• handball2
  • handball1
Das Spiel der Herren am 25.11.2017 in Haunstetten wurde abgesagt!!!

Herren

TSV Gersthofen - Friedberg 3  23:19

Tabellenplatz 5 vor dem letzten Vorrundenspiel

Durch den 23:19 Heimerfolg gegen die dritte Mannschaft des TSV Friedberg verschafften sich die Gersthofer Handballer wieder etwas Luft im Abstiegskampf und konnten sich etwas von den schlechten Leistungen der vergangenen Spiele rehabilitieren.

Vor dem Spiel gegen die Herzogstädter warnte das Trainergespann Egetemeir/Boppel seine Schützlinge eindringlich die kommende Herausforderung mit der nötigen Ernsthaftigkeit und vor allem Respekt anzugehen. Zwar konnten die Gäste aus Friedberg diese Saison nicht durchwegs überzeugen, doch die letzten Ergebnisse der jungen Mannschaft waren durchwegs positiv und durchaus ein Warnsignal für die Gersthofer Jungs.

Auch vor dieser Partie war die Personalsituation der Schwarz-Gelben äußerst angespannt und so konnte man sich glücklich schätzen dass sowohl Routinier Michael Bauer und der hessische Gastspieler Benjamin Hupfer ihre Handballschuhe in der Gersthofer Gymnasiumturnhalle schnürten.

Die, über das ganze Spiel betrachtet, nicht sonderlich hochklassige Begegnung war zu Beginn geprägt von Nervosität auf beiden Seiten. Etliche Fehlwürfe und Nachlässigkeiten im Aufbauspiel ließen keine der beiden Mannschaften so richtig ins Spiel finden. Erst Mitte der zweiten Halbzeit schafften es die Hausherren durch eine verbesserte Leistung im Abwehrverbund und angetrieben durch den wieder einmal gut aufgelegten Timm Erhard sich etwas abzusetzen. So ging es mit einem leistungsgerechten 10:6 in Kabinen.

Der zweite Spielabschnitt brachte leider für die Zuschauer kein höheres Niveau, dennoch konnte man eine durchaus spannende Partie verfolgen. Die Schwarz Gelben verpassten es, wie so oft, das Spiel schnell für sich zu entscheiden und mussten so beim Stand von 15:12 Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal um die beiden wichtigen Punkte im Abstiegskampf bangen. Am Ende setzte sich dann aber doch die Routine der Gersthofer Jungs durch und so konnte man am Schluss einen verdienten 23:19 Sieg bejubeln.

Am kommenden  Samstag erwartet die Lechstädter dann eine Mammutaufgabe beim Gastspiel in Haunstetten. Die Reserve der Haunstetter ist gespickt mit Ex-Bayernligaspieler und zählt zu Recht zu den engsten Favoriten um den Meistertitel in der Bezirksoberliga. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Albert-Loderer-Halle.
Müller, Egetemeir (Tor), Walter Markus (5), Hupfer (5), Erhard (4), Reithmeir (3), Bauer (3/1), Boppel (2), Kraus A. (1), Schwarz, Kraus M., Küch

 

 männliche A-Jugend

TSV Göggingen - SG Augsburg/Gersthofen 21:30

 

 

weibliche B Jugend

 TSV Gersthofen - TSV Neu Ulm  23:15

Nächster Sieg bei den B-Mädels

Am 18.11. holten sich die Mädels der weibl. B-Jugend den 5. Sieg gegen den TSV Neu-Ulm. Damit haben sie ihren 2. Tabellenplatz fürs erste verfestigt.

Das Spiel startete ähnlich wie ihr letztes hektisch und unkonzentriert, mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass das erste Tor durch die Lechstätterinnen fiel. Die Neu-Ulmerinnen holten aber schnell wieder auf, was dem Spiel die gewohnt spannende Spielatmosphäre verlieh. Jedoch schafften es die Ballonstätterinnen immer mehr, den Spielstand auf ihre Seite zu kehren, weshalb es auch mit einem 11:6 in die Halbzeitpause ging.

Die zweite Spielhälfte begann unkonzentriert und leichtsinnig, wodurch die Gegnerinnen auch sehr schnell aufholten. Jedoch schafften es die Ballonstätterinnen das Ruder noch umzureißen und den Vorsprung weiter auszubauen. Das Spiel endete mit 23:15 für die Gersthofer Mädels.

