• handball2
  • handball1
Herren

1871 Augsburg - TSV Gersthofen   20:21

Zum zweiten mal Derbysieger!

Ein glücklicher Sieg im Derby gegen den TSV 1871 Augsburg bedeutet zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Es stehen nun 15 Punkte auf dem Konto der Lechstädter.
Nach der knappen Niederlage beim SC Kissing und der Heimniederlage gegen den TSV Göggingen ging es nun zum Nachbarn aus Augsburg. Hier wollte man wieder zeigen, dass auch in Gersthofen erfolgreicher Handball gespielt wird. So fuhren die Jungs von Trainergespann Boppel / Egetemeir voller Motivation zu diesem wichtigen Auswärtsspiel.
Bereits zu Beginn der Partie zeigte sich, dass die junge Mannschaft es schwer haben wird. Mit der klaren Aufgabe zwei Punkte zu holen waren die Spieler hochmotiviert und konnten den Anpfiff kaum erwarten. Doch als nach einer viertel Stunde nur zwei Tore erzielt wurden und man mit 5 Toren in Rückstand lag, nahm Daniel Egetemeir die Auszeit um auf die Spieler nochmals einzuwirken. Diese taktische Maßnahme zeigte jedoch nur kurze Zeit Wirkung. Aufgrund der langsamen Spielweise und Unkonzentriertheiten im Abschluss konnte man den Abstand zur Halbzeitpause nur auf vier Tore reduzieren.
Mit einer erneut beherzten Halbzeitansprache von Trainer Christian Boppel wollte man in der zweiten Halbzeit alles geben um den Sieg zu erringen. Doch es sollte sich zunächst nichts ändern. Die Spielweise der Ballonstädter war weiterhin zu passiv und träge. Erst in Minute 45 gelang der Anschlusstreffer zum 16:15 durch Andreas Polz. Daraufhin war allen Spielern und Zuschauern klar, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Nachdem schließlich der Ausgleich erzielt wurde und Torhüter Michael Müller einige starke Paraden zeigte, war der Sieg zum Greifen nah. Als die letzte Spielminute begann, stand es auf der Anzeigetafel 20:20 unentschieden. Doch den Gersthofer Jungs gelang durch Neuzugang Matthias Braun etwa zehn Sekunden vor Schluss der Führungstreffer. Mit einem schnellen Anspiel versuchten die Augsburger noch ein Unentschieden zu erzwingen. Es kam sogar noch zu einem Torabschluss in letzter Sekunde für die Gastgeber. Diesen konnte Michael Müller aber verhindern. Als schließlich die Schlusssirene ertönte, hatte sich der TSV Gersthofen zwei Punkte erkämpft.
Auch wenn das Spiel keine hochklassige Partie war, zeigte es wieder einmal, dass die Mannschaft zusammenhält und auch in schwierigen Situationen vollen Einsatz zeigt. Nun gilt es für die übrige Saison dieses Engagement mitzunehmen und den Klassenerhalt zu sichern.
Daniel Egetemeir, Michael Müller (Tor), Braun Matthias (3), Kraus Michael, Erhard Timm (2), Walter Markus (3/3), Schwarz Patrick, Polz Andeas (5), Boppel Christian (3), Bauer Michael, Andreas Kraus (1), Hupfer Benjamin (1), Küch Florian 

weibliche B Jugend

Dietmannsried/Altusried - TSV Gersthofen   30:8


weibliche C1 Jugend

VfL Günzburg - TSV Gersthofen   22:32

Erfolgreich in Günzburg

Die Zeichen beim vorletzten Auswärtsspiel der Saison in Günzburg standen nicht wirklich gut aus Gersthofer Sicht. Ohne Auswechselspieler machte sich das Team von Anne Päckert am frühen Samstagmorgen auf den Weg in die Rebayhalle. Dass die Ballonstädterinnen allerdings auch in Unterzahl gut kombinieren und auf dem Feld als Team zustammen stehen konnten, bewiesen die Mädchen an diesem Vormittag. Die Partie startete ausgeglichen, die Spielermacherin von Günzburg wurde zunächst gut im Zaum gehalten. Erst in der elften Spielminute hatte sich Gersthofen auf die Aktionen Günzburgs eingestellt und konnte bis zur Halbzeit 16:10 davon ziehen. Auch wenn gegen Ende des Spiels die Kräfte schwunden, schafften es die Lechstädterinnen auch in Hälfte zwei, stets den Kopf vorne zu halten. Einfach Kombinationen und 1:1 im Angriff führte zu schnellen Toren und auch der Abwehrverbund handelte als TEAM. Selbst als Gersthofen in den letzten Minuten aufgrund von Verletzung in Unterzahl agierte, konnte nichts mehr anbrennen. Auch an diesem Samstag konnten sich wieder alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen, was erneut für die ausgeglichene Leistungsbilanz und das Niveau der Mannschaft spricht. Ingesamt eine wirklich gute Leistung des Teams und eine kleine Geschmackprobe, auf was sich die letzten Gegner der Saison, der FC Burlafingen und die SG Kempten/Kottern einstellen können.

Für den TSV kämpften: Hannah (Tor), Jana (4), Selina (2), Tabea (8), Annalena (4), Amela (11), Stela (3)

weibliche C2 Jugend

HSG Lauingen-Wittislingen - TSV Gersthofen   17:13

 
Ärgerliche Niederlage

Am Samstagnachmittag waren unsere C2 Mädels, in Lauingen- Wittislingen zu Gast und wollten sich endlich den lang ersehnten Sieg holen. Zwar fehlten zwei wichtige Rückraumspielerinnen, aber unsere Mädels konnten mit Kampfgeist ein gutes Ergebnis erzielen.
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen für beide Mannschaften, es war ein ständiges Kopf an Kopf rennen und einen wirklichen Vorsprung hatte keine Mannschaft in der ersten Halbzeit. Schade war, dass der Vorsprung von unseren Ballonstädterinnen durchaus möglich gewesen wäre, jedoch passten sie sich den Gegnerinnen an und machten sich das Spiel immer schwerer.
In der zweiten Halbzeit schienen die Gegnerinnen sehr angespannt, da unsere Mädels endlich die richtige Kurve bekamen. Bis zum Schluss konnten unsere Ballonstädterinnen gute Chancen nutzen und sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Trotz allem reichte das nicht für einen Sieg aus, da unsere C2 Mädel, teils gezielt, mit unfairen Zeitstrafen vom Schiedsrichter bestraft wurden, sodass die Gegnerinnen wieder einen Vorsprung erlangen konnten.
Nichts desto trotz haben unsere Mädels gut und konzentriert gespielt und werden, wie in allen Spielen, versuchen das Beste aus sich heraus zu holen.
Es spielten: Klara, Giusi (6), Maja, Roberta (1), Annika, Olivia (1), Laura, Melina (5), Anna

männliche D Jugend

SC Vöhringen 2 - TSV Gersthofen   14:24

TSV Gersthofen - TSV Neusäss   24:12


Ankommen und Erleben Nichts wie hin!

 
Flyer Vorderseite
____________________

Flyer Rückseite

Handball AKTUELLES

Wir suchen Dich

BHV nuliga-Spielbetrieb

BHV_logo.gif