24.09.2016

mD-Jugend

TSV Gersthofen - BHC Königsbrunn 09 II 7:15

Für den ersten Spieltag in dieser Saison durften wir den BHC Königsbrunn II und den TV Lauingen willkommen heißen. Auf der Tribüne hatten wir unsere Liebsten, die uns super unterstützten und fleißig Semmeln und Kuchen verkauften.
Mit viel Motivation gingen wir gegen den BHC Königsbrunn II in die erste Partie. Schnell stellte sich aber heraus, dass das Spiel nicht leicht werden würde. Unsere Abwehr stand zwar gut, allerdings ließen unsere Torwürfe zu wünschen übrig. Wir trafen einfach nicht!  Am Ende vom Spiel erzielten wir ganze zwei Tore aus dem Spiel heraus. Mit 7 zu 15 (Halbzeit 4:9) verloren wir schließlich die Partie. 

mD-Jugend

TV Lauingen - TSV Gersthofen 14:12

Das zweite Spiel lief dagegen deutlich besser. Mit einer neuen Aufstellung wollten wir die Gegner aus Lauingen bezwingen. Baran glänzte in der Mitte, Franz auf Linksaußen und Jonas hielt einen Ball nach dem anderen. Ein Unentschieden wäre sicher das fairste Ergebnis gewesen, doch so kam es schlussendlich nicht. Der Angereiste und noch unerfahrene Schiedsrichter gab zwar sein bestes, dennoch ist noch genug Luft nach oben. Mit 14 zu 12 (Halbzeit 6:5) verloren wir auch unser zweites Spiel. 

Da der eingeteilte Schiedsrichter aufgrund von Missverständnissen erst zum Dritten und letzten Spiel des D-Jungendspieltags anreiste, pfiffen Anne Päckert und Andreas Kraus jeweils das erste und das zweite Spiel. Vielen Dank dafür!!!

mC-Jugend

TSV Neusäss - TSV Gersthofen 22:21

Auswärtsspiel bei TSV Neusäß

Die männliche C-Jugend des TSV Gersthofen startete am 24.09.2016 in die neue Handball-Saison 2016/2017 mit einem Auswärtsspiel beim TSV Neusäß.
Das Spiel zwischen den beiden Mannschaften begann etwas zerfahren und es wurden am Anfang von beiden Seiten die gleichen Fehler gemacht, wodurch die Partie sehr ausgeglichen war.
Nach den ersten 10 Minuten kamen die Gersthofen etwas besser ins Spiel und konnten sich mit 2 Toren absetzen. Danach schlichen sich aber wieder ein paar Fehler ein und der TSV Neusäß konnte zur Pause den Vorsprung egalisieren. Mit einem 10:10 ging es dann in die Halbzeitpause.
Nach der Pause begangen die Gersthofer Jungs sehr unkonzentriert. Das Zusammenspiel in der Abwehr war nicht gut und im Angriff wurden die Aktionen nicht richtig zu Ende gespielt oder man verlor den Ball durch zu ungenaue Zuspiele. Die Neusässer nutzen die Fehler aus und setzen sich mit 3 Tore ab. Die Trainer forderten von den Spielern mehr Bewegung in der Abwehr und ein besseres Stellungsspiel, damit der Gegner nicht zu einfachen Toren kam. Die Abwehrleistung wurde fort an wesentlich besser und wenn die Neusässer doch mal durch kamen, hielt der Gersthofer Schlussmann die Bälle sensationell. Auch das Angriffsspiel wurde besser und man nutzte die Torchancen immer besser. All dies führte dazu, dass die Jungs 5 Tore am Stück warfen und man von einem 3 Tore Rückstand zu einem 2 Tore Vorsprung kam. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel wieder sehr ausgeglichen. Leider ließ die Konzentration der Gersthofer dann etwas nach und man vergab die besten Torchancen, um sich weiter abzusetzen. Das nutzen die Neusässer aus und es Stand eine Minute vor Schluss unentschieden. Wieder wurde eine gute Chance der Lechstädter nicht
genutzt und Neusäß erzielte im Gegenzug das Siegtor zum 22:21 für Neusäß.
Das nächste Spiel steht erst am 16. Oktober an und man kann die Zeit nutzen, an der Abschlussschwäche und der Abwehrleistung zu arbeiten, um beim nächsten Spiel einen Sieg einzufahren.

Für den TSV spielten: Moritz (Tor),  Fabian, Frilon, Jan, Justin, Kürsat, Laszlo, Lukas, Markus, Michael, Tim


wC2-Jugend

TSV Gersthofen II - TSV Wertingen 8:20

Niederlage im ersten Saisonspiel

Die weibliche C2 Jugend musste in ihrer ersten Partie der neuen Saison, eine auf dem Papier hohe Niederlage von 8:20 hinnehmen. Doch wer das Testspiel gegen Meitingen am vergangenen Mittwoch gesehen hatte, konnte im Spiel gegen die Wertinger Mädels bereits einige Verbesserungen erkennen. Mit den Aushelfer-Mädels aus der C1 Jugend, die etliches an Tempo und Spielverständnis für die recht junge und unerfahrene Mannschaft mitbrachte, konnte man sich zu Beginn der Partie noch gut an die körperlich starken Wertingerinnen binden. Die Abwehr agierte füreinander und stand kompakt. Zusätzlich glänzte Torhüterin Vicky mit vielen Paraden. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde man etwas nachlässiger und kassierte auch einige unnötige Treffer, die wegen nicht vorhandener Abwehr frei aufs Tor kamen. Lediglich das Angriffsspiel der Ballonstädterinnen lies in diesem Spiel zu wünschen übrig. Zog Josefine gute Spielzüge von der Mitte an, scheiterte es oft am Torabschluss oder der Ball wurde vorher von den Gegnern herausgefangen. Insgesamt sind die Trainerinnen aber mit der Leistung ihrer Schützlinge zufrieden.
In den nächsten Trainingseinheiten gilt es die Wurfsicherheit und den Zug zum Tor weiter auszubauen um in der Partie gegen Alling, am kommenden Sonntag, 02.10. um 14 Uhr auswärts, den ersten Erfolg verbuchen zu können.


Für den TSV spielten: Vicky und Hannah (beide im Tor), Danijela, Pia, Sarah, Tabea (1), Annika, Maxine (1), Celine (3), Josefine (3), Laura, Annkathrin

Herren

TSV Gersthofen - TSV Bobingen 29:25

Mit einem 29:25 Heimsieg über den TSV Bobingen starten die Gersthofer Handballer, nach der letztjährigen Aufstiegssaison, erfolgreich in die Bezirksoberliga. 
Beiden Mannschaften war nach einer langen Vorbereitungszeit, mit einigen Neuerungen im Kader, anzumerken, dass man erst noch den roten Faden im Spiel finden musste. So wechselte in einer vom Niveau her eher durchwachsenden ersten Halbzeit häufig die Führung und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Viele unpräzise Abschlüsse und leichte Ballverluste machten es vor allem den Lechstädter schwer dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. So musste der neue Chef-Coach Daniel Egetemeir in der Halbzeit einige Stellschrauben drehen um seinen Jungs den Weg zu den ersten beiden Saisonpunkten aufzuzeigen. 
Die erste Chance der zweiten Halbzeit nutzten jedoch die Gäste aus Bobingen zum 14:14 Ausgleich. Hiervon ließen sich die Lechstädter aber nicht beeindrucken und zeigten in den nächsten 15 Minuten wirklich ansprechenden Handball. Angeführt vom stark aufspielenden Rückkehrer Andreas Polz und einem treffsicheren Manuel Walter zog man mit einem 5:0 Lauf vorentscheiden auf 19:14 davon. Auch wenn die Partie im Anschluss wieder etwas verflachte und einige unüberlegt Abschlüsse der Hausherren die Gäste wieder auf 4 Tore herankommen lies, behielten die Egetemeir-Schützlinge einen kühlen Kopf und brachten am Ende einen hochverdienten 29:25 Sieg über die Zeit. 
In den kommenden Spielen wird es dennoch eine Leistungssteigerung benötigen um auf Dauer in dieser Liga konkurrenzfähig zu bleiben. Vor allem in den Bereichen Tempospiel und im Abwehrverbund gibt es noch einige Baustellen die in den nächsten Tagen unbedingt bearbeitet werden müssen.
Am kommenden Wochenende geht es für die Lechstädter dann zum Aufstiegs-Favoriten TV Gundelfingen. Hier ist man wahrlich nur Außenseiter. Aber wer weiß, wenn Fortuna auf der Gersthofer Seite steht und die junge Truppe an ihre Leistungs-Grenze geht, darf man in der Lechstadt von einem kleinen Wunder träumen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Kreissporthalle Gundelfingen.


Für den TSV spielten: Müller und Niedermayer ( beide Tor), Walter (8), Polz (6), Erhard (4), Boppel (3/2), Rohrmüller (2), Cvetic (2), Küch (2), Reithmeir (1), Kraus M. (1), Kraus A


25.09.2016

wC1-Jugend

TSF Ludwigsfeld - TSV Gersthofen 18:32

Souveräner Auftritt in Ludwigsfeld

Ausgestattet mit Ghetto Blaster und nagelneuer Mannschaftsbekleidung machte sie die weibliche C1 am späten Sonntagnachmittag auf den Weg nach Ludwigsfeld. Nach einem starken Auftritt konnten die nächsten zwei Punkte auf dem Tabellenkonto verbucht werden und man steht somit an der Tabellenspitze der BOL West.
Denkbar schlecht startete man in die Partie, schloss vorne zu hektisch ab und fand in der Abwehr keinerlei Chancen die beiden Spielmacherinnen aus Ludwigsfeld in den Griff zu bekommen. Einfache Chancen alleine vor dem Tor wurden nicht genutzt. Zwar ging man mit einer 13:9 Führung in die Halbzeit, konnte aber zu dieser Zeit keinesfalls behaupten, dass dieser Spielstand einen sicheren Sieg bedeutete. Doch die Halbzeitansprache der Trainerin schien zu wirken. Mit Vollgas starteten die Lechstädterinnen in die zweite Spielhälfte. Endlich wurde konstant auf Tempo gespielt, fast jeden Ball konnte man den nun deutlich geschwächten Gegnerinnen in der Abwehr abknüpfen. Somit fielen in Hälfte zwei ganze 19 Tore! Durch ein gutes Auge für unsere Kreisspielerin Tabea konnte diese in der Partie ganze 11 Treffer erzielen. In Unterzahlsituationen behielt man gekonnt die Nerven, kassierte keinen Gegentreffer, erzielte allerdings selber drei Tore. Von der rechten Außenseite überzeugte Emilie immer wieder mit tollen Aktionen und war kaum mehr zu bremsen. An den Torhüterinen Vicky und Lea bissen sich die Neu-Ulmerinnen an diesem Abend die Zähne aus. Etliche 7-Meter wurden von den beiden abgewehrt. Somit endete die Partie durch die geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich jede! Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte, mit 32:18.
Die gesamte Entwicklung der Mannschaft in den letzten beiden Spielen lässt Freude auf die nächsten Partien aufkommen. Nun pausiert die C1 bis zum 09.10. Dann trifft man auswärts auf den wohl mit stärksten Gegner der Liga, den FC Burlafingen. Anpfiff ist um 12:30 Uhr in Pfuhl.


Für den TSV spielten: Lea u. Vicky (beide Tor), Jana (5), Selina (3), Kathi (2), Tabea (11), Leni (1), Amela (3), Celine (2),Emilie (4), Nina (1)