• handball2
  • handball1
Herren

TSV Gersthofen - TSV Schwabmünchen  20:24

Gersthofer Jungs trotz starker Leistung ohne Punkte
Am Tag der Deutschen Einheit trafen der TSV-Gersthofen und der TSV-Schwabmünchen in einer nahezu vollbesetzten Gersthofer Gymnasium Turnhalle aufeinander. Der klar favorisierte TSV-Schwabmünchen wollte an diesem Tag seine Aufstiegsambitionen unterstreichen und siegte am Ende mit 20 zu 24 Toren. 

Zu Beginn des Spiels dominierten beide Abwehrreihen und keine der Mannschaften konnte sich absetzten. Die Gersthofer Jungs zeigten im ersten Spielabschnitt eine ambitionierte Leistung und konnten trotz der krankheitsbedingten Ausfälle von Manuel Walter und Florian Küch die Gäste aus Schwabmünchen vor eine schwierige Aufgabe stellen. Vor allem Timm Erhard überzeugte durch eine engagierte Abwehrleistung und enorme Durchbruchsstärke in der Offensive. So stand zum Halbzeitpfiff ein leistungsgerechtes  11 zu 11 Toren auf der Anzeigetafel. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Hausherren leider nicht ganz an die couragierte Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen. Nach 2 Toren und einem 13 zu 12 Zwischenstand gelang es den  Gersthofer Jungs 10 Minutenlang nicht mehr ein Tor aus dem Spiel zu erzielen. Auschlaggebend in dieser Phase waren vor allem unnötige 2-Minuten Strafen und ein verworfener 7m durch den sonst treffsicheren Markus Walter. Diese Gelegenheit nutzten dann die Gäste aus Schwabmünchen und setzten sich mit 4 Toren ab. Diesem Rückstand liefen die Schwarz-Gelben leider die restliche Spielzeit hinter her, das nötige Quäntchen Glück beim Abschluss hatte sie verlassen und viele leichte Ballverluste taten ihr Übriges.

Trotz dieser Niederlage bleibt eine starke kämpferische Leistung des TSV, welche zeigt, dass auch die Favoriten der Liga Punkte in Gersthofen lassen können und werden. Schon am kommenden Samstag kommt mit dem SC Kissing eine weitere hoch gehandelte Mannschaft in die Gersthofer Gymnasium Turnhalle. Die Jungs vom Trainergespann Egetemeir/Boppel wollen die guten Leistungen des Saisonstarts bestätigen und erhoffen sich dieses Mal etwas Zählbares auf der Gersthofer Kirchweih feiern zu können. Anpfiff ist wie gewohnt um 19:15 Uhr.

 

Müller, Michael; Niedermeyer, Benjamin(Tor); Polz, Andreas (6/3); Erhard, Timm  (4); Schwarz, Patrick (4); Kraus, Andreas (3); Walter, Markus (1/1); Kraus, Michael (1); Reithmeier, Michael (1); Eisen, Sebastian; Boppel, Christian;



weibliche B Jugend

ÜBL WB TSV Gersthofen - VfL Buchloe    21:9


 Sieg dank konsequentem Konterspiel
Zum ersten Spiel mit Heimvorteil empfingen die Lechstädterinnen die bisher unbekannten Gegner vom VfL Buchloe. Die dünn besetzte Gastmannschaft war körperlich überlegen, was von Anfang an nicht unterschätzt wurde. Mit bestens aufgelegten Aushilfs Spielerinnen der C1 sowie einer motivierten Vicky im Kasten starteten die Hausherrinnen mit einem 4:1 Lauf in das Spiel. Dennoch konnte die von Aushilfs Trainerin Anne geforderte offensive Abwehr nur teilweise konsequent gespielt werden. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten im Abschluss konnten vor allem Nina, Celine und Danijela dann von Minute zu Minute durch ein cleveres Laufspiel zu einfachen Toren gelangen. Immer wieder konterten die Ballonstädterinnen erfolgreich auf das gegnerische Tor. Nichts desto trotz hätte die Abwehr an diesem Nachmittag etwas agiler sein können. Zu oft schaffte die Buchloer Spielmacherin den einfachen Weg zum Gersthofer Tor. Dennoch eine gute Mannschaftsleistung, die es nun beim nächsten Spiel am 7.10 im heimischen PKG gegen die SG-Bießenhofen Marktoberdorf zu bestätigen gilt. Anpfiff ist dann um 15:30 Uhr.


Für den TSV spielten: Viktoria (Tor), Danijela (2), Amela (4), Josefine, Nina (3), Antonela, Jana (5), Tabea (5), Maxine, Celine (2)

 

 

 

 

 

 

 

 


weibliche C1 Jugend

TSV Ottobeuren - TSV Gersthofen   8:31

Das Tor Festival geht weiter
Ausgeschlafen und topfit machten sich 10 Gersthofer Mädels am Sonntag Morgen auf den Weg zum ersten Auswärtsspiel der Saison ins Allgäu, genauer, nach Ottobeuren. Dort lief man pünktlich um 11 Uhr auf die Platte. Die ersten 15 Minuten der ersten Halbzeit verliefen allerdings etwas zu hektisch für Gersthofer Verhältnisse. Das Ziel, viele Konter zu laufen, wurde zwar erreicht, allerdings scheiterte es hier an den genauen und festen Pässen. Immer wieder schlossen die Lechstädterinnen zu hektisch oder unüberlegt ab. Vor allem aber die Abwehr bekam den kräftigen Rückraum der Hausherrinnen nur schwer in den Griff. Zum Pausentee stand eine 15:6 Führung auf der Anzeigentafel. Diese war zwar berechtigt, hätte zu dieser Zeit allerdings schon höher ausfallen müssen, denn den cleveren Spielzügen der Gersthoferinnen konnte Ottobeuren nur wenig entgegen setzen, es haperte einfach am Abschluss. In Hälfte zwei kam der Gersthofer Motor dann endlich richtig ins Rollen. Neun von zehn Spielerinnen konnten sich an diesem Vormittag in die Torschützen Liste eintragen. Die nun konsequenten Abschlüsse und harte Verteidigung ließ den Allgäuerinnen kaum noch einen Hauch einer Chance zum Torerfolg. Gersthofen spielte befreit auf und überzeugte mit einigen taktischen Raffinessen sowie einer guten 7 Meter Quote (3/3). Besonders die technische Sicherheit der Mädchen soll an dieser Stelle gelobt werden. Somit reisten wir mit weiteren zwei Punkten im Gepäck Richtung Heimat. Auch am kommenden Wochenende ist den Mädchen keine Pause gegönngt, es geht daheim um 13:45 Uhr im heimischen PKG gegen den Lokal Rivalen aus Meitingen. Sicher eine spannende Partie!
Für den TSV kämpften: Hannah (Tor), Giusi & Melina (2 und 1), Jana (8), Selina (3), Tabea (7), Leni (1), Amela (7), Denise (2), und Stela.


weibliche C2

TSV Gersthofen II - TSF Ludwigsfeld    4:10

Aufregendes erstes Heispiel
Am Samstag hatten unsere Ballonstädterinnen gegen den TSF Ludwigsfeld das erste Heimspiel. Die C2 Mädels wussten, dass am Anfang gleich ein hartes Spiel stattfinden würde. Jedoch haben Sie sich trotzdem gut durchgeschlagen.
Die gesamte erste Halbzeit war von hektik und Unsicherheiten gekennzeichnet. Die Abwehr arbeitete konsequent und aggressiv, jedoch war es unseren C2 Mädels nicht vollständig gelungen im Angriff Tore zu erzielen.
Somit gingen unsere Mädels mit einem 2:7 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitpause waren unsere Ballonstädterinnen fest entschlossen, etwas am Spielverlauf ändern zu wollen. Die Abwehr arbeitete konsequent weiter und konnte Gegenaktionen schnell unterbrechen und voran gehen. Jedoch klappte es am Abschluss nicht. Oftmals wurde einfach zu halbherzig aufs Tor geworfen und sehr häufig verloren unsere Mädels im Konter durch zu viel Hektik die Bälle. Somit ging das erste Heimspiel mit einem 4:10 für die Gäste aus Ludwigsfeld zu Ende.
Trotz allem lassen sich unsere C2 Mädels natürlich nicht unterkriegen und werden im nächsten Spiel wieder 100% geben.

Es spielten: Klara, Nadja, Giusi, Nicole (2), Ebru, Roberta, Annika, Tabea, Melina (2) und Dilayla 


männliche D Jugend

TSV Gersthofen - Kissinger SC           12:10
Die männliche D-Jugend startete mit einem Auswärtsspieltag in die Saison 2017/2018.
Lediglich mit einer Rumpfmannschaft von sieben Spielern trat man die Reise nach Wertingen an, wo man im ersten Saisonspiel auf den SC Kissing traf. Die Kissinger erwischten den besseren Start und gingen zunächst mit 3 : 1 in Front. Die Schwarz/Gelben liesen sich jedoch durch den Rückstand nicht verunsichern und waren fortan das bessere Team. Wodurch es gelang beim Stand von 5 : 4 erstmalig in Führung zu gehen. Bis zum Pausenpfiff konnten die Gersthofer ihren Vorsprung noch leicht auf zwei Tore zum Halbzeitstand von 7 : 5 ausbauen. Sofort nach dem Wiederanpfiff verletzte sich dann leider Jonas bei der ersten Angriffsaktion in der zweiten Halbzeit und konnte nicht mehr mitspielen, weshalb man die komplette restliche Spielzeit in Unterzahl bestreiten musste. Nachdem sich der erste Schock über sein Ausscheiden gelegt hatte, folgte die stärkste Phase der Grob-Schützlinge. Durch immensen Einsatz der restlichen fünf Feldspieler und einige gute Paraden von Torhüter Daniel gelang es, sich mit 10 : 6 etwas vom Gegner abzusetzen.Aufgrund verpasster Einwurfmöglichkeiten im Angriff, sowie den sichtbaren Kräfteverschleiß und der zahlenmäßigen Unterlegenheit war die Partie zwei Minuten vor Spielende beim 11 : 10 wieder völlig offen. Die Gersthofer mobilisierten ihre letzten Kräfte und liesen keine weiteren Gegentreffer mehr zu. Als dann Max zum 12 : 10 einnetzte, durften die Jungs einen hochverdienten Sieg feiern.

TSV Gersthofen – SC Vöhringen II    12 : 8 
Nachdem wie erwähnt Jonas bereits im ersten Spiel wegen Verletzung ausfiel, musste man die komplette zweite Partie des Tages mit einem Spieler weniger bestreiten. Der Gegner war diesmal die zweite Mannschaft des SC Vöhringen, welcher zumindest nicht körperlich überlegen war. Die Schwarz/Gelben starteten trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit, aber gestärkt durch ihren Sieg voller Optimisums und mit großem Engagement in die Begegnung.Nach ausgeglichenem Spielverlauf stand es kurz vor der Halbzeit 6 : 5 für die Gersthofer und anstatt den Ausgleich hinnehmen zu müssen, gelang es erstmalig mit mehr als einem Treffer zum 7 : 5 in Front zu gehen. Gut erholt durch die Pause und mit frischen Kräften erhöhten die Lechstädter sogar das Tempo und setzten sich vom Gegner bis Mitte der zweiten Hälfte auf 10 : 6 Tore ab. Bis zum Schlusspfiff geriet man nicht mehr in Gefahr und konnte mit 12 : 8 dem zweiten Sieg des Tages und abgesehen von Jonas Verletzung einen gelungenen Saisonstart feiern.
Es spielten: Daniel V. (Tor), Franz S. (4), Jonas D. (2), Lukas W., Max. H. (10), Paul H., Rafael A. (8)






 

 

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

Handball AKTUELLES

Wir suchen Dich

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif