NEWS:

Weibliche C1 wieder in der BOL

Nach der Meisterschaft in der BOL West vergangene Saison stand für Trainerin Anne Päckert und ihr Team fest, in der anstehenden Qualifikation zur Saison 2017/18 um die Landesliga zu spielen. Doch ein stark dezimierter Kader ohne Torhüter musste Anfang Mai nach Gilching reisen, und kassierte im Turnier um die Landesliga 4 von 4 Niederlagen, die zur Verärgerung aller nur knapp ausfielen. Technisch und läuferisch hätte man hier sicher mit drei bis vier Feldspielern mehr einiges reißen können. Schade!
So ging es für die Mädchen nun in der zweiten Quali Runde um die BOL. Hier siegte man als deutlich überlegener Gegner in allen vier Partien mit teilweise mehr als zehn Toren Unterschied. Somit geht der Weg der Mädchen in der nächsten Saison nochmals durch die BOL, die man dann gewiss wieder auf einem ordentlichen Tabellenplatz abschließen wird. Die Integration einiger Spielerinnen aus der C2 Reserve aufgrund vom Abgang einiger Mädchen in die B Jugend gilt es hier zu meistern, um im September wiederangreifen zu können. Jetzt dürfen sich die Mädchen zunächst auf zahlreiche Rasenturniere freuen, bevor man dann endgültig in die Vorbereitung einsteigen wird.



Klassenerhalt des TSV Gersthofen Handball

Das Bangen hat für die Gersthofer Handballer endlich ein Ende. Da sich nach dem letzten Spieltag der Landesliga Süd die Reserve des TSV Friedberg den Klassenerhalt gesichert hat, die Reserve des TSV Haunstetten auf dem Relegationsplatz steht und somit maximal eine Mannschaft in die BOL Schwaben absteigt, heißt es Klassenerhalt für die Gersthofer Handballer.
Trainer Daniel Egetemeir zeigte sich erleichtert: „Es ist eine schwierige Situation nach dem letzten Spiel nicht zu wissen ob man das ersehnte Ziel erreicht hat aber jetzt sind wir umso erleichterter und freuen uns auf eine weitere Saison im schwäbischen Oberhaus.“
Auch der Co-Trainer und 2. Abteilungsleiter Christian Boppel zeigte sich erfreut: „Nach der langen Zeit der Ungewissheit freut es mich jetzt besonders für unser junges Team. Wir haben eine impossante Rückrunde gespielt und es wäre wirklich traurig gewesen wenn wir nach den gezeigten Leistungen wieder den Weg in die Bezirksliga antreten hätten müssen.“
Jetzt gilt es für die Lechstädter schnellstmöglich die Kaderplanung für die neue Saison in Angriff zu nehmen und eine gute Basis für die kommenden Aufgaben zu legen. Die Bezirksoberliga wird in der nächsten Saison sicherlich noch einmal an Qualität gewinnen und der erneute Verbleib in Schwabens höchster Liga wird sicherlich wieder ein hartes Stück Arbeit werden.
                                           

Samir Bobovic führt Handballabteilung


Bei der Jahreshauptversammlung der Handballer des TSV Gersthofen wurden die Abteilungsleitung und die Amtsträger neu gewählt: Das bewährte Führungsteam setzt sich wie folgt zusammen: Abteilungsleiter ist Samir Bobovic, seine beiden Stellvertreter sind Christian Boppel und Michael Bauer. Als Kassenwart fungiert Klaus Lamprecht sein Stellvertreter ist Patrick Schwarz. Zur Jugendleiterin wurde Marion Denkel gewählt, zu ihrem Stellvertreter Sven Schreiber. Schiedsrichterobmann ist Michael Kraus, Spielplan- und Hallenkoordinator ist Wolfgang Eisen, Webmaster/Homepage ist Dany Krisch und das Amt der Schriftführerin hat Claudia Wegele.

img 9967
hinten v.l.n.r.: Michael Bauer, Christian Boppel, Sven Schreiber, Patrick Schwarz, Samir Babovic, Klaus Lamprecht
vorne v.l.n.r.: Dany Krisch, Marion Denkel, Claudia Wegele
es fehlen: Wolfgang Eisen, Michael Kraus


                            Saisonabschluss 2016/17

P4010080

Die Saisonabschlussfeier  2016/17 der Handballer fand zum letzten Heimspiel der 1. Mannschaft gegen VfL Günzburg II in der Gymnasiumsporthalle statt. Bereits am Nachmittag trafen sich die Kinder und Jugendlichen zur Schnitzeljagd am Europaweiher. 
Bei einer Schnitzeljagd mit Stationen (siehe auch unter Vereinsleben-Galerie) laufen mehrere Teams eine Wegstrecke ab und lösen unterwegs Aufgaben. Die erste Station war am TSV Sportplatz im Slalomlauf Rücklauf und vorwärts den Ball prellen war die Aufgabe. Die zweite Station befand sich an der Pestalozzischule im Kletter- und Balanciergeräte war Geschicklichkeit gefragt. Eine Suche nach Puzzleteile im Nogent-Park erwies sich als gar nicht so einfach, die Verstecke waren doch gut gewählt. Auch im die Schätzfrage, wie hoch ist die Eisbärenfigur im Park des Brunnens sorgte für Diskussionen in den einzelnen Teams. Schnell liefen die Teams weiter zum Ballonmuseum. Dort wartete schon die nächste Aufgabe Fragen über die Handball mussten beantwortet werden. Das Ziel der Schnitzeljagd war an der Gymnasiumsporthalle. 
Wie gut, dass bereits die Bratwürste auf dem Grill lagen und sich die Teams gleich stärken konnten. Am frühen Abend fanden dann die Ehrungen der Meister-Jugendmannschaften, weiblich C-Jugend, männliche C-Jugend und B- Jugend statt. Der Präsident des TSV Gersthofen, Hinrich Habenicht und Sonja Kahl überreichten den Jugendlichen die Ehrennadel des TSV Gersthofen. 

Mit der Saisonabschlussfeier möchte sich die Abteilung bei allen treuen Fans, Sponsoren, Eltern, Helfern und Freunden des Gersthofer Handballs sehr herzlich bedanken.

Das Training geht natürlich weiter, die Jugendlichen fahren zu verschiedenen Handballturnieren. Und bis zur neuen Saison bleiben wir am Handball.                                                     
08.04.2017

Herren

TSV Göggingen - TSV Gersthofen   23:27

Die Gersthofer Handballer gewinnen ihr letzte Saisonspiel gegen den Tabellendritten aus Göggingen, müssen aber immer noch um den Klassenerhalt bangen. Leider war die Ausgangslage vor dem letzten Saisonspiel der Gersthofer Handballer nicht ganz eindeutig. So war im im Lager der Lechstädter vor dem letzten Saisonspiel davon überzeugt das ein Sieg gegen die favorisierten Gastgeber aus Göggingen zum Verbleib in der Bezirksoberliga ausreichen würde. Dies sollte sich aber nach dem Spiel, auf Grund der komplizierten Ab- und Aufstiegsregelung des BHV, als Trugschluss erweisen. 
Zunächst war diese Fehlinformation allerdings ein Vorteil für die Schützlinge des Trainerduos Egetemeir / Boppel. Im Glauben den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können zeigte die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit phasenweise richtig sehenswerten Handball und konnte so den Tabllendritten in Schach halten.
Zu Beginn des Spiels war der jungen Truppen, die auf ihren Routinier Andreas Polz verzichten musste, die Nervosität zwar deutlich anzumerken doch großer Kampfgeist und ein gut aufgelegter Torwart Michael Müller hielten das Team im Spiel. So stand zur Halbzeit ein knapper aber verdienter 14:11 Rückstand auf der Anzeigetafel. Die Halbzeitansprache des Trainerduos fiel dieses Mal auf Grund der „gedachten“ Brisanz etwas energischer aus. Diese Energie setzten die Gersthofer Jungs, angeführt von Kapitän Markus Walter, glücklicherweise in Tore um und auch die Abwehrarbeit wurde intensiviert. Mit einem 7:1 – Lauf konnte man sich so erstmals etwas deutlicher in Führung setzen. Vor allem Maximilian Walter ragte aus der sehr guten Mannschaftsleistung heraus. Ihm gelang an diesem Tag auf der halbrechten Angriffsposition alles. Mit seinen 7 Toren trug er maßgeblich zum am Ende verdienten 23:27 Erfolg der Gersthofer bei. 
So war der Jubel nach dem Schlusspfiff im Gersthofer Lager natürlich groß. Doch im Laufe des Abends stellte sich heraus, dass durch den Sieg des TSV Bobingen, drei Mannschaften (Günzburg, Gersthofen und Bobingen) punktgleich in der Abschlusstabelle der Bezirksoberliga Schwaben stehen. Bei so einer Konstellation greift ein für Laien etwas kompliziertes Regelwerk nachdem der TSV Gersthofen am Ende auf drittletzten Platz steht. Somit muss auf die Entscheidung Abstieg oder Klassenerhalt leider noch etwas gewartet werden, da diese von den Ergebnissen aus der untergeordneten Bezirksliga und der übergeordneten Landesliga abhängig ist.

Für den TSV spielten: Müller, Niedermeyer (Tor), Markus Walter (7/3), Maximilian Walter (7), Okyere (5), Peetz (4), Reithmeir (3), Manuel Walter (2), Rohrmüller,. Elser, Erhard, Küch


                            Saisonabschluss 2016/17
P4010080

Die Saisonabschlussfeier  2016/17 der Handballer fand zum letzten Heimspiel der 1. Mannschaft gegen VfL Günzburg II in der Gymnasiumsporthalle statt. Bereits am Nachmittag trafen sich die Kinder und Jugendlichen zur Schnitzeljagd am Europaweiher. 
Bei einer Schnitzeljagd mit Stationen (siehe auch unter Vereinsleben-Galerie) laufen mehrere Teams eine Wegstrecke ab und lösen unterwegs Aufgaben. Die erste Station war am TSV Sportplatz im Slalomlauf Rücklauf und vorwärts den Ball prellen war die Aufgabe. Die zweite Station befand sich an der Pestalozzischule im Kletter- und Balanciergeräte war Geschicklichkeit gefragt. Eine Suche nach Puzzleteile im Nogent-Park erwies sich als gar nicht so einfach, die Verstecke waren doch gut gewählt. Auch im die Schätzfrage, wie hoch ist die Eisbärenfigur im Park des Brunnens sorgte für Diskussionen in den einzelnen Teams. Schnell liefen die Teams weiter zum Ballonmuseum. Dort wartete schon die nächste Aufgabe Fragen über die Handball mussten beantwortet werden. Das Ziel der Schnitzeljagd war an der Gymnasiumsporthalle. 
Wie gut, dass bereits die Bratwürste auf dem Grill lagen und sich die Teams gleich stärken konnten. Am frühen Abend fanden dann die Ehrungen der Meister-Jugendmannschaften, weiblich C-Jugend, männliche C-Jugend und B- Jugend statt. Der Präsident des TSV Gersthofen, Hinrich Habenicht und Sonja Kahl überreichten den Jugendlichen die Ehrennadel des TSV Gersthofen. 

Mit der Saisonabschlussfeier möchte sich die Abteilung bei allen treuen Fans, Sponsoren, Eltern, Helfern und Freunden des Gersthofer Handballs sehr herzlich bedanken.

Das Training geht natürlich weiter, die Jugendlichen fahren zu verschiedenen Handballturnieren. Und bis zur neuen Saison bleiben wir am Handball.                                                     
01.04.2017

mD-Jugend

TSV Göggingen - TSV Gersthofen   8:3


mD-Jugend

TSV Gersthofen - Augsburg 1871   9:9

Herren

TSV Gersthofen - VfL Günzburg II   24:27



                                                     NEUIGKEITEN



 20170323 133253

25.03.2017

Herren

TSV Gersthofen - SC Ichenhausen   28:28


Spiel im Abstiegskampf endet ohne Sieger

Im direkten Duell mit der ebenfalls abstiegsgefährdeten Mannschaft aus Ichenhausen teilen sich die Schützlinge des Trainergespanns Egetemeir/Boppel die Punkte. Dieses Ergebnis hilft keiner der beiden Teams sich im Tabellenkeller nach oben zu orientieren.

Von Beginn an war die Partie von technischen Fehlern auf Seiten des TSV Gersthofens geprägt, sodass man zu Anfang des Spiels einem Rückstand von 0:2 hinterherlaufen musste. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte Ichenhausen die Führung beibehalten, weil die Abwehr der Heimmannschaft die Rückraumschützen und das Anspiel zum gegnerischen Kreisläufer nicht unter Kontrolle brachte. Im Laufe des Spiels konnten sich die Gersthofer zeitweise fangen und gingen sogar mit 10:9 in Führung. Zur Halbzeitpause stand es jedoch 13:15 für die Auswärtsmannschaft. 
Da es um alles oder nichts für beide Mannschaften geht, versprach die zweite Spielhälfte bis zur letzten Minute die Spannung hoch zu halten. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts konnten die Lechstädter noch zu einem 17:17 ausgleichen, lief aber immer wieder der gegnerischen Mannschaft aus Ichenhausen hinterher, welche sich zwischenzeitlich mit einer 3 Tore Führung, beim Stand von 20:23, absetzte. Gersthofen musste agieren und nahm die gefährlichen Rückraumschützen des Gegners in die Manndeckung. Dies zeigte anscheinend Wirkung, sodass die Gersthofer mit einem 4:0 Lauf mit 27:26 in Führung ging, welcher sich schlagartig wieder in einen 27:28 Rückstand verwandelte. 15 Sekunden vor der Schlusssirene war es Timm Erhard, der den Ausgleich zum 28:28 erzielte und somit einen Punktgewinn sicherte.
Es verspricht noch sehr spannend im Abstiegskampf zu werden. Es stehen noch drei Spiele für den TSV Gersthofen auf dem Plan und es sind mehrere Mannschaften abstiegsgefährdet. Am kommenden Donnerstag dem 30.3 findet, in der Gymnasium Turnhalle das Nachholspiel gegen die Mannschaft aus Lauingen (Beginn 20:00 Uhr) und zwei Tage später am Samstag das letzte Heimspiel der Saison gegen die Mannschaft aus Günzburg (Beginn 19:15 Uhr), statt.

Für den TSV spielten: Müller Michael (Tor), Polz (9/1), Peetz(7), Walter Manuel (5), Erhard (2), Walter Markus (2), Okyere Daniel (1), Rohrmüller (1), Walter Maximilian (1), Reithmeir, Kraus, Schwarz, Küch

30.03.2017

Herren

TSV Gersthofen - HSG Lauingen/Wittislingen   26:21

Im zweiten Spiel der „englischen Abstiegskampf-Woche“ konnten die Gersthofer Handballer am vergangenen Donnerstag einen enorm wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Mit der HSG Lauingen/Wittislingen war ein direkter Konkurrent um den Abstieg in der Gersthofer Gymnasiumturnhalle zu Gast, für den es bei diesem Spiel schon um alles ging. Mit einer Niederlage ist der Abstieg der Gäste schon so gut wie besiegelt. 
Mit dieser Ausgangslage gingen die Gäste motivierter in das Spiel und stellten die leider wieder einmal nicht so konsequent verteidigenden Gersthofer vor schwierige Aufgaben. Viele Kreisanspiele fanden ihr Ziel und schnelle 1:1 Situationen nutzten die HSG'ler zu einer zwischenzeitlichen 9:10 Führung. Die Schwarz-Gelben zeigten aber vor eigenem Publikum eine kämpferische Einstellungen und so konnte man sich, gestützt auf eine besser werdende Torhüterleistung von Michael Müller und einen stark aufspielenden Daniel Okyere, eine 14:12 Führung zur Pause erarbeiten.
Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Schützlinge vom Trainer Gespann Egetemeir/Boppel vor, den Widerstand der Gäste schnellst möglich zu brechen und das Spiel für sich zu entscheiden. Mit einem 7:1 – Lauf Mitte der zweiten Halbzeit wurde diese Zielvorgabe vorbildlich umgesetzt und beim Stand von 22:14 konnte man auch den Spielern aus der zweiten Reihe ihre wohl verdienten Einsatzzeiten geben. Am Schluss stand in einer niveauarmen Bezirksoberliga Partie ein alles in allem verdienter 26:21 Sieg für die Ballonstädter auf der Anzeigetafel.
Dieses Ergebnis heißt es nun zu bestätigen und im vorentscheidenden Abstiegskrimi gegen die Reserve aus Günzburg die rettenden Punkte einzufahren. Spielbeginn ist kommenden Samstag um 19:15 Uhr in der Gersthofer Gymnasiumturnhalle.


Für den TSV spielten: Müller, Niedermeyer (Tor), Okyere (6), Hupfer (5), Markus Walter (4/2), Polz (4/1), Manuel Walter (4), Maxi Walter (2), Kraus (1), Elser, Erhard, Schwarz, Küch, Rohrmüller


                                                     NEUIGKEITEN

Einladung Saisonabschluss 2017

                                            _________________________________ 

 20170323 133253