Unsere Vereinskollektion - ab sofort bei forthree.com erhältlich

Zeigt euch jetzt in unseren Vereinsfarben -
mit der TSV Gersthofen Basketball Kollektion von forthree!!

forthree 1

Unterstützt uns bei Smoost

Herzcode

Am Sonntag empfing der Tabellenführer aus Gersthofen den TSV Bobingen in der heimischen Mittelschule. Die Bobinger, die ihre letzten fünf Spiele allesamt gewinnen konnten, mussten dabei auf ihren Topscorer verzichten. Die Gersthofener, die mit einem 10-Mann-Kader ins Spiel gingen, hatten dementsprechend alle Trümpfe in der Hand, um die Tabellenführung weiter auszubauen.

Doch es kam anders als erwartet. Nach verheißungsvollem Beginn musste sich der TSV den Bobingern mit 63:72 geschlagen geben.

Die Herren 2 gingen hochkonzentriert in die Begegnung und konnten nach vier gespielten Minuten eine 16:2 Führung herausspielen. Danach kamen die Gäste aus Bobingen langsam besser ins Spiel und verkürzten bis zum Ende des ersten Viertels auf 17:25. Das zweite Viertel verlief bis zur 15. Spielminute noch relativ ausgeglichen, danach gelang den Gersthofener nichts mehr. Trotz einer knappen Halbzeitführung für den Gastgeber (41:38) verstrickte man sich zu sehr in Einzelaktionen und fand kein Mittel gegen die starke Zonenverteidigung der Gäste. Auch in der Defensive konnten keine entscheidenden Akzente mehr gesetzt werden. Am Ende stand eine bittere 63:72 Niederlage fest.


Aktuell belegt man mit einer 7-3 Bilanz den zweiten Tabellenplatz. Am 05.03.2017 um 16.30 Uhr kommt es in der Hans-Adlhoch-Halle zum ultimativen Showdown gegen Augsburg-Nord. Bei einem Sieg ist die Meisterschaft für den TSV weiter möglich, bei einer Niederlage droht Gersthofen in der Tabelle nach unten durchgereicht zu werden.


Spielertrainer Thomas Brütting:
„Wir müssen jetzt versuchen, diese ärgerliche und unnötige Niederlage aus den Köpfen zu bringen und uns auf das Endspiel gegen Augsburg-Nord fokussieren. Wir haben es immer noch selbst in der Hand. Ich hoffe, dass uns möglichst viele Fans in zwei Wochen nach Augsburg begleiten und uns unterstützen. Wir brauchen euch!“