Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Unsere Vereinskollektion - ab sofort bei forthree.com erhältlich

Zeigt euch jetzt in unseren Vereinsfarben -
mit der TSV Gersthofen Basketball Kollektion von forthree!!

forthree 1

Unterstützt uns bei Smoost

Herzcode

U14 TSV Gersthofen – TSV Nördlingen


An diesem Sonntag kam es zu der Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten (Gersthofen) und Tabellendritten (Nördlingen). Von Anfang an war es ein sehr enges Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Doch der TSV Gersthofen konnte das 1. Viertel mit 16:10 für sich gewinnen.
Unsere Jungs und Mädels fanden immer besser in Spiel und verwandelten ihre Würfe sicher. Das schlug sich in der 35:21 Halbzeitführung nieder.
Mit viel Motivation und Selbstvertrauen brachten sie das erste Heimspiel des Tages souverän zu Ende (76:51).
Nächste Woche geht es nach Wasserburg/Günzburg.



Gersthofer Damen feiern Sieg

Gegen Neuburg gelingt den Gersthofer Damen der Befreiungsschlag. Die ohne ihre Topscorer Bittenbinder (15,5 P) und Heidler (19 P) angereisten Gäste wurden von der ersten Sekunde unter Druck gesetzt.
Durch agressive Ganzfeld-Defense der Heimmannschaft wurden die Gäste zu vielen Ballverlusten gezwungen, die von Gersthofen eiskalt bestraft wurden. So endete das 1. Viertel mit 23:4. Im zweiten Abschnitt waren sich die Gersthofer dann zu sicher und verloren den Fokus. Halbzeitergebnis 37:21!!
Angestachelt vom Wunsch, den heimischen Fans endlich ihre wahre Spielstärke zu zeigen, gab das Heimteam nochmal alles und gewann letztlich deutlich mit 82:39!!!