weibliche C2 Jugend

TSV Gersthofen - TSV Wertingen   5:30

Harte Niederlage für die weibliche C2 

Am Sonntagnachmittag waren unsere C2 Mädels zuhause gegen den TSV Wertingen gefragt. Unsere Mädels wussten, dass diese eine harte Partie werden würde und die Gewinnchancen waren von Anfang an sehr gering. Jedoch ließen sich unsere Ballonstädterinnen nicht abschrecken und versuchten das Beste.
Die erste Halbzeit verlief in den ersten fünf Minuten gut für die Heimmannschaft, die Abwehr arbeitete stets miteinander und im Angriff wurden Chancen genutzt. Trotz allem, konnten unsere Mädels nicht zum Abschluss kommen. Somit nutzten das die Gäste dementsprechend aus und die erste Halbzeit endete mit einem 3:15 für die Gegnerinnen aus Wertingen.
In der zweiten Halbzeit erhofften sich die C2 Mädels einen Aufschwung und keinen arg großen Abstand, aber ihnen ist es trotz guter Stimmung und Motivation nicht gelungen Tore zu machen und wichtige Punkte zu ergattern. Somit endete das erste Spiel im neuen Jahr 5:30. Unsere Ballonstädterinnen lassen aber nicht die Köpfe hängen und werden diese harte Erfahrung in die nächsten Spiele mitnehmen und die gemachten Fehler vermeiden.

Es spielten: Klara, Nadja (1), Giusi (2), Nicole (1), Roberta, Annika, Antonia, Laura, Melina (1) und Anna


weibliche C Jugend

TSV Gersthofen -  TSV Ottobeuren   35:15

C1 startet mit Sieg ins neue Jahr

Nach einer zweiwöchigen Winterpause stand für die C1 das nächste Heimspiel an. Trainerin Anne Päckert, die zeitgleich selber ein Spiel hatte, hatte den Mädels eine klare Ansage gemacht, nämlich den Gegner nicht zu unterschätzen. An ihrer Stelle stand an diesem Nachmittag Fabi Malizia an der Bank. Zu Beginn war das Spiel sehr chaotisch und hektisch. Der Schwerpunkt lag eher in der Abwehr, im Angriff konnten die Mädels sich gerade noch durchsetzen. Nach einer viertel Stunde wurden sie etwas wacher und bauten ihre Führung weiter aus. Somit ging man dann in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit startete mit einer besseren Motivation. Die Mädels des TSV Ottobeuren wurden etwas zäher, doch dies änderte nichts am Gersthofer Spiel. Die Ballonstädterinnen standen 1A in der Abwehr, sodass kaum noch eine Gegnerin zum Wurf kam. Torchancen wurden sicher genutzt. Später spielten die Gersthofer Mädels weitere Spielzüge und waren damit sehr erfolgreich. Der nie gefährdete 35:15 Erfolg war insgesamt eine sehr starke Leistung des Teams.

Nächsten Sonntag geht es für die Mädels nach Meitingen, Anstoß ist um 18Uhr.

Für den TSV gespielt haben: Klara (Tor), Roberta, Nadja, Nicole, Annika, Tabea, Jana, Selina, Leni, Denise und Amela

 

 

 

 E-Jugend

TSV Gersthofen - TSV Neusäss 2

TSV Gersthofen - TSV Aichach

 


Herren

TSV Gersthofen - VSC Donauwörth  27:21

Gelungener Jahresauftakt

Für die Gersthofer Handballer startet das neue Jahr mit einem wichtigen Sieg gegen die Abstiegskonkurrenz aus Donauwörth. Mit dem wieder genesenen Routinier Andreas Polz und dem von seiner Weltreise zurück gekehrten Maximilian Walter war auch, zum ersten Mal seit längerer Zeit, die Kader Situation der Egetemeir/Boppel Schützlinge wieder etwas entspannter.

Dennoch merkte man den Gersthofer Jungs an, dass ihnen die längere Pause und die vielen Festtage noch etwas in den Knochen steckten. So tat man sich am Anfang der Partie schwer gegen engagiert aufspielende Gäste Stabilität in der Abwehr zu generieren. Viele einfache Tore aus dem Rückraum und einige Unachtsamkeiten hielten die Donauwörther bis Mitte der ersten Halbzeit im Spiel. Erst nach einer personellen Umstellung gelang es den Hausherren  besser in das Spiel zu finden und so konnte man sich mit einer verdienten 4-Tore Führung in die Halbzeitpause verabschieden.

Im zweiten Spielabschnitt wollten die Schwarz-Gelben nichts mehr anbrennen lassen und bauten die Führung auf 20:14 aus. Der weitere Spielverlauf war eher mehr zäh als schön anzusehen aber dennoch ließen sich die Hausherren nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Vor allem der an diesem Tag groß aufspielende Timm Erhard fand immer wieder Lücken im gegnerischen Deckungsverband und trug so mit seinen 6 Toren maßgeblich zum 27:21 Erfolg bei.

„Dies war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, dennoch müssen wir in den kommenden Spielen die Konzentration hoch halten und uns in dem ein oder anderen Bereich noch erheblich steigern.“, so das Resümee von Trainer Egetemeir.

Die Gersthofer Handballer haben nächste Woche spielfrei ehe man am 20.01. um 19:30 Uhr in der Paartalhalle beim SC Kissing gastiert.

Müller (Tor), Erhard (6), Reithmeir (5), Hupfer (5/1), Boppel (4), Polz (3/1), Walter Maxi (2), Schwarz (2), Walter Markus, Küch, Kraus A.

weibliche B-Jugend

TSV Schongau - TSV Gersthofen   16:23

Gersthofer B-Mädels halten ihre Siegesreihe

Zum ersten Spiel des Jahres konnten die Mädels der weibl. B wieder vollkommen überzeugen und zeigten, dass sie über die Ferien keinesfalls etwas verlernt hatten. Mit viel Ehrgeiz und Siegeswillen schafften sie es, die nächsten 2 Punkte mit nach Hause zu bringen.

Das Spiel startete wie immer rasant, aber konsequent aufs Tor. So gelang es den Ballonstädterinnen auch, in den ersten Minuten einen ordentlichen Torabstand zu kreieren. Jeder traute sich aufs Tor zu gehen und auch jede schaffte es, eines zu werfen. So ging es mit einem Spielstand von 7:14 für die Gersthoferinnen in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte verlief dann entspannter, aber immer leichtsinniger, was die Gegnerinnen auch konsequent ausnutzten. Trotzdem verteidigte Vicky ihr Tor und konnte somit das schlimmste verhindern. Nach einer Ansage des Trainers fasste sich die Mannschaft aber wieder und kämpfte genau so weiter wie am Spielanfang. Mit einem Endstand von 16:23 konnten die Lechstädterinnen aber zufrieden vom Platz gehen.

Das nächste Spiel findet dann wieder am 20. Januar in Biessenhofen statt. Die Spielerinnen arbeiten daran, auch dieses noch für sich entscheiden zu können.

Für den TSV spielten: Vicky (TW), Sarah (2), Melina (1), Amela (3), Nina (2), Jana (11), Tabea (3), Maxine (1) und als Trainer Sammy


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weibliche B Jugend


VfL Buchloe - TSV Gersthofen  12:23




weibliche C1 Jugend


SB Biessenhofen/Marktoberdorf - TSV Gersthofen  22:39

C1 siegt zum Jahresabschluss deutlich 39:22 in Marktoberdorf

Zum letzten Spiel im Jahr 2017 machte sich die C1 mit fünf Spielerinnen auf den Weg nach Marktoberdorf. Drei Spielerinnen die nahezu zeitgleich beim 23:11 Erfolg der B-Jugend in Buchloe ihr Bestes gaben, stießen erst fünf Minuten nach Anpfiff zum Team. Wenig beeindruckt von der Unterzahl starteten die Ballonstädterinnen im Angriff und konnten zugleich eine 2:0 Führung ausbauen. Diese gaben die Schützlinge von Anne Päckert während der gesamten Spielzeit nicht mehr her und so verabschiedete man sich mit einer 18:10 Führung in die Pause. Dass diese kurze Zeit des Verschnaufens bei dem geringen Kader von acht Spielerinnen gut getan hatte, merkte der Zuschauer in der zweiten Halbzeit. Die Gersthoferinnen drehten nochmal auf und ließen durch eine exzellente Abwehrarbeit nur noch vier Gegentreffer in der zweiten Halbzeit zu. Im Angriff kombinierte man clever, sodass zum Endstand von 39:22 an diesem Tag wieder jede Spielerin Tore beitragen konnte.

Die Winterpause überwintert die weibliche C Jugend auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach zehn von achtzehn absolvierten Spielen verabschiedet sich das Team in die wohl verdiente Weihnachtpause. Am 14. Januar empfangen die Mädchen um 16:15 den TSV Ottobeuren in heimischer PKG Halle.

Für den TSV kämpften: Hannah (Tor), Giusi (2), Jana (7), Selina (6), Tabea (9), Annalena (3), Stela (1), Amela (11)

 

 

 

weibliche C2 Jugend

TSF Ludwigsfeld - TSV Gersthofen  28:9

Bis zum Schluss gekämpft

Am Samstagvormittag war unsere weibliche C2 zu Gast in Ludwigsfeld. Unsere Mädels wussten, dass dieses Spiel nicht einfach werden würde und stellten sich auf eine harte Partie ein. Dazu kam, dass alle anwesenden volle Kraft geben mussten, da sie ohne Auswechselspieler die harten 50 min durchstehen mussten.
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Unsere Mädels versuchten im Angriff die Lücken auszunutzen aber trotz allem Energie zu sparen. Die Abwehr arbeitete stets konsequent mit und jede Einzelne versuchte, das Allerbeste von sich zu geben. Jedoch konnte man die zwei Top- Spielerinnen der Gegner nicht aufhalten und somit mussten unsere Mädels mit einem 14:3 in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit war im Angriff von vielen technischen Fehlern geprägt. Die Konzentration ließ nach und die Kräfte waren auch nicht mehr ausreichend für unsere Mädels. Dies nutzten die Gegnerinnen aus Ludwigsfeld natürlich aus und schafften es mit vielen Konter Angriffen einen großen Vorsprung zu erarbeiten. Unsere C2 Mädels ließen aber nicht die Köpfe hängen und arbeiteten bis zur letzten Minute wie ein Team und kämpften bis zum bitteren Ende. So verloren unser Mädels 28:9 und konnten aber mit erhobenem Haupt aus der Halle gehen, da sie wirklich alle das Beste, pausenlos versucht haben.

Es spielten: Klara (T), Olivia, Nicole (1), Melina (2), Roberta (2), Annika (3), Nadja (1) 

 

 








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren

TSV Schwabmünchen - TSV Gersthofen  26:16 

Niederlage zum Rückrundenstart

Zum Rückrundenauftakt und gleichzeitig zum letzten Spiel des Jahres ging es zum TSV Schwabmünchen. In letzten Jahren konnte man sich hier immer nur sehr bescheiden präsentierten. So ahnten die ersatzgeschwächten Gersthofner Jungs Böses.

Von Beginn an stellten die Schwarz-Gelben aber eine sehr gut organisierte Abwehr, die die Schwabmüncher dauerhaft zur Verzweiflung brachte. So ging es über ein 4:2 nach 10 Minuten zu einem 8:6 in der 25ten Spielminute. Hier setzen sich die Schwarz-Gelben ihren eigenen K.O als man mit einem 0:2, bei einem 3 Mann Überzahlspiel heraus ging. Zur Halbzeit wurde die Führung der Schwabmünchner noch auf ein 12:6 ausgebaut.
Im zweiten Spielabschnitt wollten die Lechstädter ihre leichten Fehler in der Offensive minimieren, damit die Gastgeber nicht zu einfachen Toren über den Gegenstoss kommen. Allerdings machte sich hier bemerkbar, dass die Jungs in den letzten Wochen nur wenig mit dem Ball trainiert haben und immer wieder Fehler machten. So wurde der Rückstand der Gersthofer Jungs schnell auf 18:8 ausgebaut. Nach einer Auszeit rissen sich die Gäste nochmal zusammen und kamen über Gegenstösse von Oldie Florian Küch auf sechs Tore zum 22:16 heran. Am Ende schwanden dann die Kräfte und man verlor etwas zu hoch gegen einen motivierteren Gegner mit 26:16.
Jetzt heißt es für die nächsten Wochen sich für die Rückrunde vorzubereiten, da gleich am 06.01 ein Richtungsweisendes Heimspiel gegen Donauwörth ansteht.

Müller (Tor), Küch (4), Walter (3), Erhard (3), Boppel (3), Reithmeier (2), Bauer (1), Kraus M., Kraus A., Schwarz


männliche A Jugend

TSV Sonthofen - SG Augsburg/Gersthofen  26:25


weibliche C1 Jugend

TSV Gersthofen  - FC Burlafingen  27:28

Erste Niederlage

Siegesserie der weiblichen C1 gegen Burlafingen gerissen

Mit einer knappen 27:28 Niederlage mussten sich die Mädchen der weiblichen C1 dem FC Burlafingen in eigener Halle geschlagen geben. Personelle Engpässe sowie zahlreiche kränkelnde Spielerinnen ließen die Hausherrinnen mit angezogener Handbremse auflaufen. Gegen Ende der Partie hätte man es fast noch zu einem Unentschieden geschafft. Nun heißt es Kopf hoch und den Fokus auf das letzte Auswärtsspiel im Jahr 2017 am kommenden Samstag in Marktoberdorf zu legen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 










 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren

TSV Haunstetten 2 - TSV Gersthofen  x:0 abgesagt


männliche A-Jugend

SG Augsburg/Gersthofen - Kissinger SC   25:23 



weibliche B Jugend

TSV Schongau - TSV Gersthofen  
verschoben auf 07.01.2018


weibliche C1 Jugend

BHC Königsbrunn 09 - TSV Gersthofen   22:26   

Zufriedene Gesichter in Königsbrunn

Weibliche C1 sichert wichtige Punkte in Königsbrunn 

Am frühen Sonntag Nachmittag machte sich die weibliche C1 unter der Aufsicht von Co Trainerin Fabi Malizia zum bereits ersten Spiel der Rückrunde auf den Weg nach Königsbrunn. Ein kurzer Einwand: das Hinspiel endete mit viel Glück 17:16 für Gersthofen, somit war ein nervenaufreibendes Spiel vorprogrammiert. Als Trainerin Anne in der 6.Spielminute zum Team stieß, konnte sie zwar eine 4:2 Führung ihres Teams auf der Anzeigentafel erkennen, jedoch die wackelige Leistung in der Abwehr bereitete ihr einige Sorgenfältchen. „DIESES SPIEL GEWINNEN WIR IN DER ABWEHR“ das war die Devise vor dem Spiel. Doch dies hatten die Lechstädterinnen wohl vergessen und man ging mit einem 10:12 Rückstand in die Kabinen zur Halbzeitbesprechung. An die eigenen Stärken glauben diese zeigen, und in der Defensive den Kasten für Ersatztorhüterin Klara zu machen. Das nahm man sich vor für die zweite Hälfte. Und dann, in der 38. Minute war es endlich soweit. Der Gersthofer Schnellzug kam endlich ins rollen und mit einer teilweisen dreifachen Überzahl gelang man schnell zu einfachen Toren. Zwischenstand 15:20. Einzig und allein die Chancen Verwertungen vorne gegen eine starke Königsbrunner Torhüterin lies noch zu wünschen übrig. Doch die kämpferische Darbietung der Ballonstädterinnen machte sich bezahlt. Den 26:22 Auswärtssieg konnte man dann am Ende doch noch sicher über die Bühne bringen.

Nun heißt es keine Zeit verschwenden um sich sorgfältig und intensiv auf DEN Kracher der BOL Süd West am 9.12 in heimische Halle gegen den FC Burlafingen vorzubereiten. Anpfiff in der ehrwürdigen Paul Klee Halle ist dann 10:30 Uhr. 

Für den TSV spielten: Klars (Tor), Jana (6), Giusi, Selina (2), Tabea (7), Annalena (2), Nicole, Amela (4), Stela (4), Denise (1)

männliche D Jugend

TSV Gersthofen - TV Gundelfingen   25:10

TSV Gersthofen - TSV Wertingen      17:5