• handball2
  • handball1
16.09.2017

Herren
              
Der Saisonauftakt gegen den Aufsteiger aus Niederraunau ist mit einem 29:27 Sieg geglückt.

Vor Spielbeginn stand für Gersthofer Jungs fest, dass man an gute Leistungen aus den letzten Spielen der letzten Saison anknüpfen wollte, damit man sich nicht wieder in einer Situation wie zu Beginn der letzten Rückrunde wiederfindet.

In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften mehr schlecht als recht in der Abwehr, sodass viele einfache Tore erzielt wurden, wodurch oft die Führung wechselte. Als die Gäste in der Mitte der ersten Halbzeit in Unterzahl gerieten, konnte die Gersthofer zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung gehen. Diese Führung hielt auch bis das Schiedsrichtergespann beim Stand von 15:13 für den TSV zum Pausentee bat. In der Pause hat Spielertrainer und Taktikfuchs Christian Boppel offenbar die richtigen Worte gefunden, da die Gersthofer Jungs in ersten 10 Minuten nach Pause einen 7:1 Lauf zum Zwischenstand von 22:14 hinlegten. Die Gäste aus Niederraunau steckten jedoch nicht auf und starten ihrerseits eine 5:1 Serie, die sie beim Stand von 23:19 wieder in Schlagdistanz brachte. Zu diesem Zeitpunkt waren immer noch über 10 Minuten zu spielen, sodass man sich nicht ausruhen durfte und die Konzentration weiter hochhalten musste um den knappen Vorsprung zu wahren. In der Endphase konnte Niederraunau auf 27:25 verkürzen, aber die Gersthofer Jungs ließen nichts mehr anbrennen und setzten sich am Ende mit 29:27 durch.
Es spielten: Michael Müller (Tor), Marius Elser (1), Michael Kraus (2), Timm Erhard (4), 

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 24.09 um 15:00 Uhr beim Aufsteiger aus Donauwörth statt und das nächste Heimspiel am Tag der deutschen Einheit, einem Dienstag, in Halle des Paul-Klee-Gymansiums um 19:15 Uhr.

 



wC1-Jugend            

     TSV Gersthofen - BHC Königsbrunn 09    17:16

Hart erkämpfte zwei Punkte im ersten Saisonspiel

 Weibliche C1 feiert knappen 17:16 Auftakt Heimsieg

Im ersten Heimspiel der Saison stand den Gersthoferinnen eine ganz besonders harte Nummer im heimischen Paul Klee Gymnasium gegenüber: der BHC Königsbrunn. Die Gegner waren bereits von vorherigen Rasenturnieren als durchaus hartnäckig bekannt und wurden keinesfalls unterschätzt. Doch der Start verlief gar nicht, wie es sich das Team um Coach Anne erhofft hatte. Schnell lag man mit 1:4 im Hintertreffen. Bereits ab diesem Zeitpunkt war klar, dass das in keinster Weise ein kraftschonendes Spiel werden würde. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Ballonstädterinnen nicht ausgleichen oder in Führung gehen, zu stark waren die Unkonzentriertheit im Angriff und die teilweise unnötigen Unterzahlsituationen im Angriff. Geprägt von schlechten Pässen und keinem Trefferglück verliesen die Gastgeberinnen das Feld zum Pausentee (7:8). Das in der zweiten Hälfte der Turbo angeschaltet werden musste, war allen klar. Deutlich sicherer traten die Gersthoferinnen in Hälfte zwei auf. Direkt zu Beginn konnte die Führung übernommen werden, welche sich glücklicherweise bis zum Spielende halten sollte. Beim Stand von 13:11 nahmen sich die Lechstädterinnen einen kurzen Verschnauf Moment und zugleich folgte die passende Antwort der flinken Königsbrunnerinnen, die an diesem Abend nur schwer in den Griff zu kriegen waren. Das nervenaufreibende Spiel konnten die Mädels durch einen Treffer in der letzten Minute mit 17:16 für sich entscheiden. Spielentscheiden am heutigen Abend waren ganz klar der Siegeswillen und die durchaus gute Abwehrleistung der Lechstädterinnnen.

Das Spiel hätte mit etwas mehr Trefferglück deutlich höher für Gersthofen enden können. Nichts desto trotz muss man nun für die anstehenden Partien deutlich an der technischen Ausführung und dem Angriffsspiel arbeiten, um in der BOL Süd-West auch in dieser Saison wieder oben mitspielen zu können.

Für den TSV Spielten: Klara (im Tor), Jana (3), Giusi, Selina (3), Antonela, Tabea (5), Annalena (1), Amela (1), Stela (3), Denise (1), Meli

Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

Handball AKTUELLES

Wir suchen Dich

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif