• handball2
  • handball1
18.02.2017
 
wC1-Jugend

SC Vöhringen - TSV Gersthofen   24:25     

Leistungssteigerung

Weibliche C1 gewinnt nach Krimi mit 25:24 in Vöhringen
 
Personell geschwächt allerdings motiviert nach unserer negativ Serie reiste die weibliche C1 nach Vöhringen zum Tabellensechsten. Dass Tabellenplätze in dieser Liga quasi gar nichts zu bedeuten haben, wussten die Mädchen und starteten dominant. Für die verletzte Annalena rückte Selina mit in den Rückraum.
Ein aggressives Abwehrverhalten war von Trainerin Anne Päckert als Ziel vorgegeben worden. Dies konnte man fast während der gesamten Partie zeigen und hinderte Vöhringen somit immer wieder an der Torchance. In Hälfte Eins zeigte sich allerdings ein Spiel auf Augenhöhe, beide Gegner waren ungefähr gleich gefährlich auf der Platte unterwegs. Mit einer wackligen 14:12 Führung verließen wir das Parkett in den Pausentee.
Anschließend zeigten die Gersthoferinnen nun endlich für wenige Minuten wieder ihre alte Stärke. Spielzüge wurden sauber und präzise ausgeführt und verwandelt und mit einfachem 1:1 ließen die Mädchen ihre Gegner stehen, sodass es zwischenzeitlich 21:16 für die Ballonstädterinnen stand. Emilie hatte im rechten Rückraum einen super Tag erwischt und konnte selbst, oder mit ihrem Außen, immer wieder schöne Akzente setzen. In der Abwehr war es uns größtenteils gelungen, die Spielmacherinnen aus Vöhringen aus dem Spiel zu nehmen. Doch dann schlich sich der Schlendrian ein und wir vergaben vorne eins ums andere unsere Chancen, sodass es wie immer spannend werden sollte. 10 Sekunden vor Schluss kassierten wir den 25:24 Gegentreffer und hatten das Glück, die Uhr auf unserer Seite zu haben. In den letzten 4 Sekunden konnte schier nichts mehr anbrennen und so siegte man in letzter Sekunde.
Erfreulich ist die Torschützenliste, in die sich heute alle Spielerinnen eintragen durften. Für die nächsten Spiele gilt es, konsequenter und routinierter zu Spielen, um die letzten beiden Saisonspiele im Kampf um den schwäbischen Meistertitel für sich entscheiden zu können.

Für den TSV spielten: Hannah (Tor), Jana (2), Selina (3), Kathi (1), Stela (3), Emilie (6), Amela (2), Celine (1), Josefine (1), Tabea (6)


wD-Jugend

TSV Gersthofen - TV Lauingen   14:13

Spieltag endete mit einem Punkteremis


Vor heimischen Puklikum empfingen am Samstagnachmittag, die Gersthofer Mädels ihre Gäste aus Burlafingen und Lauingen. Das Ziel war klar, vier Punkte sollten es sein. Vorallem gegen den ersten Gegner aus Lauingen hatten die Lechstädterinnen noch eine Rechnung offen, da das Hinspiel leider verloren wurde.
Top motiviert starteten die Mädels in die Partie. Im Angriff gab es immer wieder schöne Zusammenspiele, doch leider zu verhalten und mit viel zu wenig Bewegung. Die Abwehr agierte zwar bemüht doch nicht konsquent genug und so kam es, dass die Gersthofer Mädels mit einem 4:7 Rückstand in die Pause gingen.
Die Ansprache der Trainerin war deutlich fordernd und so starteten die Lechstädterinnen besser in die zweite Hälfte. Immer öfters klappte es aus der Bewegung und schönen Zusammenspielen den Weg zum Tor zu finden und so konnten die Gersthoferinnen sich wieder heranarbeiten . Nach dem Anschlusstreffer von 10:11 war kurzfristig wieder etwas die Luft heraus, doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Mädels zeigten auf dem Parkett Ihre Kampfesstärke. Eins ums Andere erzielten sie Tore und ließen im Gegenzug nur noch zwei Treffer zu, sodass es am Ende für einen 14:13 Sieg reichte.

Für den TSV spielten: Hanna (Tor), Nadja, Giusi, Stela (3), Emilie (4), Melina, Roberta, Tabea, Nicole, Kathi (1), Ebru, Annkathrin (2), Dilayla, Denise (4)


wD-Jugend

FC Burlafingen II - TSV Gersthofen   15:12  

Nach einer längeren Pause ging es in die
 zweite Partie gegen den Mädels vom FC Burlafingen. Es war klar dass dies der schwächere Gegner war, doch unterschätzen sollten man sie nicht. Die Trainerin entschied, dass Annkathrin und Denise geschont werden, aufgrund dessen dass beide noch im anschließenden Spiel der C2 dabei sind.
Der Start in die erste Hälfe verlief konzentriert und motiviert. Schnell gingen die Lechstädterinnen in Führung und bauten diese bis zum 3:5 aus. Die Abwehr stand weiterhin gut, aber wie auch in der ersten Partie war vorne das Verhalten der Mädels zu zaghafte. Die Zurückhaltung im Angriff war auch mit entscheidend, dass das Spiel stockte und sich Unkonzentriertheiten sowie technische Fehler einschlichen. Zu viele Gegentore kassierten die Ballonstädterinnen und liesen den Gegnerinnen immer wieder die Chance den Weg zum Tor zu finden. Die Burlafingerinnen nutzten diese konsequenter und glichen zum 7:7 aus. So ging es dann in die Pause. 
Zurück auf dem Parkett bot sich das gleiche Bild wie vor der Pause. Die Gersthofer Mädels konnte sich nicht mehr berappeln, die Luft war raus. Zwar schafften es die Ballonstädterinnen durch Einzelaktionen noch einmal den zwei Tore Rückstand auszugleichen, jedoch hielten die Burlafingerinnen durch ihr beherzteres und geduldigeres Laufspiel dagegen und entschieden die Partie mit einem 3-Tore Vorsprung für sich.
Bleibt nur zu hoffen dass die Mädels den Kopf nicht hängen lassen, daraus lernen und beim letzten Spieltag am 11.03.17 vor heimischem Publikum noch einmal Ihre wahre Stärke zeigen und sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 2 Siegen aus der D-Jugend verabschieden können.

Für den TSV spielten: Hanne (Tor), Nadja, Giusi (2), Stela (1), Emilie (2), Melina (1), Roberta, Tabea, Nicole Kathi (4), Ebru, Annkathrin, Denise (1), Dilayla (1)



mB-Jugend

DJK Augsburg/Hochzoll - SG Augsburg/Gersthofen   19:22

Meister 2016/17!

Am Samstag den 18.02. war die SG Augsburg/Gersthofen zu Gast bei der DJK Augsburg/Hochzoll.
In der ersten Halbzeit waren SG Augsburg/Gersthofen nicht mit dem Kopf dabei, sie leisteten sich viel zu viele Fehler im Angriff sowie in der Abwehr. So kam es in der ersten Hälfte höchstens zu einer Tordifferenz von zwei Toren für die SG Augsburg/Gersthofen. Man spielt im Angriff zu unruhig und wollte immer mit dem Kopf durch die Wand. Die Abwehr ließ sich durch einfache Aktionen überlisten, wodurch man sich nie absetzen konnte. Die erste Hälfte endete 9:11 für die SG.
Die zweite Halbzeit fing so an wie die Erste endete. Das Angriffsspiel bestand hauptsächlich aus Einzelaktionen. In der Abwehr konnte man sich ein bisschen verbessern um es den Gegner schwer zu machen. Am Ende konnte man mit einer drei Tore Führung davonziehen.
Die SG gewann auch ihr 13. Spiel! Durch den Sieg gegen die DJK Augsburg/Hochzoll konnte die männliche B-Jugend die Meisterschaft vorzeitig für sich entscheiden! Dennoch will man jetzt nicht nachlassen. Es wurde sich zum Ziel gesetzt nicht einen Punkt liegen zu lassen.


Für die SG spielten: Fieger (TW), Pohl, Leitenmaier (4), Buck, Schubert (6), Öschay, N. Fischer (4), Sigmund (1), Koppe (7)


wC2-Jugend

TSV Gersthofen - TuS Fürstenfeldbruck   18:17

Meisterleistung der weiblichen C2

Am Samstagabend musste die weibliche C2 den TuS Fürstenfeldbruck bei sich zu Hause herausfordern. Im Hinspiel verloren die Ballonstädterinnen 29:5. Ihr Ziel war es  nun mehr als 5 Tore in 50 Minuten zu erzielen. Sie waren zwar fest davon überzeugt, dass es gegen den TuS Fürstenfeldbruck schwer werden würde, jedoch wollten sie alles gegeben. 
Die erste Halbzeit verlief sehr unerwartet für die Ballonstädterinnen. In den ersten 10 Minuten führten die C2 Mädels 5:0 gegen die starken Mädels aus Fürstenfeldbruck. Nach und nach legten die Gegnerinnen immer mehr Tore hinzu aber mit einer souveränen Abwehr und mit unserem bestens aufgelegten Vicky im Tor, konnten viele Gegentore verhindert werden. Auch im Angriff ließen sich die C2 Mädels nicht einschüchtern und versuchten immer wieder aufs Tor zu werfen. Somit ging es mit einem Ergebnis von 9:6 in die Halbzeitpause. 
In der Halbzeitpause waren die Ballonstädterinnen fest überzeugt, dass sie dieses Spiel gewinnen konnten. Dies erforderte aber noch mehr Kampfgeist und viel Konzentration. In der zweiten Halbzeit merkte man, dass sie Gegnerinnen viel nervöser und aggressiver gegenüber unseren C2 Mädels wurden, was sich auch mit zwei Zeitstrafen gegen sie auswirkte. Dies war vorteilhaft für unsere Ballonstädterinnen die jede einzelne Chance so gut wie möglich nutzten. Die letzten 5 Minuten holten die Gegnerinnen viele wichtige Tore ein und nun war es ein Kopf an Kopf rennen gegen die Zeit. Mit einer großen letzten Aktion konnten die Ballonstädterinnen noch das entscheidende Tor zum Sieg erzielen und somit gewannen die C2 Mädels 18:17 gegen den TUS Fürstenfeldbruck. 
Leider kam es in der ersten Halbzeit zu Verletzungen bei Denise und Annika, zwei unserer Spielerinnen, die trotz allem ein super Beitrag leisteten. 
Abschließend geht ein großes Lob an die gesamte C2, denn mit diesem Sieg habt Ihr zeigen können, dass Ihr richtig guten Handball spielen könnt und es Euch am Kampfgeist ganz bestimmt nicht fehlt!

Für den TSV spielten: Vicky (Tor), Melina, Danijela (1), Annkathrin, Sarah (4), Annika, Antonela (5), Josefine (3), Laura, Denise (2), Nina (3)

Herren

TSC Aichach - TSV Gersthofen   21:16


Handball AKTUELLES

Wir suchen Dich

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif