Herzlich Willkommen bei der Abteilung Basketball

IMG 20170313 WA0013   Du bist zwischen 5 und 99 Jahren alt, und hast
   Lust 
etwas neues in Sachen Sport auszuprobieren? 
   Dann schau doch mal bei uns im Training vorbei. 
   Wir freuen uns über jeden Rookie, 
der sich für unsere
   Sportart interessiert. Garantiert sind auf jeden Fall viel
   Spiel und Spaß 
zusammen mit Kindern, Jugendlichen
   oder Erwachsenen in deinem Alter. 
   Welche Mannschaft für dich in Frage kommt,
   findest du hier.
 
Dass aber auch der nötige Ehrgeiz und Erfolg nicht auf der Strecke bleiben, haben unsere beiden Herrenmannschaften in der letzten Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Unsere erste Herrenmannschaft spielte ein starke Saison in der Bezirksoberliga, und konnte als Drittplatzierter sogar den Aufstieg in die Bayernliga feiern. Noch besser machte es unsere 2.Herrenmannschaft in der Bezirksklasse. Dort konnte sich unser Team nach einer grandiosen Saison den Meistertitel sichern. Wie es den beiden Teams, unserer Damenmannschaft und unseren Jugendmannschaften in der aktuellen Saison geht, findest du auf den folgenden Seiten. Viel Spaß!!

 BasketballPromo SM Facebook

Nächstes Event

il 340x270.605015559 jfbi

Derzeit befinden sich unsere Teams in der Vorbereitung für die nächste Saison. Sobald uns der neue Spielplan vorliegt, wirst du hier alle wichtigen Infos dazu finden!!
07. Juni 2017

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit – es ging los in das langersehnte Trainingslager der u14 und u16 im Schullandheim Bliensbach. Insgesamt 10 Nachwuchsballer sowie 5 Trainer machten sich auf den Weg um 3 Tage lang Basketball, Basketball und noch einmal Basketball zu leben.


3 Trainingseinheiten pro Tag, dazwischen Essen, Duschen und kurz entspannen. So ungefähr sahen die Tage im Trainingslager aus. Leichte Anzeichen von Muskelkater und Müdigkeit wurden ganz einfach durch die Lust auf Basketball in den Schatten gestellt und so konnte jeder für sich etwas Neues dazulernen (sei es in Hinblick auf Basketball oder auch in Sachen Bett beziehen).

Wir freuen uns, dass so viele Spieler und Spielerinnen an unserem Trainingslager teilnahmen und bedanken uns bei den verantwortlichen Trainern für Ihr Engagement und die schöne Zeit.

Ein paar Eindrücke aus dem Trainingslager wollen wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten. 

IMG 20170605 115835IMG 20170604 155350IMG 20170603 105429IMG 20170602 175520IMG 20170603 091134IMG 20170603 082225    
     
     
     
17. Mai 2017
Vor gerade einmal zwei Jahren schafften die Herren der Abteilung Basketball den langersehnten Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga. In der Saison 14/15 konnte man sich in der Bezirksliga als Meister durchsetzen, den Aufstieg in die höchste schwäbische Liga klarmachen und wurde anschließend auch noch zum Team des Jahres 2015 des TSV Gersthofen gewählt.

In der folgenden Saison ging es ausschließlich um das Thema Klassenerhalt. Dieser wurde in der Saison 15/16 dann auch durch einen Kraftakt gemeistert.

Die Saison 16/17 lief ebenfalls unter dem Ziel die Klasse zu halten, obwohl den Gersthofern anzusehen war dass sie als Team zusammen gefunden haben. Die Neuzugänge der Vorsaison wurden integriert und auch der zurückgekehrte Trainer Michael Reithmeir fand langsam zum Team.
Durch diese Faktoren konnte in der abgelaufenen Saison der dritte Tabellenplatz erreicht werden!

Nachdem die BG Leitershofen als Meister und die VSC Baskets Donauwörth als Zweitplatzierter auf die Anwartschaft auf die Bayernliga verzichteten, bekam der TSV Gersthofen als Drittplatzierter das Angebot aufzusteigen!
Dies wurde lange Zeit im Team und mit der Abteilungsleitung diskutiert und man kam letztlich zum Entschluss, den Aufstieg trotz verbleibenden Zweifeln anzunehmen.

Der Coach des Teams sagt zu diesem Thema:
„Die Bayernliga Mitte wird in der nächsten Saison wahnsinnig stark. Mit Nürnberg, Regensburg, Ingolstadt und Schrobenhausen haben wir gleich VIER Absteiger aus der Regionalliga 2 in unserer Staffel. Allerdings ist es als TSV Gersthofen eine große Chance, der wir uns verpflichtet fühlen. Wir möchten unseren Jugendspielern eine Perspektive ermöglichen, damit sie leistungsorientierten Basketball spielen und auch sehen können!!!“

Allerdings gibt es auch Beispiele, die das Risiko des Aufstiegs in die Bayernliga verdeutlichen. Ein Konkurrent aus der letztjährigen Saison spielte in der Saison 14/15 noch in der Bayernliga und konnte die Liga nicht halten. Nun folgte in der Saison 16/17 sogar der Abstieg aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga.

Auch dazu haben wir Michael Reithmeir befragt:
„Die Belastung, physisch wie mental, ist in der Bayernliga deutlich intensiver. Dazu kommt noch der Druck, wenn man als Aufsteiger gegen den Abstieg bzw. um den Klassenerhalt spielt. Nach einer sportlich wenig erfolgreichen Saison, kann ein Team auseinanderfallen wenn es nicht stabil ist!“

Allerdings gibt es noch eine Kampfansage und positive Worte:
„Doch da mache ich mir bei meiner Mannschaft keine Sorge! Wir haben Potential, werden hart arbeiten und sind als Team zusammengewachsen. Egal wie es ausgeht, ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs, denn wir haben uns einem gemeinsamen Ziel verpflichtet! Bayernliga Mitte, aufgepasst! Wir werden Euch so manchen harten Fight liefern!!
Aber wir benötigen dafür auch Hilfe des Hauptvereins und natürlich hoffen wir auf eine volle Halle an den Heimspieltagen!!
Und über die ein oder andere Verstärkung würden wir uns natürlich auch freuen. Falls „da draußen“ also Basketballspieler eine Heimat im Leistungssport suchen… schaut vorbei“

Diese Worte machen Lust auf Basketball und man sollte die Menschen, die hinter dem Erfolg stehen auch mal namentlich erwähnen!
Die Aufsteiger in die Bayernliga heißen Erkan Türkay, Fabian Jura, Felix Eberle, Florian Kohnle, Jovan Simic, Kushtrim Berisha, Martin Neumann, Markus Kerschbaum, Martin Kohnle, Richard Hofmann, Sascha Gütte und Sven Mayr!

WIR SIND STOLZ AUF EUCH JUNGS UND WÜNSCHEN EUCH VIEL GLÜCK!!!!
27. April 2017

Unsere U14 hat als Meister der Bezirksoberliga den Sprung zur schwäbischen Meisterschaft geschafft. Doch hier soll der Weg noch nicht zu Ende sein. Diesen Samstag, den 29.04.2017 will sich unsere erfolgreichste Jugendmannschaft der abgelaufenen Saison in heimischer Halle noch zum schwäbischen Meister krönen. Dabei muss zuerst das Spiel gegen die BG Leitershofen / Stadtbergen um 11 Uhr gewonnen werden und anschließen der Sieger aus der Begegnung TV Augsburg gegen SSV Schrobenhausen im Finale besiegt werden.


Um das zu schaffen, braucht unsere U14 eure Unterstützung!!!! Also kommt am Samstag ab 11 Uhr in die Mittelschule in Gersthofen und feuert unser Team lautstark an.

Für euer leibliches Wohl ist den ganzen Tag über gesorgt.

Wir freuen uns auf euch!!!
14. März 2017

collage nach Sieg Mega Bowl


Gersthofen. Durch einen spannenden, hart umkämpften 82:78 Sieg gegen den TSV Wasserburg/Günzburg sichern sich die Herren 2 des TSV Gersthofen am vorletzten Spieltag in der gut besuchten Halle des Paul-Klee-Gymnasiums vorzeitig den Meistertitel der Bezirksklasse Mitte. An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft bei allen Zuschauern, Unterstützern, Sponsoren, den Freiwilligen am Kampfgericht und bei der Abteilungsleitung der Basketballer des TSV Gersthofen bedanken. Anlässlich dieses historischen Erfolges hat sich die Social-Media Abteilung der Herren 2 entschlossen, die Saison kurz Revue passieren zu lassen. Begleiten Sie das erfolgreiche Team auf ihrer „Road to Glory“.
Nach der Saison 2015/16 wurde die Idee von einigen Idealisten geboren, eine zweite Herrenmannschaft (wieder-) zu gründen. Kurz vor Saisonbeginn Mitte September stand dieses enthusiastisch vorangetriebene Projekt allerdings kurz vor dem Aus. Aufgrund von Absagen einiger Spieler schien die Personaldecke für die Pflichtspiele sowie die mit dem Spielbetrieb einhergehenden Aufgaben als zu dünn. Man war kurz davor, die Mannschaft doch noch vom Wettbewerb zurückzuziehen. Schließlich entschied man sich trotz der angespannten Personalsituation das Abenteuer Herren 2 anzugehen. Damit begann eine einmalige Erfolgsgeschichte, die Mitte März mit dem Gewinn des Meistertitels ein märchenhaftes Ende nahm.
Nach einer eher mäßigen Saisonvorbereitung mit einem 6. Platz bei einem Turnier im oberfränkischen Gundelsheim und einer Niederlage im Testspiel gegen die Bezirksligatruppe von der Viktoria aus Augsburg wurde auch der Saisonauftakt gegen die DJK Augsburg-Nord verpatzt. Die Halbzeitpause im zweiten Saisonspiel gegen Friedberg kann wohl als Wendepunkt für den kompletten weiteren Saisonverlauf hergenommen werden. Nach einer mäßigen ersten Halbzeit sagte man sich in der Pause untereinander deutlich die Meinung. Alles war nun möglich. Bei einer Niederlage hätte die Saison einen komplett anderen Verlauf nehmen können. Das Team raufte sich aber zusammen, spielte erstmals in der Saison als Mannschaft und gewann am Ende deutlich das Spiel. Dieser Sieg war der Startschuss für eine Siegesserie, die erst mit der Niederlage beim TSV Wasserburg/Günzburg im Dezember unterbrochen wurde. Neben dem sportlichen Erfolg wuchs die Mannschaft nicht nur zahlenmäßig, da einige Neuzugänge zu verzeichnen waren, sondern auch menschlich immer weiter zusammen. Die Weihnachtsfeier der Herren 2, die Gastronomen und Taxiunternehmen in und um Augsburg ungeahnte Umsätze bescherte, hat jetzt schon Legendenstatus. Auch wurde es zum festen Ritual, dass der Mannschaftsrat nach dem Training zu gesunden Snacks in einer der Gersthofener Gaststätten zusammenkommt. 
Nach der Weihnachtspause eilte das Team weiter von Sieg zu Sieg. Der Gewinn der Meisterschaft nahm immer deutlichere Gestalt an. Die Heimniederlage gegen den TSV Bobingen beendete den Höhenflug des Teams jedoch plötzlich und unerwartet. Die Saison stand erneut am Scheideweg. Das Rückspiel gegen den DJK Augsburg-Nord, der Mega-Bowl sollte die Meisterschaft entscheiden. Im Vorfeld dieses immens wichtigen Spiels entstand der Film „Road to Glory“, der in der Mannschaft nochmals neue Kräfte freisetzte und der sich innerhalb kurzer Zeit zum viralen Hit entwickelte. Letztlich wurde der Mega-Bowl 2017 in einer spannenden Partie gewonnen und der TSV hatte nun wieder alle Trümpfe in der Hand auch die Meisterschaft der Bezirksklasse Mitte für sich zu entscheiden. Am vorletzten Spieltag krönten die Herren 2 mit einem Sieg gegen den TSV Wasserburg/Günzburg eine einmalige, für die Spieler sicherlich unvergessliche Saison. Meister!
Am kommenden Samstag spielt das Team zum Saisonabschluss in Königsbrunn. Neben einer Meisterfeier wird ein Triumphzug durch Gersthofen die Feierlichkeiten anlässlich dieser überaus erfolgreichen Saison abrunden.
Im nächsten Jahr wird das Team alles daran setzen, die Meisterschaft sowie den Mega-Bowl zu verteidigen. Bisher haben alle Spieler trotz lukrativer Angebote anderer Vereine ihre Zusage gegeben, auch in der kommenden Saison das Trikot der Herren 2 mit Stolz und Leidenschaft zu tragen. 
Die Herren 2 wünschen eine schöne Offseason und hoffen darauf, dass Ihr uns auch in der kommenden Saison weiterhin so überragend unterstützt.
10. März 2017

Herren 2: Erster Matchball für den Meistertitel


Gersthofen. Nach dem sensationellen Gewinn des Mega-Bowls am vergangenen Wochenende spielen die Herren 2 des TSV Gersthofen um den nächsten Titel. Am Sonntag, 12.03.2017, könnte ein weiteres Kapitel Basketballgeschichte in Gersthofen geschrieben werden. Bereits in ihrem (Wieder-)Gründungsjahr greift die zweite Mannschaft des TSV Gersthofen nach dem Meistertitel der Bezirksklasse Mitte. Um 17.00 Uhr trifft der TSV Gersthofen 2 in der Halle des Paul-Klee-Gymnasiums auf den TSV Wasserburg/Günzburg. Bei einem Heimsieg könnten die Gersthofener vor dem abschließenden Spieltag nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden. Die Mannschaft hofft auf eine ähnlich überragende Unterstützung wie beim Auswärtsspiel in Augsburg.

Ihr habt euch schon immer gefragt, wie sich die Jungs vor Spielen wie diesem so richtig pushen? Seht selbst: Road To Glory Video
07. März 2017

Herren 2 gewinnen Mega-Bowl


Augsburg. Tabellenführer DJK Augsburg-Nord gegen den Verfolger TSV Gersthofen 2. Das Hinspiel konnten die Augsburger mit fünf Punkten für sich entscheiden. Um noch entscheidend ins Titelrennen einzugreifen, musste ein Sieg aus TSV-Sicht errungen werden. Bei einer Niederlage könnten die Meisterträume ad acta gelegt werden.

Das Spiel, das als Augsburg/Gersthofen Mega-Bowl in die Annalen eingehen wird, hatte demnach einen immens wichtigen Charakter für den weiteren Saisonverlauf beider Mannschaften.

Die Gersthofener reisten mit einem zehnköpfigen Kader nach Pfersee. Aufgrund der nicht eingeplanten Niederlage gegen den TSV Bobingen wurden zwei neue Spielsysteme in intensiven Trainingseinheiten einstudiert, um besser auf verschiedene Verteidigungsarten reagieren zu können. Unterstützt von mindestens 50 mitgereisten Schlachtenbummlern aus Gersthofen (vielen Dank für den überragenden Support!) gewann der TSV das erste Viertel mit 19:13. Das zweite Viertel ging ebenfalls an die Gäste, sodass eine 31:22 Pausenführung feststand.

Im dritten Viertel sorgte vor allem die lange Bank des TSV Gersthofen für eine zehn-Punkte-Führung vor dem Schlussabschnitt. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff beim Stand von 41:48 für die Gäste verletzte sich ein Spieler der DJK Augsburg-Nord so schwer, dass das Spiel für ca. 30 Minuten unterbrochen werden musste. Nachdem der verletzte Akteur unter Applaus der zahlreichen Zuschauer von den herbeigeilten Sanitätern aus der Halle abtransportiert wurde, konnte die Partie fortgesetzt werden. Der TSV Gersthofen wünscht an dieser Stelle gute Besserung.

Die Heimmannschaft hatte jetzt ihre beste Phase des Spiels und konnte fünf Minuten vor Schluss erstmals ausgleichen. Das Spiel drohte nun zu kippen. Doch der TSV besann sich wieder seiner Stärken, behielt die Nerven, und sicherte sich mit einem 62:55 Sieg nicht nur den enorm wichtigen Auswärtserfolg, sondern gewann auch den direkten Vergleich und damit den Mega-Bowl 2017 gegen das Team aus dem Augsburger Norden.

Am kommenden Sonntag, den 12.03.2017, empfangen die Herren 2 um 17.00 Uhr den TSV Wasserburg/Günzburg zu ihrem letzten Heimspiel der Saison im Paul-Klee-Gymnasium.




21. Februar 2017

Am Sonntag empfing der Tabellenführer aus Gersthofen den TSV Bobingen in der heimischen Mittelschule. Die Bobinger, die ihre letzten fünf Spiele allesamt gewinnen konnten, mussten dabei auf ihren Topscorer verzichten. Die Gersthofener, die mit einem 10-Mann-Kader ins Spiel gingen, hatten dementsprechend alle Trümpfe in der Hand, um die Tabellenführung weiter auszubauen.

Doch es kam anders als erwartet. Nach verheißungsvollem Beginn musste sich der TSV den Bobingern mit 63:72 geschlagen geben.

Die Herren 2 gingen hochkonzentriert in die Begegnung und konnten nach vier gespielten Minuten eine 16:2 Führung herausspielen. Danach kamen die Gäste aus Bobingen langsam besser ins Spiel und verkürzten bis zum Ende des ersten Viertels auf 17:25. Das zweite Viertel verlief bis zur 15. Spielminute noch relativ ausgeglichen, danach gelang den Gersthofener nichts mehr. Trotz einer knappen Halbzeitführung für den Gastgeber (41:38) verstrickte man sich zu sehr in Einzelaktionen und fand kein Mittel gegen die starke Zonenverteidigung der Gäste. Auch in der Defensive konnten keine entscheidenden Akzente mehr gesetzt werden. Am Ende stand eine bittere 63:72 Niederlage fest.


Aktuell belegt man mit einer 7-3 Bilanz den zweiten Tabellenplatz. Am 05.03.2017 um 16.30 Uhr kommt es in der Hans-Adlhoch-Halle zum ultimativen Showdown gegen Augsburg-Nord. Bei einem Sieg ist die Meisterschaft für den TSV weiter möglich, bei einer Niederlage droht Gersthofen in der Tabelle nach unten durchgereicht zu werden.


Spielertrainer Thomas Brütting:
„Wir müssen jetzt versuchen, diese ärgerliche und unnötige Niederlage aus den Köpfen zu bringen und uns auf das Endspiel gegen Augsburg-Nord fokussieren. Wir haben es immer noch selbst in der Hand. Ich hoffe, dass uns möglichst viele Fans in zwei Wochen nach Augsburg begleiten und uns unterstützen. Wir brauchen euch!“


14. Februar 2017

Herren 2: The saga continues


Die zweite Herrenmannschaft reiste am vergangenen Sonntag zu einem weiteren Derby nach Diedorf. Gegen den Tabellenletzten waren die Rollen klar verteilt. Für den an der Spitzenposition der Liga stehenden TSV zählte nur der Sieg.

Nach mäßigem Beginn konnte man gegen aufopferungsvoll kämpfende Diedorfer einen ungefährdeten 74:48 Auswärtssieg feiern. Dies bedeutete neben dem siebten Saisonsieg gleichzeitig die Festigung der Tabellenspitze.


Im Kader der sympathischen Mannschaft aus Gersthofen standen diesmal zehn Akteure. Lediglich Thienel wurde aufgrund einer Uni-Prüfung vom Spielbetrieb freigestellt.


Zu Beginn des Spiels startete der TSV standesgemäß. Bereits nach fünf gespielten Minuten stand eine 12:2 Führung für den Gast aus Gersthofen auf der Anzeigetafel. Bis zur 16. Spielminute konnte der Vorsprung sogar auf bis zu 17 Punkte ausgebaut werden. Eine nachlassende Verteidigungsleistung führte zu einigen erfolgreichen Dreipunktewürfen der Diedorfer, die zur Halbzeit in der Lage waren auf 24:36 zu verkürzen.

Erst Mitte des 3. Viertels steigerten die TSV`ler die Spielintensität wieder, nachdem vorher einige freie Würfe leichtfertig vergeben wurden. Am Ende stand ein 74:48 Auswärtssieg fest, der auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung ging.

Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat der TSV weiterhin die besten Karten im Kampf um den Meistertitel. Allerdings hat der ärgste Verfolger (DJK Augsburg-Nord) nur eine Niederlage mehr auf dem Konto. Weiter gehts für die Herren 2 am 19.02.2017 um 18.00 Uhr in der Mittelschule. Über zahlreiche Unterstützung auf dem Weg zum Titel freuen wir uns sehr.


06. Februar 2017

Herren 2 sichern sich die Pole-Position im Titelrennen


Wertingen. Der Tabellenführer (BSC Wertingen) gegen den Drittplatzierten (TSV Gersthofen 2). Bei einem Sieg würden die Gersthofener die Tabellenspitze zurückerobern. Doch im Vorfeld sprach nicht viel für einen Sieg der Gäste. Während die Wertinger im Spitzenspiel der Bezirksklasse Mitte mit ihrer Topbesetzung, in der sie noch kein Spiel im Saisonverlauf verloren hatten, antraten, konnten die Herren 2 auf lediglich sechs Akteure zurückgreifen, da der Rest der Mannschaft krank oder anderweitig verhindert war.

Durch eine unglaubliche Energieleistung siegten die Herren 2 am Ende jedoch hochverdient mit 65:51 und kehren somit an die Tabellenspitze zurück.

Der TSV ging mit Brütting, Kohlmetz, Krah, Kneisl, Thienel und Kohnle in die Partie gegen den BSC. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in der die Führung mehrmals hin und her wechselte. Ein Buzzer-Beater mit der Halbzeitsirene von Krah sorgte für eine hauchdünne Pausenführung für die Gäste aus Gersthofen (28:26). In der Halbzeitpause wurde die starke 3-2 Zonenverteidigung des TSV in Nuancen verändert, um die Wertinger Offensive noch entscheidender einzuschränken. Zahlreiche Ballgewinne und eine verbesserte Trefferquote sorgten dafür, dass vor dem Schlussabschnitt eine 13-Punkte Führung herausgearbeitet werden konnte (49:36). Im letzten Viertel versuchten die Gastgeber noch einmal alles um das Spiel zu drehen, jedoch ohne Erfolg. Im Stile einer absoluten Spitzenmannschaft verteidigte der TSV die Führung und feierte am Ende einen verdienten, hart erkämpften 65:51 Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag, den 12.02.2017, spielen die Herren 2 in Diedorf. Tip-Off ist um 19.00 Uhr.

Spielertrainer Thomas Brütting:

„Ich bin wahnsinnig stolz auf die Leistung meiner Spieler heute. Es war nicht leicht, gegen diese topbesetzte und längenmäßig überlegene Mannschaft zu bestehen. Aber wir haben in diesem Spiel wirklich unser Maximum abgerufen, jeder hat für den anderen gekämpft und alles gegeben. Dieser Zusammenhalt zeichnet diese Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Spielfeld aus. Mein Dank gilt auch denjenigen Spielern, die noch nicht viele oder keine Saisonspiele gemacht haben (Wörle, Dieterle, Weidenbacher, Sisto), die aber zu jedem möglichen Training kommen und so erst eine Competition im Trainingsbetrieb ermöglichen. Danke auch an Jonas Baur für seine Unterstützung trotz Krankheit heute. Wir haben es jetzt selbst in der Hand, die Meisterschaft zu holen. Und wir werden nicht nachlassen, bis wir die Meistertrophäe in den Händen halten. Diese Mannschaft ist einmalig und ich liebe jeden einzelnen Spieler.“
01. Februar 2017

Herren 1 mit unglücklicher Niederlage

Ein spannendes Spiel durften die Zuschauer des BOLH Spiels TSV Gersthofen-SF Friedberg sehen.

Das Heimspiel fand schneller ins Spiel und konnte im ersten Viertel mit 15:11 in Führung gehen.
Doch durch unnötige Ballverluste konnten die stark auftretenden Friedberger zur Halbzeit das Ergebnis auf 31:35 drehen.
Beide Teams gestalteten das Spiel auf hohem Niveau und am Ende standen die Sportfreunde aus Friedberg mit 63:71 als Sieger fest.
Herauszuheben bei den Gastgebern sind Sven Mayr (17P), Richard Hofmann (11P) und Kushtrim Berisha (14P). Bei den Gästen waren S. Hartl (28P / 4 Dreier) und T. Bartel (22P / 5 Dreier) nicht zu stoppen.


Herren 2 melden sich im Titelkampf zurück


Friedberg. Nach der unglücklichen Niederlage zum Jahresausklang gegen Wasserburg/Günzburg schien der erste Platz in der Bezirksklasse Mitte bereits in unerreichbare Ferne gerückt. Doch nachdem alle direkten Konkurrenten in den letzten Wochen für den TSV gespielt hatten, veränderten sich die Vorzeichen zum Rückrundenauftakt gegen die Sportfreunde aus Friedberg erheblich. Mit einem Sieg würden die Herren 2 mit dem Spitzenreiter DJK Augsburg-Nord gleichziehen und damit an die Tabellenspitze zurückkehren.

Letztlich konnte man einen teilweise überragend herausgespielten 90:55 Auswärtssieg feiern, der auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung ging.

Das von Spielertrainer Brütting wiederholt akribisch eingestellte Team startete hochkonzentriert gegen eine junge Friedberger Mannschaft. Bereits zu Spielbeginn konnten sich die Gersthofener, bei denen diesmal neun Akteure in den Kader berufen waren, von ihrem Gegner absetzen.

Vor allem der wiedergenesene Baur, sowie TSV-Legende Wörle bei seinem Comeback nach über 5 Jahren Pause, hoben das Spieltempo, die Dynamik und Athletik der Mannschaft auf ein höheres Level. Der ebenfalls nach einer langwierigen Leistenzerrung ins Team zurückgekehrte Kneisl war von Anfang an in der Lage, sich ins Team zu integrieren und überzeugte als Topscorer für seine Farben.

Ein von Kneisl stoisch gefeierter Dreipunktewurf mit der Schlusssirene  markierte den 50:23 Halbzeitstand. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Herren 2 bis dato ihre wohl beste Saisonleistung gezeigt. Die Guards Kohnle, Schulze und Krah sorgten durch ihre Schnelligkeit, ihre Übersicht und den Zug zum Korb für große Probleme in der Friedberger Verteidigung, während Kneisl die entstehenden Lücken zu einfachen Körben nutzen konnte. Wörle überzeugte durch seine abgeklärte Spielweise, intelligente Pässe und eine knallharte Verteidigung. Die Centerriege um Kohlmetz, Reithmeir, Baur und Brütting dominierte die Bretter sowohl in der Offensive, als auch der Defensive.

Nach dem Pausentee schlichen sich einige Mängel ins Spiel der TSV-Akteure ein, sodass die fast an Perfektion grenzende Leistung aus der ersten Spielhälfte nicht gänzlich wiederholt werden konnte.

Am Ende bejubelten die zahlreich mitgereisten Fans einen 90:55 Auswärtssieg. Sollte diese Leistung in den nächsten Spielen bestätigt werden, muss der TSV zum Kreis der Titelanwärter dazugezählt werden.

Am kommenden Sonntag, den 05.02.2017, gastieren die Herren 2 in Wertingen. Tip-Off in der Stadthalle ist um 15 Uhr.

26. Januar 2017
GERSTHOFER SCHAFFEN SENSATIONELLE AUFHOLJAGD BEIM TSV KAUFBEUREN

Am 11. Spieltag ging es für die Herren des TSV Gersthofen nach Kaufbeuren.
Leider mussten die Gäste auf Richard Hofmann und Martin Kohnle verzichten, beide Spieler sind eigentlich fest in der Rotation eingeplant.

Wohl wissend dass die Kaufbeurer stärker sind als ihr derzeitiger Tabellenplatz, richteten sich die Gersthofer auf ein hartes Spiel ein.
Und was für ein Spiel das werden sollte… Das Heimteam war hochmotiviert, schließlich kämpft Kaufbeuren um den Klassenerhalt! Mit diesem Kampfgeist und einigen unglücklichen Aktionen der Gersthofer konnte sich Kaufbeuren eine 30:13 Führung im ersten Viertel erspielen. Die Gersthofer Mannschaft lies sich zu viel von den streckenweise unglücklichen Schiedsrichter-Entscheidungen beeinflussen und bekam so keinen Zugriff auf das Spiel. Eben diesen Entscheidungen fiel auch Erkan Türkay zum Opfer, als er in der 15. Minute mit seinem zweiten Unsportlichen Foul vorzeitig das Spiel beenden musste.
Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gäste bereits mit 43:21 zurück!!!

Doch nun zeigten die Lechstädter ihre wahre Stärke. Abgeklärt, als Team agierend und mit der nötigen Disziplin kämpfte man sich Punkt für Punkt zurück!!
Zur Halbzeit konnte man sich ein 47:38 erspielen und lag nur noch einstellig in Rückstand. In der 29. Minute ging man das erste Mal im Spiel mit 57:59 in Führung!
Letztendlich entschieden die Gäste das Match mit 81:85 für sich und erklimmen vorübergehend Platz 2 in der Bezirksoberliga!!

Der Interimstrainer Michael Reithmeir konnte nach dem Spiel nicht genug lobende Worte für sein Team finden:
"WOW!!! Nun bin ich wirklich schon lange im Basketball-Business!!! Aber so eine Leistung treibt mir Tränen in die Augen!! Einen 22 Punkte Rückstand aufzuholen… Das Team hat sich meinen Respekt erspielt und ich freue mich darauf mit den Jungs arbeiten zu dürfen. Alles ist möglich in dieser Saison!!“

Gersthofer Herren: Berisha (10), Eberle (12), Gütte (13), Kerschbaum (9), Kohnle F. (15), Mayr (9), Neumann ,Simic (15), Türkay (2)

Am kommenden Wochenende sind wieder beide Gersthofer Herrenteams im Einsatz. Die zweite Garde der Herren gastiert am Samstag den 28.01.17 bei den Sportfreunden Friedberg und hofft mit einem Sieg auf die Tabellenführung in der Bezirksklasse . Am Sonntag den 29.01.17 empfängt die erste Mannschaft der Gersthofer ihrerseits um 17:00Uhr in der Mittelschule Gersthofen die Sportfreunde Friedberg.
07. Dezember 2016

U12 verliert Heimspiel


Nach der bitteren Niederlage gegen den TSV Etting-Ingolstadt im letzten Spiel wollten unsere Jungs dieses Wochenende einen Sieg gegen den PSV Ingolstadt einfahren. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde war von Anfang an klar, kamen die Ingolstädter mit breiter Brust nach einem klaren Erfolg gegen Friedberg nach Gersthofen.
Unser Team erwischte jedoch den besseren Start und konnte sich trotz vieler vergebener Chancen schnell auf 12 Punkte absetzen. Dieser Vorsprung sollte auch bis zur Halbzeit so verwaltet werden. Nach der Halbzeit jedoch, verlor unser Team nach und nach immer mehr den Faden. Viele Einzelaktionen endeten in Turnovern und einfachen Punkten für die Gäste aus Ingolstadt. Unser Team wirkte durch den 12:0 Run am Ende des 3.Viertels deutlich verunsichert. Obwohl der Rückstand zu dieser Zeit nur einen Punkt betrug, konnte unser Team im letzten Viertel zu keiner Zeit die gewohnte Leistung abrufen. Der Wille und die Laufbereitschaft der Gäste war zu diesem Zeitpunkt schlichtweg zu groß für unsere Jüngsten. Am Ende stand eine in ihrer Höhe nicht ganz zu akzeptierende 70:56 Niederlage zu Buche.
Damit endet die erste Saisonhälfte für unsere Kids mit einer 2:3 Bilanz und dem faden Beigeschmack, dass man das ein oder andere Spiel mehr durchaus hätte gewinnen können.


U14: TSV Wasserburg – TSV Gersthofen


Am letzten Samstag traf unsere U14 auswärts auf den Gegner TSV Wasserburg. Als unsere Jungs und Mädels in Wasserburg ankamen und die gegnerischen Spieler sahen war allen bewusst, dass dies kein einfaches Spiel werden würde.
Gleich zu Anfang hat sich der erste Eindruck über die Wasserburger bestätigt. Es war auf beiden Seiten sehr ausgeglichen und beide Mannschaften gelang es nur mit viel Mühe Korberfolge zu erzielen. Im zweiten Viertel wusste Gersthofen geschickt mit der harten Verteidigung des TSV Wasserburg umzugehen und konnte mit 45:34 verdient in die Halbzeit gehen. Auch im dritten Viertel blieb es weiter spannend und sowohl Trainer als auch die Spieler auf der Bank fieberten gespannt mit. Dank der großen Unterstützung der mit angereisten Gersthofer Zuschauer konnte unsere U14 den Vorsprung zum Ende hin noch weiter ausbauen. So gewann der TSV Gersthofen sein letztes Spiel im Jahr 2016 mit 85:68.
2017 soll der Erfolg weiter anhalten und wir freuen uns schon heute weiter auf Eure Unterstützung!
30. November 2016

U14 TSV Gersthofen – TSV Nördlingen


An diesem Sonntag kam es zu der Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten (Gersthofen) und Tabellendritten (Nördlingen). Von Anfang an war es ein sehr enges Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Doch der TSV Gersthofen konnte das 1. Viertel mit 16:10 für sich gewinnen.
Unsere Jungs und Mädels fanden immer besser in Spiel und verwandelten ihre Würfe sicher. Das schlug sich in der 35:21 Halbzeitführung nieder.
Mit viel Motivation und Selbstvertrauen brachten sie das erste Heimspiel des Tages souverän zu Ende (76:51).
Nächste Woche geht es nach Wasserburg/Günzburg.



Gersthofer Damen feiern Sieg

Gegen Neuburg gelingt den Gersthofer Damen der Befreiungsschlag. Die ohne ihre Topscorer Bittenbinder (15,5 P) und Heidler (19 P) angereisten Gäste wurden von der ersten Sekunde unter Druck gesetzt.
Durch agressive Ganzfeld-Defense der Heimmannschaft wurden die Gäste zu vielen Ballverlusten gezwungen, die von Gersthofen eiskalt bestraft wurden. So endete das 1. Viertel mit 23:4. Im zweiten Abschnitt waren sich die Gersthofer dann zu sicher und verloren den Fokus. Halbzeitergebnis 37:21!!
Angestachelt vom Wunsch, den heimischen Fans endlich ihre wahre Spielstärke zu zeigen, gab das Heimteam nochmal alles und gewann letztlich deutlich mit 82:39!!!
22. November 2016

Ausgeglichene Bilanz für u12 (2 Siege, zwei Niederlagen) nach Spiel gegen Etting-Ingolstadt

Unsere u12 bestritt am Sonntagmittag ihr zweites Auswärtsspiel der Saison in Etting-Ingolstadt. Dass es für unsere Jungs ein hartes Spiel werden würde, ließen die bisherigen Ergebnisse der Gastgeber bereits erahnen, jedoch kam auch eine Menge Pech für unser jüngstes Team hinzu. Am Sonntagmorgen musste Deniz Vurun, zweitbester Scorer des Teams und Leistungsträger krankheitsbedingt absagen. Damit wurde die Aufgabe weiter erschwert.
Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber, die sich schnell einen 10 Punkte Vorsprung herausspielen konnten. Jedoch war, wie bereits in den letzten Spielen erkenntlich, unser Team nicht so leicht unterzukriegen und hielt besonders in der Defense stark dagegen. Nach schwachem Start konnten so immer wieder leichte Punkte aus Turnovern der Ettinger erzielt werden. So konnte man zur Mitte des zweiten Viertels bis auf 3 Punkte aufschließen. Da in der Folge jedoch zweimal in der Defense geschlafen wurde, musste man mit einem 7 Punkte Rückstand in die Halbzeit gehen.
Nach der Halbzeit war dann jedoch nichts mehr von dem knappen und hart umkämpften Spiel der ersten 20 Minuten zu sehen. Die Etting-Ingolstädter u12 legte direkt stark los und stand besonders in der Defense sehr kompakt. So schafften es unsere Jungs nicht, mehr als 4 Punkte im dritten Spielabschnitt zu erzielen. Demnach wurde das Spiel hier, auch aufgrund von fehlender Kreativität im Angriff, leider aus der Hand gegeben. Das letzte Viertel wurde dann zu einem lockeren Ausspielen des Ergebnisses.
So steht am Ende eine, nicht ganz den Spielverlauf wiederspiegelnde, deutliche 75:46 Niederlage zu Buche, die unsere u12 auf den 4 Tabellenplatz abrutschen lässt. Da nächste Woche spielfrei ist, haben unsere Jungs erst in 14 Tagen die Chance auf Wiedergutmachung beim Spiel gegen den PSV Ingolstadt.



U14 TSV Gersthofen – TSV Meitingen

An diesem Samstag kam es zu einem spannenden Spiel der beiden Topmannschaften der Bezirksoberliga U14. Die Jungs und Mädels des TSV Gersthofen trafen auf den Tabellenersten, TSV Meitingen. Das dieses Spiel nicht einfach werden würde war sowohl den Spielern als auch Trainern bewusst.
Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen und beide Mannschaften schenkten sich nichts. So stand es nach dem 1. Viertel 17:12 für die Gegner. Die Spieler der U14 von Gersthofen verteidigten nun stärker, sodass auch die Topspieler aus Meitingen zu kämpfen hatten. Unsere Jungs und Mädels spielten zunehmen aggressiver und verwandelten immer mehr Korbleger. So gingen beide Mannschaften mit Gleichstand (26:26) in die Pause. Voller Euphorie kamen die Spieler von Gersthofen aufs Feld und hielten Meitingen weiter unter Kontrolle. Mit einer solchen Gegenwehr hatte Meitingen nicht gerechnet und so führte Meitingen lediglich mit einem Punkt nach dem 3. Viertel. Es war ein Spiel auf Augenhöhe doch die U14 des TSV Gersthofen musste leider in den letzten Minuten, aufgrund von Foulbelastung und Verletzungen ihre erste Niederlage einstecken. So stand es am Ende 66:58 für die U14 des TSV Meitingen.
Nächste Woche Sonntag trifft unsere U14 daheim auf die Jungs und Mädels aus Nördlingen. Kommt vorbei und feuert uns an.


15. November 2016

Unsere Teams bleiben in der Erfolgsspur



U12 schnappt sich zweiten Saisonsieg


Unsere Jüngsten machten, wie so oft, den Anfang unseres Heimspieltags am vergangenen Sonntag. Mit der Euphorie aus dem knappen Sieg im letzten Spiel ging unser Team hochmotiviert in die Partie gegen den TSV Neuburg. Kurz vor dem Spiel stockte unseren Jungs dann jedoch kurz der Atem, als man den Gegnern beim Aufwärmen zuschaute und unter den Gegenspielern einen Akteur entdeckte, der von der Größe her auch locker als Trainer hätte durchgehen können oder bei den Herren als Guard sicher nicht undersized wäre.
Dieser Schock beeinflusste den Start sichtlich, sodass man schnell mit 2:14 in Rückstand geriet. Doch nach den anfänglichen Schwierigkeiten kämpfte sich unser Team zurück ins Spiel und legte nach und nach die Angst ab Würfe in Korbnähe zu nehmen. So konnte man sich zur Halbzeit eine knappe 31:30 Führung herausspielen. In der Halbzeit fanden die Trainer Tim Kneisl und Mehmet Külter dann scheinbar die richtigen Worte. Unsere u12 verteidigte bärenstark, nahm den überforderten Neuburgern ein ums andere Mal bereits im Spielaufbau den Ball ab und konnte so einfache Fastbreak Punkte erzielen. Das Ergebnis war ein 15 Punkte Vorsprung vor Beginn des Schlussabschnitts.
Diese Führung geriet dann auch in den letzten 10 Minuten nie mehr in Gefahr und am Ende stand dann ein 78:61 Erfolg zu Buche, der vor allem aufgrund der starken kämpferischen Leistung mehr als nur verdient war.



U14 TSV Gersthofen - TV Augsburg

An diesem Sonntag wollte die U14 des TSV Gersthofen ihre Tabellenführung gegen den TV Augsburg behaupten. Der TVA lag im Mittelfeld der Tabelle und die Heimmannschaft galt als klarer Favorit.

Zu Beginn des Spiels taten sich die Jungs und Mädels des TSV Gersthofen schwer. Allerdings kamen die Gersthofer zusehends besser in Fahrt, was die 27:13 Führung erklärt.
Die stark aufspielenden Braun L. und Soti J. waren kaum zu stoppen und sorgten für einen 51:25 Halbzeitstand.
Unterstützt von dem Rest des Teams konnten die Gersthofer einen ungefährdeten 73:45 Sieg einfahren und die Tabellenführung festigen.
Am Samstag, den 19.11. geht es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Meitingen.



Herren 1 erfolgreich gegen Haunstetten

Am Sonntag trafen die beiden ersten Herrenmannschaften des TSV Gersthofen und des TSV Haunstetten aufeinander. Die Heimmannschaft konnte endlich einmal wieder aus dem vollen Schöpfen. So standen Coach Holoubek Dominik elf motivierte, und noch von dem Derbysieg noch mit Selbstvertrauen strotzende, Spieler zur Verfügung. Auf der Gegenseite musste Haunstetten auf ihren Topscorer Buscholl verzichten.
Das Spiel begann sehr zerfahren und war geprägt von vielen Unkonzentriertheiten beider Mannschaften. So dauerte es bis zur 3. Minute, bis die ersten Punkte fielen. Mit Beginn des zweiten Viertels wurden beide Teams sicherer in ihren Offensivbemühungen, ohne dass sich ein Vorteil für eine der beiden Mannschaften ergab. Drei Minuten vor der Halbzeitpause stellte Gersthofen auf eine „Fullcourtpress“ um. Mit dieser Änderung kamen die Guards der Haunstetter nicht gut klar, was sich in einen 16-0 Lauf für die Gastgeber widerspiegelte. Gekrönte wurde die erste Hälfte durch einen Buzzerbeater 3er von Berisha Kushtrim. Mit einer 16 Punkte Führung im Rücken kamen die Gersthofer aus der Kabine und spielten die Partie souverän und sicher runter. Die Zuschauer sahen einen Sieg der Heimmannschaft der zu keiner Zeit in der zweiten Hälfte mehr gefährdet war. Zu erwähnen sind noch die Zwei Blocks von Gersthofener Neuzugang Martin Neumann, seines Zeichens kleinster Spieler der Mannschaft.



Vierter Sieg in Folge für Herren 2

Zum Abschluss des Heimspieltages traf die zweite Herrenmannschaft des TSV auf den TSV Diedorf 2. In einem mäßig attraktiven Bezirksklassenduell setzte sich die Heimmannschaft ungefährdet mit 73:58 durch und verteidigte mit dem Ergebnis den 1. Tabellenplatz.
Das Spiel begann ausgeglichen. Erst zum Ende des 1. Viertels konnten sich die Gersthofer eine 7 Punkte- Führung erarbeiten (22:15). Das 2. Viertel konnte ebenfalls für sich entschieden werden, sodass es mit einem 39:27 in die Halbzeitpause ging. Die beiden Schlussviertel gestalteten sich relativ ausgeglichen. Am Ende stand ein ungefährdeter Heimsieg für den TSV Gersthofen 2 fest.
Spielertrainer Thomas Brütting zum bisherigen Saisonverlauf:
„Glückwunsch an meine Mannschaft zum heutigen Sieg gegen Diedorf, auch wenn dieser unter die Kategorie Arbeitssieg fällt und eine unserer schwächeren Saisonleistungen war. Das Zwischenfazit zum bisherigen Saisonverlauf mit einer 4-1 Bilanz fällt durchaus positiv aus. Obwohl wir einige verletzte Spieler haben und kaum mal mehr als 5 Spieler beim Training sind, merkt man doch, dass die Mannschaft auf und neben dem Feld immer mehr zusammen wächst. Beim Spitzenspiel am 03.12.2016 in Günzburg werden wir eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung und einen guten Tag brauchen, um unsere Siegesserie auszubauen. Auf jeden Fall bin ich stolz, ein Teil dieser geilen Truppe zu sein.“
08. November 2016

Perfekter Spieltag für Gersthofer Mannschaften



U12 siegt bei Auswärtsspiel in Friedberg


Unsere Jüngsten waren am vergangenen Sonntag zu Gast bei den Sportfreunden Friedberg. Nach der bitteren 50:52 Niederlage im Season Opener gegen den SSV Schrobenhausen sollte diesmal unbedingt ein Sieg her.
Unser Team begann dementsprechend motiviert und konnte von Anfang an in Führung gehen. Doch auch die Friedberger kämpften stark und so entwickelte sich ein enger Schlagabtausch. Beide Mannschaften hatten ihre Momente und Phasen, jedoch konnte sich kein Team bis zum letzten Viertel auf mehr als 5 Punkte absetzen. Zu Beginn des letzten Viertels schien das Team der Trainer Tim Kneisl und Mehmet Külter schnell für Entscheidung sorgen zu wollen. Der Vorsprung wurde auf 10 Punkte ausgebaut. Leider schlichen sich dann aber wieder Leichtsinnsfehler ein, die die Gastgeber eiskalt auszunutzen wussten und so 3 Minuten vor Schluss auf 3 Zähler herankamen. Die Nervosität und Angst davor wieder knapp verlieren zu können, war unseren Jüngsten nun deutlich anzumerken. Doch auch die Friedberger schienen nicht ganz unbeeindruckt von der engen Spielsituation und so reihten sich Fehler an Fehler, was zu einer äußerst hektischen Schlussphase führte. 19 Sekunden vor Ende führte unser Team mit 54:51, Friedberg bekam die Chance auf den Ausgleich, der Dreier verfehlte den Korb allerdings. So konnten unsere Jungs den Ball ausdribbeln und sicherten sich den ersten Saisonsieg. Wohl verdient!!!



U14: TSV Gersthofen – BSC Wertingen


Erfolgreicher Start am gestrigen Heimspieltag!

Nach dem ersten Sieg gegen Friedberg trafen nun die Jungs und Mädels der U14 voller Vorfreude auf Wertingen.
Gleich von Anfang an spielt die Mannschaft des TSV Gersthofen sehr gut zusammen und sicherten sich schon einen komfortablen Vorsprung von 31:4 im ersten Viertel. Die gegnerische Mannschaft war deutlich unterlegen und tat sich schwer gegen die nun siegessichere U14 standzuhalten. So stand es bereits zur Halbzeit 49:6. Der TSV Gersthofen konnte auch im dritten Viertel den Vorsprung weiter ausbauen und ging mit 70 Punkten Unterschied noch weiter in Führung. Unsere Nachwuchskräfte gaben den Wertingern kaum eine Chance zum Angriff, verteidigten Ihren Korb über das gesamte Spiel hinweg souverän und holten sich damit den verdienten Sieg. Am Ende hat die U14 des TSV Gersthofen mit 102:13 gewonnen.



Herren 2 grüßen vom Platz an der Sonne


(Ein augenzwinkernder Bericht zum Heimspiel gegen Wertingen)

„Die beste Halbzeit einer TSV-Mannschaft, die ich jemals gesehen habe“

„Ein magischer Nachmittag“

„Unfassbar stark!“

„Sie sind alle soooo hübsch!“

Diese und ähnliche Aussagen konnte man den Ausführungen der zahlreich anwesenden, begeisterten, vor Ungläubigkeit kopfschüttelnden Zuschauern in der Halbzeitpause am Sonntagnachmittag in der fast ausverkauften Mittelschule entnehmen. Die erste Halbzeit war eine Machtdemonstration gewesen. Eine noch nie dagewesene Dominanz. Ein heroisches Ereignis ähnlich der Mondlandung vor fast 50 Jahren. Als hätte Leonardo da Vinci ein Basketballspiel gemalt. Ein Meisterwerk. 37:16 stand es an der Anzeigetafel wie in Stein gemeißelt. Mehr als ein Halbzeitstand. Eine Offenbarung.

Dabei waren die Vorzeichen vor der Partie nicht die besten. Niemand konnte mit einer solchen Leistungsexplosion rechnen. Neben den Langzeitverletzten Baur und Kneisl fehlte auch Kohlmetz aufgrund eines hartnäckigen grippalen Infekts. Dennoch fanden sich am Sonntagnachmittag wieder sieben wackere, standhafte und siegesgewisse Athleten in der Halle der Mittelschule ein, um gegen den bisher ungeschlagenen BSC Wertingen in die Schlacht zu ziehen. Schon während des Aufwärmens, wenn man sich diese vollkommen auf das bevorstehende Spiel fokussierten Sportler in ihren blutroten Jerseys betrachtete, war auch für einen Laien zu erkennen, dass sie sich auf einer Mission befanden. Die Tabellenspitze, der Platz an der Sonne, der Ort für Sieger und Legenden, der Thron der Champions sollte erklommen werden.

Von der ersten Minute an griff ein Rädchen ins Andere, der Matchplan wurde konzentriert verfolgt, die Defensive stand unüberwindbar wie die vierte Generation der Berliner Mauer und Offensiv wirkte die Darbietung der Heimmannschaft harmonisch und dennoch überwältigend wie eine Komposition von Beethoven.


Schnell setzten sich die Herren 2 ab. Zum Ende des 1. Viertels wurde eine 18:5 Führung von den fehlerfreien Männern am Kampfgericht notiert. Doch die Gersthofener Mannschaft wollte mehr. Noch mehr. Bis zur Halbzeit spielte man sich in einen Rausch, so gewaltig, als würden Bob Marley, Snoop Dogg und Vincent van Gogh auf einer Yacht in der Karibik drei Tage und Nächte durchfeiern. 37:16. Halbzeit.


Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste aus Wertingen wesentlich besser ins Spiel. Die Größenvorteile wurden besser und konsequenter ausgespielt, auch die Würfe fielen nun hochprozentiger.

Den Mannen aus Gersthofen merkte man jetzt den Kräfteverschleiß aufgrund des dezimierten Kaders an.

Dennoch behielt der TSV am Ende mit 57:49 die Oberhand. Der dritte Sieg in Folge. Spitzenreiter.

Am Sonntag, 13.11.2016 um 18 Uhr im Paul-Klee Gymnasium will die zweite Herrenmannschaft des TSV Gersthofen weiter ihre Serie ausbauen und die Tabellenspitze festigen. Auf zahlreiche Unterstützung freuen wir uns sehr.




Herren 1 gewinnen Derby gegen Meitingen



Der überaus erfolgreiche Sonntag für die Basketballer des TSV Gersthofen wurde nach drei Siegen anderer TSV-Mannschaften (U 12, U 14, Herren 2) von der Herren 1-Truppe mit einem Derbysieg gegen den TSV Meitingen abgeschlossen.

In einem hart umkämpften Spiel siegte die Heimmannschaft in der Mittelschule gegen die Gäste mit 89:78 und klettert somit in die obere Tabellenhälfte.

Bis zur Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Die Zuschauer bekamen eine spannende Partie zu sehen, in der die Führung mehrmals wechselte. Folgerichtig ging es mit einem ausgeglichenen Spielstand (37:37) in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zog der TSV Gersthofen bis zum Ende des 3. Viertels leicht davon (65:60). Im letzten Viertel überschlugen sich die Ereignisse. Nach Technischen Fouls wurden sowohl der Meitinger Spielertrainer als auch einer seiner Spieler der Halle verwiesen. Die Gersthofer nutzten die Unruhe im Gästeteam im Anschluss eiskalt aus und sicherten sich letztlich die wichtigen zwei Punkte durch einen 89:78 Derbysieg.
02. November 2016

Zweiter Sieg in Folge für Herren 2


Am Sonntag traf die Mannschaft der Herren 2 zum Abschluss des Heimspieltages auf den TSV Königsbrunn 2. Am Ende stand ein verdienter 72:56 Sieg für die Heimmannschaft an der Anzeigetafel des Paul-Klee Gymnasiums.

Für die Partie gegen die Reserve des TSV Königsbrunn waren sieben Spieler auf dem Spielberichtsbogen vermerkt. Tim Kneisl und Jonas Baur fielen aufgrund von Verletzungen aus, Michael Reithmeir musste die Partie wegen Urlaub absagen.

Im Gegensatz zum letzten Spiel rückten Dominik Holoubek und Marcus Krah zurück in den Kader.

Bis zur 8. Spielminute war die Partie ausgeglichen und auf beiden Seiten von leichtfertigen Fehlern geprägt. Zum Ende des ersten Viertels konnten sich die Gastgeber leicht absetzen (19:13). Bis zur Halbzeit hielt der TSV die Führung (36:27).

Die Gäste aus Königsbrunn kamen nach einer langen Halbzeitansprache besser in die Partie und kamen in der 28. Spielminute noch einmal auf fünf Punkte heran. In dieser Phase der Partie spielten die Herren 2 zum Teil sehr unkonzentriert und verschenkten den Ballbesitz durch teils unerklärliche Fehler. Im letzten Viertel fokussierte sich die Heimmannschaft wieder auf ihre Stärken, was letztlich zu einem dann doch recht deutlichen  72:56 Sieg führte.

Gegner des nächsten Heimspieles am 06.11.2016 um 14.30 Uhr in der Mittelschule wird der BSC Wertingen sein. Die Wertinger sind im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen. Der TSV Gersthofen 2 will sich mit einem weiteren Sieg in der Spitzengruppe festbeißen und freut sich auf zahlreiche Unterstützung.
25. Oktober 2016

Herzschlag Spiel bei erstem Auftritt unserer u12


Unsere Jüngsten machten am Sonntagmorgen mit ihrer Partie gegen den SSv Schrobenhausen den Auftakt in einen kuriosen Spieltag.

Zu Beginn war beiden Mannschaften die Nervosität des ersten Spieltags anzumerken. Viele Fehlwürfe und einfach vergeben Chancen standen in den ersten 4 Minuten an aller erster Stelle. Nachdem sich die erste Aufregung jedoch gelegt hatte, nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Zunächst konnte sich unsere Mannschaft Anfang des zweiten Viertels auf 25:11 absetzen, ehe die Gäste aus Schrobenhausen mit einem 21:10 Run Ende des zweiten Viertels erstmals stark aufkamen. Somit ging es mit einer 35:32 Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, in dem keine Mannschaft es schaffte sich auf mehr als 4 Punkte abzusetzen. Dies blieb bis zu den letzten Sekunden des Spiels so. Die Gäste aus Schrobenhausen führten bei noch 50 verbleibenden Sekunden Spielzeit mit 4 Punkten. Ein schneller Korberfolg brachte unsere u12 35 Sekunden vor Ende auf 2 Punkte heran. Nach einem schnellen Ballgewinn hatte unser Team die Trümpfe für eine Verlängerung in der Hand, konnte aber leider keinen  der 4 zugesprochenen Freiwürfe noch den letzten Wurf, 1 Sekunde vor Schluss verwerten.

Somit stand am Ende eine bittere 50:52 Niederlage zu Buche und die Erkenntnis wie bitter dieser Sport doch sein kann, den wir eigentlich alle so lieben.


Überzeugender erster Saisonsieg für Herren 2

Am Sonntagabend traf die zweite Herrenmannschaft des TSV Gersthofen auf die Gäste der SF Friedberg 2. Die Personalsituation für dieses Spiel war angespannt. Nach Krankheit, Verletzungen, Spielüberschneidungen und persönlichen Gründen standen lediglich sechs Spieler im Kader.

Das Spiel begann für unsere Mannschaft äußerst bitter, da man nach erneuter Verletzung von Tim Kneisl, der seit zwei Wochen an einer Leistenzerrung laboriert,  nach bereits 5 Minuten nur noch zu 5. agieren konnte. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer jedoch ein ausgeglichenes Spiel. Mit einer hauchdünnen Führung (37:34) für den TSV ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause wirkten die Gersthofener wie ausgewechselt. Die Offensivaktionen wurden jetzt zielstrebiger und strukturierter ausgespielt, auch in der Verteidigung wurde trotz des dünnen Kaders noch eine Schippe draufgelegt. Sukzessive konnten sich der TSV von den Friedberger Gästen absetzen und landeten letztlich einen ungefährdeten 80:52 Sieg.

Nach der knappen Niederlage letzte Woche gegen die DJK Augsburg-Nord zeigten sich die Herren 2 diesmal sowohl in Offensive und Defensive verbessert, das Zusammenspiel und die Kommunikation auf dem Spielfeld klappt immer besser.

Nun gilt es nächste Woche (30.10.2016, 17.00 Uhr, Paul-Klee-Gymnasium) an der guten Leistung anzuknüpfen und diese gegen den TSV Königsbrunn 2 zu bestätigen.
14. September 2016

Vorbereitungsturnier am Sonntag den 18.09.2016 (14.09.2016)

Am kommenden Sonntag den 18.09.2016 richten wir in den Hallen der Mittelschule und des Gymnasiums ein Vorbereitungsturnier für die anstehende Saison aus. Zu Gast werden die Teams aus Buchloe, Friedberg, Mindelheim, Diedorf, Oberstdorf, Haunstetten, Meitingen und Gundelsheim sein.

Beginn des Turniers ist um 09:30 Uhr, das Ende ist auf ungefähr 18:00 Uhr angesetzt.
Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein!!

Wir freuen uns auf viele Zuschauer und Basketballbegeisterte in der Halle!!!

02. September 2016

Tatonka wird neuer Hauptsponsor unserer Damenmannschaft

tatonkalogo positiv 1

hier gehts zur Homepage unseres neuen Sponsors
Mit großer Freude können wir mitteilen, dass unsere Damenmannschaft für die kommende Spielzeit 2016/2017 einen neuen Hauptsponsor an Land ziehen konnte. Dabei handelt es sich um keinen Geringeren als den renommierten Outdoor Artikel Produzenten Tatonka. Ein Mannschaftsfoto mit brandneuen Trikots werden wir schnellstmöglich auf unserer Damenseite zur Verfügung stellen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und bedanken uns nochmals herzlich bei der Firma Tatonka für das großzügige Sponsoring.ff

31. August 2016

Stadtsportfest in der Gefriedswelle

Diese Woche Samstag findet in der Gersthofer Gefriedswelle von 13-17 Uhr das Stadtsportfest statt. Neben Ar***bomben Wettbewerb und vielen weiteren Aktivitäten werden auch wir anwesend sein und für ein bisschen Spiel und Spaß an der Basketballstation sorgen.
Wir hoffen auf viele Teilnehmer an unserer Wurfchallenge und eine Menge Interessenten an unserer Sportart.
Wir wünschen eine schöne Woche und sehen uns dann am Samstag!!

01. August 2016

Final 4 Time!!!

Unsere Damen bestritten am gestrigen Sonntag ihr letztes Spiel der Saison. Beim Final 4 des Bezirkspokals trafen unsere Mädels im Halbfinale auf die Vize-Meisterinnen der Bezirksoberliga Süd aus Königsbrunn. An dieser Stelle sei vorweg genommen, dass es für das Finale leider nicht gereicht hat. 
Dabei zeigten unsere Mädels von Beginn an eine couragierte Leistung gegen die Gastgeberinnen des Final Fours und konnten so lange Zeit gut mithalten. Zur Halbzeit lag man zwar mit 13 Punkten zurück, ließ aber nie das Gefühl aufkommen, das Spiel bereits aufgegeben zu haben. So konnte man sich im Laufe des dritten Viertels bis auf 6 Punkte herankämpfen und so für reichlich Spannung sorgen. Dass es am Ende leider doch nicht zum Sieg gereicht hat, lag letztlich dann an der Chancenverwertung. Gerade in der Crunch Time wurden oft leichte Korbleger und offene Würfe danebengesetzt, was die Gastgeberinnen geschickt auszunutzen wussten und sich somit den Platz im Finale sicherten.
Am Ende konnten sich auch die Halbfinalgegnerinnen unserer Damen den Titel des Pokalsiegers sichern. Somit kann man zumindest behaupten, mit einer guten Leistung gegen den späteren Champion ausgeschieden zu sein.

Unser Team beim Final Four

DSC00286

01. Mai 2016

Letzter Spieltag unserer Herren

Trotz Sieg müssen unsere Herren weiter um den Klassenerhalt bangenMit einem überragenden 81:60 Auswärtserfolg bei der BGL Leitershofen/Stadtbergen beendeten unsere Männer am letzten Samstag die Saison in der Bezirksoberliga Schwaben. Der Klassenerhalt ist für den Drittletzten jedoch noch nicht in trockenen Tüchern. Für unsere Mannschaft ging es in diesem Spiel um alles. Bei einer Niederlage wäre der direkte Wiederabstieg sicher gewesen. Dementsprechend motiviert und konzentriert ging unsere Herrenmanschaft in die Partie. Ohne ihr Coaching-Duo Holoubek/Reithmeir angereist, erwischten sie einen super Start und entschieden das erste Viertel mit 27:17 für sich. Im zweiten Spielabschnitt wirkten unsere Jungs dann teilweise unkonzentriert, konnten die Führung jedoch in die Pause retten.In der zweiten Hälfte fing sich unser Team jedoch wieder, stellte die Verteidigung um und baute die Führung wieder zweistellig aus. Da man auch im Schlussabschnitt die Nerven behielt, konnte der Vorsprung ohne Probleme über die Zeit gebracht werden, und somit der (wohl) entscheidende Sieg eingefahren werden. Das ganze Team zeigte dabei ein überragende Leistung. Mit dem Sieg sichern sich unsere Jungs Platz 8 in der Liga, eigentlich ein Nichtabstiegsplatz. Ob es jedoch wirklich zum Klassenerhalt reicht, wird sich noch zeigen. Wegen der Abstiegssituation in der Bayernliga könnten bis zu 3 Mannschaften aus der Bezirksoberliga absteigen. Davon wären wir als Drittletzter leider betroffen.

Es heißt also ganz fest Daumen drücken, dass auch nächstes Jahr Bezirksoberliga-Basketball in Gersthofen zu sehen sein wird.

09. März 2016

Vergangenes Wochenende machte unsere U12 den Auftakt für den letzten großen Heimspieltag.

Unsere Minis nahmen die Mannschaft des BG Leitershofen/Stadtbergen in der neuen Mittelschulhalle in Empfang. Unsere Kleinsten fanden, mit einer von Krankheit geschwächten Mannschaft, nur schwer ins Spiel. Die 12-Mann starke Gäste-Mannschaft von Trainer Stefan Goschenhofer spielte von Anfang an sehr konzentriert und 
unsere Mannschaft konnte leider nicht mithalten. So stand es zur Halbzeit bereits 16:46. 
Unsere Jungs versuchten alles um wieder näher heran zu kommen, jedoch taten sie sich sichtlich schwer Körbe zu erzielen.
Leider verloren unsere Minis mit 32:101. Die U12 blickt aber zuversichtlich in die letzten zwei Spiele.

 

Klassenerhalt erneut vertagt

Beim Heimdebüt in der neuen Mittelschul-Sporthalle musste unsere Herrenmannschaft am Sonntagabend eine 89:84 Niederlage gegen den TSV Wemding hinnehmen. Nach einer grandiosen Aufholjagd musste man sich erst in der Verlängerung geschlagen geben und wartet weiter auf den sicherer Klassenerhalt.
Vor grandioser Kulisse zum ersten Heimspiel in der neuen Mittelschule fanden unsere Jungs überhaupt nicht in die Partie. Zwischenzeitlich lag man mit über 20 Punkten in Rückstand, doch zur Pause konnte man auf 35:46 verkürzen.
Nach der Pause ging die Aufholjagd weiter, gegen scheinbar müde werdende Gäste kam unsere Mannschaft immer wieder zum Abschluss und konnte Mitte des letzten Viertels in Führung gehen. Eine spannenden Schlussphase bahnte sich an. Sekunden vor dem Ende führten die Gersthofen mit 3 Punkten, doch Wemding konnte mit ihrem letzten Angriff ausgleichen. In den verbleibenden Sekunden schafften es die Gersthofer nicht mehr in Führung zu gehen und so gab es Verlängerung.
Wie schon zu Beginn der Partie verschlief unser Team auch hier die ersten Minuten der Verlängerung und fing sich so schnell einen Rückstand ein. Alle Versuche noch einmal heran zu kommen blieben vergebens. Am Ende steht eine knappe 84:89 Niederlage und weiter die Gefahr eines Abstiegs zu Buche.
Die letzte Chance zum Klassenerhalt haben unsere Jungs am kommenden Samstag, wenn sie um 18:00 bei der BG Leitershofen/Stadtbergen gastieren.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns über die Saison so tatkräftig unterstützt haben, wünschen eine angenehme Offseason und freuen uns darauf, euch auch in der neuen Saison wieder zu unseren Heimspieltagen willkommen heißen zu dürfen.

 

23. Februar 2016

Klassenerhalt vertagt

Am Sonntag Abend vergaben unsere Herren bei der 76:68 Auswärtsniederlage beim TSV Aichach den vorzeitigen Klassenerhalt. Zu viele Fehler in der Schlussphase kosteten den Sieg.
Aichach, für die es in diesem Spiel um alles ging, erwischte den besseren Start und setzte sich knapp ab. In einer umkämpften Partie führten umstrittene Schiedsrichterentscheidungen immer wieder zu Streitigkeiten. Beide Mannschaften investierten viel und niemand konnte sich so richtig absetzen. Dementsprechend knapp war die 39:38 Halbzeitführung der Gastgeber. 
In der zweiten Hälfte nahm das Spiel wieder Fahrt auf, beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. In dieser Phase wechselte die Führung ständig, beide Mannschaften gingen durch starke Runs immer wieder in Führung. In der Schlussphase hatten die Aichacher das Glück auf ihrer Seite. Immer wieder schlichen sich Fehler im Spiel unserer Männer ein, die die Hausherren eiskalt nutzen und so ihre Führung behaupten konnten. Am Ende konnten sich die Gersthofer durch das bessere Hinspielergebnis immerhin den direkten Vergleich sichern und haben den Klassenerhalt somit weiter in eigener Hand.

 

Damen beenden Saison mit Niederlage

Ebenso enttäuschend verlief das letzte Spiel unserer Damen. Zu Gast beim Tabellen-Vorletzten in Schrobenhausen rechneten sich die Trainer Erkan Türkay und Tim Kneisl durchaus Chancen auf einen Sieg für ihr Team aus. Leider wurde dieser Optimismus bereits im Vorfeld der Partie getrübt, nachdem sich 4 Spielerinnen kurzfristig mit Grippe krank meldeten. Somit musste man erneut zu 7. zum Spiel antreten. Diese personellen Sorgen wussten die Gastgeberinnen geschickt auszunutzen. Mit einer aggressiven Full-Court Defense, schafften sie es immer wieder unsere Damen in Bedrängnis zu bringen. Einfach Punkte aus Turnovern unseres Teams waren so ein ums andere Mal die Folge. Überraschend war da noch das Halbzeitergebnis, da man sich mit nur 9 Punkten Rückstand durchaus noch in Reichweite befand. Als sich Anfang des dritten Viertels dann auch noch Rebeka Braun, die bis dahin beste Werferin unseres Teams, am Sprunggelenk verletzte, brachen unsere Mädels komplett ein. Am Ende verabschiedete man sich mit einer 74:38 Niederlage in die Offseason. Somit bleibt unser Damenteam in der Reunion-Saison leider ohne Sieg, konnte sich jedoch von Spiel zu Spiel steigern, was durchaus Hoffnung für die nächste Saison macht.

 

18. Februar 2016

Kein gutes Wochenende für unsere Teams

Im Derby mussten sich unsere Herren am Samstagabend dem TSV Meitingen mit 80:67 geschlagen geben. In einer hart umkämpften Partie musste sich unser Team erst in der Schlussphase geschlagen geben.
Eine Woche nach dem sensationeller Heimerfolg gegen Ingolstadt empfingen die unsere Herren die nächste Topmannschaft TSV Meitingen zum Lokalderby. Schon im ersten Viertel bahnte sich eine enge hart umkämpfte Partie an. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Gäste aus Meitingen gingen zur Halbzeit knapp in Führung.
In der zweiten Hälfte blieb die Partie weiter sehr eng und ausgeglichen. Immer wieder wechselte die Führung und eine spannenden Schlussphase bahnte sich an. In den letzten Minuten investierten beide Mannschaften viel. Meitingen behielt jedoch von der Linie die Nerven und unser Team schaffte es nicht mehr den Vorsprung zu verringern. Am Ende fiel die Niederlage mit 67:80 höher als nötig aus.

Ebenso eine Niederlage mussten unsere Damen hinnehmen. Gegen den Tabellenführer aus Diedorf, war von Anfang an klar, dass es kein leichtes Spiel für unsere Mädels werden würde. Jedoch entwickelte sich zum Erstaunen aller ein sehr enges Spiel. Besonders in der ersten Halbzeit war unser Team ein mindestens gleichwertiger Gegner und so war das Halbzeitergebnis von 15:17 eine eher glückliche Führung für die Gäste aus Diedorf. Nach der Halbzeit kamen die Gäste dann jedoch ins Laufen und konnten sich mit einem 10-0 Run absetzen. Angeführt von der super aufgelegten Katja Hammerl (19 Punkte), konnte sich unser Team jedoch wieder herankämpfen, sodass es mit nur 10 Punkten Rückstand in das letzte Viertel ging. Dort schafften es unsere Damen aber leider, trotz allen Bemühungen nicht, weiter heranzukommen. So stand am Ende, trotz der besten Saisonleistung, eine bittere 39:50 Niederlage zu Buche. Somit haben unsere Damen nur noch am nächsten Wochenende im letzten Saisonspiel gegen den SSV Schrobenhausen die Chance den ersten Saisonerfolg einzufahren.

Die weiteren Ergebnisse des Wochenendes:
u12 80:36 TSV Mindelheim
TSV Diedorf 56:26 u14
u18 67:54 TSV Aichach

10. Februar 2016

Starkes (Faschings-)Wochenende für unsere Teams

u12 siegt in Augsburg

Am vergangenen Samstag trafen unsere Kleinsten auf den Gegner TV Augsburg. Unsere u12 fuhr mit einer sehr siegessicheren Mannschaft von 11 Spielern in die Ausweichhalle des TVA.
Anfangs kamen beide Mannschaften nur schwer ins Spiel und so wurden in den ersten 5 Spielminuten keinerlei Korberfolge verzeichnet. Dann aber kamen unsere Jüngsten ins Rollen und konnten die Gastgeber so schon zur Halbzeit deutlich distanzieren. 
In der zweiten Hälfte machte unsere U12 dann genau dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatte. Starke Defense zusammen mit leicht herausgespielten Korberfolgen, entschied diese Partie letztendlich deutlich zu Gunsten unserer u12.

Damen warten weiter auf ersten Saisonerfolg

Leider erneut ohne Sieg endete das Wochenende unserer Damenmannschaft. Vor dem Spiel hatte sich die Mannschaft der Trainer Erkan Türkay und Tim Kneisl berechtigte Hoffnungen auf den ersten Saisonerfolg machen dürfen. Der Gegner am vergangenen Wochenende, waren die auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bezirksoberliga geführten Meitinger Damen, die zudem ersatzgeschwächt, lediglich zu 6. zum Spiel anreisten. Zu Beginn der Partie war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften machten wenige Fehler und standen vor allem in der Defensive sehr kompakt. Anfang des zweiten Viertels schlichen sich dann aber leider immer mehr leichtsinnige Fehler in das Spiel unserer Damen. Durch die vielen unnötigen Turnover, machte man es den Gästen immer wieder leicht, zu einfach Punkten zu kommen. Somit ging es mit einem 33:16 in das dritte Viertel. Unsere Damen erwischten hier den deutlich besseren Start, versuchten die Vorgaben der Trainer umzusetzen und kämpften sich bis auf 8 Punkte heran. Die Meitinger Damen wirkten in dieser Phase uninspiriert und hatten dem Aufbäumen unserer Damen kaum etwas entgegenzusetzen. Dieses Momentum, wurde dann aber im letzten Viertel sehr schnell verloren, als 3 Dreier der Gäste innerhalb von 2 Minuten den Weg in den Korb fanden. Dies entwickelte sich schließlich zum Neckbreaker für unsere Damen, die sich bis zum Ende des Spiels dann mehr oder weniger kampflos geschlagen gaben. Am Ende stand eine 36:66 Niederlage zu Buche, die in dieser Höhe jedoch nicht wirklich das Spiel widerspiegelt.

Big Points im Abstiegskampf für unsere Herren

Mit einem sensationellen 75:69-Heimerfolg gegen den Tabellenführer ESV Ingolstadt-Ringsee verschaffen sich unsere Herren Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Eine bärenstarke Defensive und starke Nerven von der Freiwurflinie sicherten den Erfolg.
Die Anfangsphase der Partie war geprägt von der guten Verteidigung beider Teams, die es schwer machte zu Punkten zu kommen. Die favorisierten Ingolstädter konnten sich zur Viertelpause hauchdünn mit 12:15 absetzen. Das zweite Viertel war weiter geprägt von starker Verteidigung und harten Zweikämpfen unter dem Korb. Die Gäste brachten ihren knappen Vorsprung in die Pause.
Nach der Pause stellte Trainer Dominik Holoubek die Verteidigung um, behielt jedoch das aggressive körperbetonte Spiel bei. Die Gersthofer Center kontrollierten nun den Rebound und kamen in der Offensive immer wieder zu Punkten unterm Korb. Unsere Herren fanden eine gute Mischung aus Aktionen in Korbnähe und Würfen von außen und konnten Mitte des vierten Viertels in Führung gehen. Die Ingolstädter schienen geschockt aufgrund der Angriffsbemühungen. In der Schlussphase hielt unsere Defense den Angriffen der Gäste stand. Dabei behielt unsere Mannschaft an der Linie die Nerven und brachte so die Führung über die Zeit. Mit einer konzentrierten Leistung in der Defensive und konsequenter Offensive fügten unsere Herren dem Spitzenreiter der Bezirksoberliga die erst zweite Niederlage zu und verschafften sich Luft im Abstiegskampf. Mit diesem Erfolg geht man gestärkt in das kommende Lokalderby gegen den TSV Meitingen.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Unterstützung in der Halle und freuen uns euch zum nächsten Heimspieltag wieder Willkommen heißen zu dürfen.

01. Februar 2016

Glückloses Wochenende für unsere Teams

Am 31.01.2016 trat unsere Herrenmannschaft zum Spiel beim TSV Haunstetten an. Im Hinspiel musste sich unsere Mannschaft erst denkbar knapp nach Verlängerung geschlagen geben. Trotz einiger Ausfälle (Burda, Mayr, Thienel) rechnete man sich beim Tabellenzweiten durchaus eine Chance aus. Ergänzt wurde die Mannschaft durch Andre Pomme, der eigentlich bereits sein Karriereende bekannt gegeben hatte, aber aufgrund der angespannten Personalsituation dem Team seine Unterstützung zusagte.

Nach 7 gespielten Minuten führten unsere Jungs mit 14:9, die von den Trainern Holoubek und Reithmeir ausgegebene Taktik wurde umgesetzt und der Gegner durch harte Mannverteidigung vom Korb ferngehalten. Bis zum Ende der ersten Halbzeit war das Spiel relativ ausgeglichen. Lediglich sechs Punkte betrug der Rückstand zur Pausensirene. Wir hätten durchaus mit einer Führung in die Kabine gehen können, allerdings wurden teilweise Bälle leichtfertig verloren oder eigentlich sichere Körbe danebengesetzt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich das Heimteam immer mehr ab. Die Zonenverteidigung der Heimmannschaft bereitete unseren Herren große Probleme, was vor allem daran lag, dass die Mannschaft die von den Coaches geforderte Spielweise nicht mehr umsetzen konnte. Obwohl man es noch einmal versuchte das Spiel mit einer Ganzfeldpresse umzubiegen, verlor der TSV Gersthofen am Ende vom Ergebnis her zu hoch mit 56:80.

Beim TSV Haunstetten überzeugten vor allem Logvenov mit 37 Punkten und Buscholl mit 21 Punkten.
Kerschbaum und Hofmann waren mit jeweils 12 Punkten Topscorer beim TSV Gersthofen.

 

Unsere U18 verliert nach ansehnlicher Leistung in Meitingen.

Die älteste Jugendmannschaft in unserer Abteilung kämpft in der Saison 15/16 leider regelmäßig damit, überhaupt spielberechtigt an Punktspielen teilnehmen zu können. Zu viele Spiele sind verletzt oder anderweitig verhindert, weshalb fast immer nur fünf bis sieben Spieler an den Wettbewerben teilnehmen. So musste man in Meitingen auch wieder zu sechst antreten. Jedoch lieferte man den Gastgebern einen guten Kampf und die 69:52 Niederlage ist für die Coaches akzeptabel. Mit Martin Kohnle (10P), Nicolas Pinkernell (12P) und Christoph Schupan (12P) konnten gleich 50% der Spieler zweistellig punkten. Auch Jonas Baur (5P), Deniz Tanyu (9P) und Neuzugang Henry Witton Acosta (4P) zeigten sehr gute Leistungen.
26. Januar 2016

Licht und Schatten am vergangenen Wochenende

Gegen den Tabellenletzten TV Augsburg 2 findet unsere Herrenmannschaft in die Erfolgsspur zurück. Beim 70:43 Auswärtserfolg holte man nicht nur wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, sondern sicherte sich auch den direkten Vergleich.
Aufgrund eines technischen Defekts wurde das Spiel nicht beim TV Augsburg ausgetragen, sondern in einer neutralen Halle. Dabei kam unsere Mannschaft mit der Hallensituation deutlich besser zurecht und ging schnell in Führung. Der TV Augsburg schien vor allem defensiv nicht so gut eingestellt, was oft zu einfachen Punkten unserer Herren sorgte. Die schwache Wurfquote der Gastgeber spielte unserem Team dabei ebenfalls in die Karten und so ging man mit einer deutlichen 14:42-Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnte man bereits einen Gang zurückschalten. Mit einer konzentrierten Leistung brachte man die Führung souverän über die Zeit. Mit diesem Erfolg sichern sich unsere Aufsteiger weiter den besten Platz im Abstiegskampf und steuern auf den Klassenerhalt zu.

 Ganz anders verlief das Spiel unserer Damen in Nördlingen. Dass es gegen den Tabellenzweiten schwer werden würde, war von Anfang an klar, jedoch bekam man ein wenig Hoffnung, als die Gastgeberinnen nur zu 6. am Spiel teilnahmen. Hier muss allerdings auch gesagt werden, dass auch unsere Mädels nur zu 7. zum Spiel anreisten. Trotz des leichten Personalvorteils hatte man den Eindruck, dass die Nördlinger Damen stets frischer und entschlossener agierten. So geriet man bereits zur Halbzeit mit 18:36 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit spielten sich die, nach dem Spiel zum Tabellenführer aufgestiegenen, Gastgeberinnen in einen Rausch. Dabei war vor allem die Defense sehr aggressiv und ließ lediglich 4 Gersthofer Punkte zu. Letztlich muss man nach der 63:22 Niederlage anerkennen, dass die Nördlinger Damen einfach eine Nummer zu groß waren. Somit bleibt unsere Damenmannschaft weiterhin ohne Erfolg in der laufenden Saison. Die nächste Chance dies zu korrigieren bietet sich am 07.02.2016, wenn es zuhause gegen den TSV Meitingen geht.

Die weiteren Ergebnisse des Wochenendes:

TSV Meitingen 75 : 48 U14

05. Januar 2016

Wer ist die Gersthofer Mannschaft des Jahres? DAS SIND WIR!!!!

Unsere Herren 1 wurde gestern beim Neujahrsempfang des TSV Gersthofen mit der Auszeichnung "Mannschaft des Jahres 2015" geehrt. Damit wird unser Team für die starke letzte Saison und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga belohnt!!

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns bei unseren Heimspielen so stark unterstützt haben und hoffen auch dieses Jahr wieder auf euch.

In diesem Sinne, allen ein gutes, neues und "basketballreiches" Jahr 2016.

13. November 2015
Bisher liegt uns noch kein Spielplan für die Saison 2017-2018 vor. Sobald dieser jedoch veröffentlicht wird, findest du Ihn hier!!