther bis Mitte der ersten Halbzeit im Spiel. Erst nach einer personellen Umstellung gelang es den Hausherren  besser in das Spiel zu finden und so konnte man sich mit einer verdienten 4-Tore Führung in die Halbzeitpause verabschieden.

Im zweiten Spielabschnitt wollten die Schwarz-Gelben nichts mehr anbrennen lassen und bauten die Führung auf 20:14 aus. Der weitere Spielverlauf war eher mehr zäh als schön anzusehen aber dennoch ließen sich die Hausherren nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Vor allem der an diesem Tag groß aufspielende Timm Erhard fand immer wieder Lücken im gegnerischen Deckungsverband und trug so mit seinen 6 Toren maßgeblich zum 27:21 Erfolg bei.

„Dies war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, dennoch müssen wir in den kommenden Spielen die Konzentration hoch halten und uns in dem ein oder anderen Bereich noch erheblich steigern.“, so das Resümee von Trainer Egetemeir.

Die Gersthofer Handballer haben nächste Woche spielfrei ehe man am 20.01. um 19:30 Uhr in der Paartalhalle beim SC Kissing gastiert.

Müller (Tor), Erhard (6), Reithmeir (5), Hupfer (5/1), Boppel (4), Polz (3/1), Walter Maxi (2), Schwarz (2), Walter Markus, Küch, Kraus A.

weibliche B-Jugend

TSV Schongau - TSV Gersthofen   16:23

Gersthofer B-Mädels halten ihre Siegesreihe

Zum ersten Spiel des Jahres konnten die Mädels der weibl. B wieder vollkommen überzeugen und zeigten, dass sie über die Ferien keinesfalls etwas verlernt hatten. Mit viel Ehrgeiz und Siegeswillen schafften sie es, die nächsten 2 Punkte mit nach Hause zu bringen.

Das Spiel startete wie immer rasant, aber konsequent aufs Tor. So gelang es den Ballonstädterinnen auch, in den ersten Minuten einen ordentlichen Torabstand zu kreieren. Jeder traute sich aufs Tor zu gehen und auch jede schaffte es, eines zu werfen. So ging es mit einem Spielstand von 7:14 für die Gersthoferinnen in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte verlief dann entspannter, aber immer leichtsinniger, was die Gegnerinnen auch konsequent ausnutzten. Trotzdem verteidigte Vicky ihr Tor und konnte somit das schlimmste verhindern. Nach einer Ansage des Trainers fasste sich die Mannschaft aber wieder und kämpfte genau so weiter wie am Spielanfang. Mit einem Endstand von 16:23 konnten die Lechstädterinnen aber zufrieden vom Platz gehen.

Das nächste Spiel findet dann wieder am 20. Januar in Biessenhofen statt. Die Spielerinnen arbeiten daran, auch dieses noch für sich entscheiden zu können.

Für den TSV spielten: Vicky (TW), Sarah (2), Melina (1), Amela (3), Nina (2), Jana (11), Tabea (3), Maxine (1) und als Trainer Sammy


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif