Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

wA-Jugend

TSV Niederraunau  - TSV Gersthofen 38:24

Bittere Klatsche in Krumbach 

 

Ein Samstagnachmittag zum vergessen. In kompletter Neubesetzung reiste die wA zum bekannten gegner nach Niederraunau. Der bisher punktlose Gegner war von Beginn an motiviert, gegen die Gersthoferinnen die ersten zwei Saisonpunkte zu holen. Man wollte im Vorfeld des Spiels das starke Angriffspiel der Krumbacherinnen über die Kreisläuferin in den Griff bekommen. Wie bereits in den vorherigen Partien zeigte sich aber die fehlende Konsequenz beim Gersthofer Torabschluss und so sah man sich bereits nach 2 Minuten mit 1:4 im Rückstand. Die Defensive der Ballonstädterinnen fing sich allerdings und konnte sich bis acht Minuten vor dem Halbzeitpfiff auf ein 11:12 herankämpfen und die Raunauer Mädels zur Verwirrung bringen. Was Gersthofen dann ab der 23. Spielminute und bis zum Ende dieser Partie zeigte, hatte nicht mehr viel mit dem gewohnten Spiel und vor allem mit Handball zu tun. Ein paar Einzelaktionen im Angriff blieben die einzigen Highlights im zweiten Durchgang und so musste man sich hier vollkommen unnötig hoch mit 24:38 geschlagen geben. Ein Gegner, der eigentlich zu bezwingen gewesen wäre. Schade!

Für den TSV Gersthofen spielten: Viktoria, Selina (5), Sarah, Amela (8), Josefine, Denise (5), Nina (3), Hannah (3), Danijela, Celine 

 

E2-Jugend 

Heimspieltag in Gersthofen 

TSV Gersthofen – TSV Haunstetten II 7:9

TSV Gersthofen – TSV Friedberg II 6:6

Am vergangenen Samstag stand der erste Heimspieltag vor der Türe. Da die Kader Größe beider Mannschaften etwas mangelhaft war, entschloss man alle Spiele gemeinsam zu absolvieren. Das erste Spiel ging gegen Königsbrunn. Da die Mannschaft aus Ludwigsfeld leider abgesagt hatte, gab es nur 3 Spiele zu absolvieren. Die Gäste aus Königsbrunn zeigten ihr ganzes Können. Leider konnten die Gersthofer Jungs und Mädels den Gegner nicht unter Kontrolle bringen. Das Spiel endete 2:16 für die Gäste. Direkt im Anschluss hieß es Mund abwischen und auf das Spiel gegen den TSV Haunstetten 2 konzentrieren. Hier ging es immer wieder hin und her. 2 Minuten vor Ende stand es 5:5 auf der Anzeigetafel. Doch dann war die Konzentration der Gastgeber wie verschwunden. Pässe funktionierten nicht mehr und der Ball wollte auch nicht mehr den Weg ins Tor finden. Leider endete dieses Spiel 7:9 für die Haunstetter Schützlinge. Nun hieß es erst mal ein Spiel Pause. Nach dieser ging es zu dem letzten Spiel des Tages. Dieses bestritten sie gegen den TSV Friedberg 2. Hoch motiviert starteten beide Mannschaften in die Partie und schnell bemerkten alle in der Halle, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe ist. Beide Mannschaften gaben alles. Mit einer 4 zu 2 Führung ging es in die Pause. Hier wurde erwähnt, nicht die Konzentration zu verlieren und genau so weiter machen wie man aufgehört hatte. Dies konnten die Gersthofer Schützlinge weitestgehend umsetzen. Dieses Spiel endete 6:6. 

Nun heißt es für alle im Training voll Gas zu geben und die Defizite welche man aus den Spielen erkennen konnte so gut es geht zu beheben. Für die E2-Jugend geht es am 7.12 in Augsburg und für die E1-Jugend am 15.12 in Niederraunau weiter. 

 

 

 

 

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif