mC2016 17
                                              v. l. n. r. hinten: Trainer Benjamin Rohrmüller, Jan Zießow, Michael Rohrmüller, Lukas Harle, Laszlo Race, Fabian Schreiber
                                                                             v. l. n. r. mitte: Justin Bullach, Kürsat Arman, Tim Bernhard, Frilon Kqiku
                                                                                                                       vorne: Moritz Fieger

                                              Es fehlen: Trainer Wolfgang Grob, Trainer Sven Schreiber, Julian Steiner, Markus Grüner, Daniel Holnaicher

4 Monate harte Arbeit, Schweiß und viel Spaß
Die männliche C-Jugend ist nach anfänglichen Startschwierigkeiten für die neue Saison 2016/17 in der ÜBL gerüstet.
Während der Vorbereitung wurde die Mannschaft noch vom Jugendtrainer Benjamin Rohrmüller trainiert, der aber aus beruflichen Gründen etwas kürzertreten muss. Für die Saison konnten die beiden Gersthofer Urgesteine Wolfgang Grob und Sven Schreiber gewonnen werden.

Neben den zahlreichen Trainingseinheiten drinnen wie draußen nahm die Mannschaft auch an drei Vorbereitungsturnieren teil. Von Turnier zu Turnier ging die Leistung bei den Jungs steil bergauf.
Gestartet wurden in Königsbrunn, bei dem die Mannschaft leider auf ganzer Linie enttäuschte. Von einem unstrukturierten Angriff bis zu einer nicht vorhandenen Abwehr, die Mannschaft war überfordert. In den folgenden Wochen wurden die Trainingseinheiten dann hauptsächlich für die Abwehrarbeit genutzt.
Traditionell durfte Ende Juni nicht der Ausflug zum Rasenturnier in Gundelfingen nicht fehlen. Zusammen mit den Gersthofer Mädels reiste man bereits an Freitagnachmittag an. Nach dem Team Building ging es dann am Samstag bei schönem Wetter mit dem Sport weiter. Trotz der hohen Temperaturen und nur einer Wechseloption präsentierten sich die Jungs in guter Form und mussten sich nur im 3. Spiel gegen einen sehr starten Gegner geschlagen geben. In Gersthofer Mischteams wurde dann noch bis wirklich keiner mehr den Ball sehen konnten Handball gespielt. Nach noch einem Sieg und einer Niederlage am Sonntag belegte die Mannschaften den 7. Platz. Erfreulich war nicht nur der Zugsamenhalt im Team, sondern auch die starke sportliche Verbesserung. Besonders in der Abwehr spielten die Jungs ihre körperliche Überlegenheit aus.
1 Monat später ging es dann an einem Sonntag zum stark besetzten Turnier nach Günzburg. Nach einem verdienten Sieg und einem unglücklichen Unentschieden, gab es gegen die Bayernligamannschaft aus Friedberg eine knappe Niederlage mit 4:5. Trotzdem konnte man sich als bester Gruppendritter für die nächste Runde qualifizieren. Durch zwei überraschend verdiente Siege in der Zwischenrunde stand man im Finale erneut der Mannschaft aus Friedberg gegenüber. Trotz eines überragenden Torhüters Moritz Fieger musst die Mannschaft sich im 7-Meter werfen dann knapp geschlagen geben. Voller Stolz durften die Jungs ihren überragenden, aber verdienten 2. Platz feiern.
Sicherlich gehört die Mannschaft mit dieser Leistung zu den Favoriten um die Meisterschaft und das Trainer-Duo und wir Zuschauer können uns über viele schöne Tore freuen. Bei alldem wird  der Spaß am Sport auch dieses Jahr wieder im Vordergrund stehen.