Das nächste Spiel findet voraussichtlich am Sonntag, dem 26.11. in Schongau statt. Die Mannschaft hofft, dieses Spiel auch wieder für sich entscheiden zu können, um weiter ihren Tabellenplatz zu verteidigen.

Es spielten für den TSV: Vicky (TW), Danijela, Sarah, Amela (5), Josefine (2), Nina (1), Antonela (1), Jana (6), Celine, Tabea (8), Maxine und als Trainer Sammy




weibliche C1 Jugend

SG Kempten-Kottern - TSV Gersthofen  8:38
 

Weibliche C1 setzt Ausrufezeichen in Kempten 

Am frühen Samstag Morgen machte sich die weibliche C1 mit 8 Stammspielerinnen und zwei Aushelferinnen der C2 auf den Weg ins Allgäu. Die favorisierten Lechstädterinnen konnten sich gleich zu Beginn zügig absetzen, eine bestens gelaunte Amela auf der Mitte startete eins ums andere Mal die Konter Richtung gegnerisches Tor. Die Körpersprache der Gersthoferinnen passte heute, auch die Trefferquote sah deutlich besser aus als beim letzten Spiel gegen Günzburg. Die Chancenverwertung in den Kontern sah ebenfalls souverän aus. Leichte Schwierigkeiten bei der Abwehr im Kreis konnten nach einigen Minuten in den Griff gebracht werden. Mit einem 17:3 Vorsprung verabschiedete man sich in die Kabine. Dort gab es nicht viel zu mäkeln von Seiten der Trainerin Anne Päckert. Auch nach dem Pausentee spielten die Gersthoferinnnen souverän auf und nahezu alle Spielerinnen konnten sich auch am heutigen Tage wieder in die Torschützenliste eintragen. Gute Einzel Aktionen und die nötige Power bestätigten den in der Höhe vollkommen verdienten 38:8 Auswärtserfolg in Kempten. Nun gilt es hart auf die nächsten beiden anstehenden Partien zu arbeiten. Nachdem man in der kommenden Woche in Königsbrunn zu Gast ist (Hinspiel 14:13 Erfolg) steht am 9.12 der absolute Kracher gegen den FC Burlafingen an. Mit einer geschlossenen Teamleistung und der nötigen Motivation stehen sich hier zwei gleichbürtige Mannschaften gegenüber.

Für den TSV kämpften: Hannah (Tor), Jana (6), Giusi, Selina (5), Tabea (8), Leni (1), Amela (13), Stela (1), Denise (4), Melina (1),

 

 

 

 

weibliche C2 Jugend

TSV Gersthofen - TSV Neusäss  15:18

Gute Leistung der weiblichen C2

 

Am Samstagnachmittag mussten unsere Ballonstädterinnen gegen den TSV Neusäß zuhause antreten. Für unsere Mädels war das letzte Spiel gegen den TV Gundelfingen eine große Lehre, da Ihnen nun endlich klar geworden ist, dass mit ein bisschen Ehrgeiz und Anstrengung Spiele ganz einfach gewonnen werden können.
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Unsere Mädels ließen sich von der Abwehr der Gäste nicht abschrecken und schafften es, sich 1 gegen 1 durchzusetzen. Leider wurde oftmals nicht platziert genug geworfen und die Mädels verpassten somit viele Torchancen.
Trotz allem war das Spiel immer noch nicht zu Ende und unsere Mädels gingen mit vier Toren unterschied in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit waren unsere Ballonstädterinnen motivierter denn je. Die Abwehr bekam die Stammspieler fest unter Kontrolle und unsere Torfrau konnte viele Torchancen der Gäste verhindern. Im Angriff traute sich nun jede Einzelne aufs Tor zu werfen und ganz langsam bekamen unsere Mädels die Neusäßerinnen unter Kontrolle und wollten sich nun einen Vorsprung holen. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus und unsere Mädels mussten eine knappe Niederlage (15:18) einstecken aber waren trotz allem sehr stolz auf sich und können genau mit dieser Einstellung in die Rückrunde starten!

Es spielten: Klara, Nadja (1), Giusi(7), Nicole (2), Roberta, Annika (2), Tabea, Laura, Melina (3) und Anna


männliche D Jugend

TSV Gersthofen - SV Mering  29:7


TSV Gersthofen - Schwabmünchen II  19:5








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

Handball AKTUELLES

Wir suchen Dich

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif