Aktuelles

Wochenende 16.03.2013

Herren / BL

TSV Wertingen - TSV Gersthofen 38:28  (15:16)

Mit einem 28:38 Auswärtssieg beenden die Gersthofer die Saison in der Bezirksliga und verabschieden sich als Meister und souveräner Aufsteiger in die anstehende Sommerpause.

Die Ballonstädter wollten bei ihrem letzten Auswärtsauftritt noch einmal ihre Klasse unter Beweis stellen und bei den hoch motivierten Gastgebern aus Wertingen, zeigen was sie auf dem Kasten haben. So entwickelte sich von Beginn an eine schnelle Partie in der zu Beginn vor allem die Schwarz-Gelben überzeugen konnten. So erarbeitete man sich trotz der kurzen Deckung gegen Top-Schütze Paul Thiel schnell eine 10:5 Führung und konnte dabei vor allem in der Abwehr überzeugen. Im Anschluss ging dann aber leider etwas der Elan und die Konsequenz in der Abwehrarbeit verloren und die Gastgeber konnten sich so zur Pause auf 15:16 heran kämpfen. Doch nach dem Pausentee zeigten die Lechstädter sehr schnell ihrem Kontrahenten die Grenzen auf. Durch schöne Gegenstöße von Daniel Okyere und wuchtige Rückraumtreffer des 2m Manns Thiel zog man vorentscheidend mit einem 13: 20 Vorsprung davon. Danach verwalteten die Jungs von Trainer Boppel den Vorsprung gekonnt und konnten so am Ende einen souveränen 28:38 Auswärtssieg feiern.

Alles in allem war diese Vorstellung die Krönung einer fantastischen Saison und zeigt wieder einmal, dass die Gersthofer Handballer zu Recht den Aufstieg in das schwäbische Oberhaus erreicht haben. Jetzt gilt es erst einmal die Kräfte neu zu bündeln, die ein oder andere Blessur auszukurieren um dann den neu formierten Kader auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten.

Man darf sich also auf eine neue tolle Spielzeit mit dieser jungen und ehrgeizigen Gersthofer Mannschaft freuen.

Müller (Tor), Thiel (14/4), Okyere (5), Walter Maxi (4), Erhard (4), Walter Manuel (4), Walter Markus (3), Reithmeir (2), Kraus (1), Egetemeir (1), Küch

 

D-Jugend männl. / BL ost 

TSV Gersthofen – TSV Haunstetten      13:17

TSV Gersthofen – SV Mering                 16:18

Der letzte Heimspieltag der Saison sollte ein ganz besonderer werden, da viele Spieler aus der männlichen D-Jugend in die C-Jugend aufrücken und gegen beide Gegner ein Sieg möglich wäre.

Das erste Spiel gegen den TSV Haunstetten war ein sehr emotionales und hart umkämpftes Spiel. Bei den Gästen lief alles über den körperlich übermächtigen Kreisläufer, der somit leicht erspielte Tore erzielen konnte. Wir hingegen, mussten sehr viel  Mühe aufbringen, um ein Tor erzielen zu können. Was am Ende aber nicht gereicht hatte und das Spiel mit 13:17 verloren wurde.

Beim Spiel gegen den SV Mering sollte alles besser werden, denn den hatte man vor zwei Wochen schon besiegt. Die Gersthofer Jungs spielten schnell und mit spiel Freude, sodass man mit  10:7 in die Halbzeit ging. Im zweiten Teil drehten die Meringer richtig auf und der drei Tore Vorsprung schmolz dahin. Bei den Gersthofer gelang kaum noch ein vernünftiger Spielaufbau. Die Nervosität zum Spielende tat seinesgleichen, Fehlpässe und Fehlwürfe führten am Ende zu einer schmerzhaften Niederlage mit 16:18.

Es spielten: Feger Moritz; Öschay Maximilian; Baumann Andreas; Stolzenburg Dominik; Wieser Dominik; Sigmund Anton; Leitenmeier Samuel; Gaugenrieder Tobias; Grüner Andreas;
Miltenberger Maik; Pohl Daniel
 

Wochenende 2/3.03.2013

Herren / BL

TSV Göggingen 2 - TSV Gersthofen 30:23  (15:9)

Nicht wirklich meisterhaft präsentierten sich die Gersthofer Handballer bei ihrem Gastspiel in Göggingen. Gegen sehr gut aufgestellte Gastgeber fanden die Lechstädter nie wirklich die richtige Einstellung zum Spiel und mussten so eine bittere aber verdiente 30:23 Niederlage hinnehmen.

Schon beim Aufwärmen war der Truppe von Trainer Christian Boppel anzusehen, dass der nötige Druck und Einsatzwille bei dieser Partie nicht gegeben war. Nach dem Meisterstück in der letzten Woche war augenscheinlich die Luft raus. So war es für die wenigen Zuschauer auch nicht verwunderlich, dass die Schwarz-Gelben schnell einen 6:2 Rückstand hinnehmen mussten und vor allem die zwei Ex-Bayernliga Spieler Prihoda und Held nicht in den Griff bekamen. Zur Halbzeit musste man dann mit einem herben 15:9 Rückstand in die Kabine gehen. Bei Wiederanpfiff veränderte man dann die Abwehrtaktik und agierte mit zwei offensiven Verteidigern in der Manndeckung. Diese Maßnahme schien anfangs auch erfolgversprechend zu sein, da man sich bis auf zwei Tore beim Stand von 22:20 herankämpfen konnte. Am Ende fehlte dann aber die Konsequenz im Abschluss und wahrscheinlich auch das letzte Quäntchen Wille um dieses Spiel noch einmal drehen zu können.

Alles in allem war dies eine der schlechtesten Saisonleistungen der Gersthofer und es muss im letzten Spiel der Saison beim TSV Wertingen auf jeden Fall noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung her um die Saison würdig abschließen zu können.

Müller (Tor), Thiel (11), Walter (4), Egetenmeir (3), Erhard (3), Reithmeir (1), Küch (1), Wegele, Kraus, Elser, Weimann, Boppel

 

D-Jugend männl. / BL ost 

TSV Gersthofen – BHC Königsbrunn 2         16:10

 

Beim Zusatzspieltag in Bobingen spielten die Gersthofer mit spiel Freude und lauf Bereitschaft wodurch der Sieg gegen den BHC Königsbrunn 2 zu keiner Zeit in Gefahr war.
 
Das geplante zweite Spiel gegen die Gastgebermannschaft aus Bobingen wurde aus Spielermangel der Heimmannschaft abgesagt.
 
Somit konnte noch ein Trainigsspiel an diesem Nachmittag gegen den SV Mering ausgeführt werden.
 
Bei diesem Spiel konnten es die Jungs aus Gersthofen richtig gelassen angehen und gewannen dennoch mit 15:12.
 
Es spielten: Feger Moritz; Baumann Andreas; Stolzenburg Dominik; Wieser Dominik; Sigmund Anton; Leitenmeier Samuel; Gaugenrieder Tobias; Grüner Andreas; Miltenberger Maik
 
 

 

 

Wochenende 23./24.02.2013

 

Herren / BL

TSV Gersthofen - TSV Schwabmünchen 2       29:20

Es ist vollbracht - Die Handballer des TSV Gersthofen krönen eine herausragende Saison mit dem Meistertitel in der Bezirksliga Schwaben. Ein eindeutiger 29:20 Erfolg gegen die Reserve aus Schwabmünchen besiegelt den Titel schon zwei Spieltage vor dem Ende der Saison.

Eine tolle Kulisse erwartete die Schwarz-Gelben in der heimischen Gymnasium-Turnhalle. Zahlreiche Fans wollten die Jungs bei ihrem letzten Heimspiel noch einmal anfeuern und anschließend den Titel feiern. Die Lechstädter waren also hoch motiviert und wollten ihren Gästen noch einmal hochklassigen Handball präsentieren. So ging man konzentriert in die Partie und setzte sich schnell mit vier Toren in Front. Vor allem die wieder einmal sehr starke Leistung von Torwart Egetemeir und des Abwehrverbunds ließen die jungen Schwabmünchner ein ums andere Mal verzweifeln. Lediglich die nötige Konsequenz im Abschluss verhinderte, dass man schon zur Halbzeitpause das Spiel für sich entscheiden konnte und so gingen die Gersthofer mit einem beruhigenden aber noch nicht ausreichenden Spielstand von 15:8 in die Kabine. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wollte man dann schnell alles klar machen und schaltete noch einmal einen Gang nach oben. So konnte man Mitte der zweiten Halbzeit mit 10 Toren in Führung gehen und im Anschluss das Ergebnis gekonnt verwalten. Am Ende stand ein ungefährdeter 29:20 Erfolg für die Schützlinge von Trainer Christian Boppel und im Lager des TSV gab es kein halten mehr. Überschwänglich wurde der erste Titel einer Herrenmannschaft seit Jahren gefeiert und die anschließende Nacht wurde zum Tag. An dieser Stelle muss der Mannschaft eine großes Kompliment ausgesprochen werden. Die junge Truppe zeigte die gesamte Saison eine souveräne Performance und lies sich auch nicht durch die zahlreichen Verletzten und den ein oder anderen kleineren Rückschlag aus dem Konzept bringen. Alles in allem sind die Ballonstädter der verdiente Titelträger der Liga und sind gewappnet für die neuen Aufgaben in Schwabens' höchster Liga.

Nun gilt es die letzten beiden Auswärtspartien gegen Göggingen und Wertingen noch souverän über die Bühne zu bringen und sich dann im Sommer auf die neue Spielzeit vorzubereiten. 

Egetemeir, Pfalzgraf, Babovic, Müller (Tor), Thiel (12/2), Okyere (6), Walter (5/3), Erhard (2), Küch (2), Wegele (1), Elser, Kraus, Reithmeir, Rohrmüller

 

C-Jugend männl. / ÜBL süd 4 

 

TSV Gersthofen - SpVgg Erdweg   20:21

 

Wochenende 2./3.02.2013

Herren / BL

TSV Gersthofen - TSV Friedberg 3     32:27

Die Gersthofer Handballer verschaffen sich mit dem Sieg im Spitzenspiel gegen den TSV Friedberg 3 eine hervorragende Ausgangslage im Rennen um den Meistertitel der Bezirksliga. Es war alles angerichtet für ein tolles Handballspiel in der Gersthofer Gymnasiumtrunhalle. Mit dem TSV Friedberg 3 kam nicht nur der Tabellenzweite in die Ballonstadt, sonder auch noch der einzig verbliebene Konkurrent um den Meistertitel. Die Schützlinge von Trainer Christian Boppel mussten also nicht mehr großartig motiviert werden, da jedem der Stellenwert dieser Partie bewusst war. So ging man perfekt eingestellt in die Partie und zeigte von Beginn an wer der Primus dieser Liga ist. Mit einer überragenden Abwehrarbeit und clever ausgespielten Angriffen brachte man die erfahrenen Friedberger an den Rand der Verzweiflung. Beim Stand von 16:4 kurz vor Halbzeitende war die Partie fast schon entschieden. Dennoch wollte man in der zweiten Hälfte nicht das Spielen einstellen und zündete nach dem Wiederanpfiff noch einmal den Turbo-. Mit 5 Toren in Folge setzte man sich mit 22:7 in Front und konnte sich so den Luxus erlauben kräftig durch zu wechseln und auch den Ergänzungsspielern viele Einsatzzeiten zu geben. Die ersten 40 Minuten dieses Spiels waren die wahrscheinlich Besten, die eine Gersthofer Mannschaft in den letzten Jahren gezeigt hat. Vor allem Daniel Egetemeir im Tor und die überragende Abwehrleistung müssen erwähnt werden. Auch Timm Erhard erwischte einen Sahnetag und brachte mit seinen insgesamt 8 Toren die Mannschaft auf die Siegerstraße. Dennoch verdient die ganz Mannschaft ein großes Lob, da sie sich nicht durch den ein oder anderen Rückschlag in dieser Saison aus der Bahn bringen lies sondern immer an den Erfolg geglaubt hat. Leider konnte man das Spiel dann nicht so deutlich für sich entscheiden und musste noch einige Gegentreffer hinnehmen. Das Spiel endete 32:27. Dies soll jedoch nicht den Glanz schmälern den dieser Sieg für die Lechstädter hat. Jetzt heißt es aus den verbleibenden drei Spielen noch einen Sieg einzufahren und dann ist die Meisterschaft perfekt. Dies sollte aber kein Problem darstellen wenn die Mannschaft es schafft die gezeigte Leistung noch einmal abzurufen. Die erste Möglichkeit zum Titelgewinn gibt es am 23.02. um 19:15 Uhr gegen die Reserve aus Schwabmünchen. Das Spiel findet in der Gymnasiumturnhalle statt und die Jungs würden sich freuen wenn wieder viele Zuschauer den Weg in die Halle finden und danach (hoffentlich) die Meisterschaft gemeinsam gefeiert werden kann.

Es spielten: Egetemeir, Pfalzgraf (Tor), Erhard (8), Thiel (8), Okyere (8/2), Manuel Walter (4/1), Maxi Walter (1), Rohrmüller (1), Reithmeir (1), 

Markus Walter (1/1), Wegele, Kraus, Küch 

 

C-Jugend männl. / ÜBL süd 4 

TSV Gersthofen - TSV Indersdorf   23:37

 

 

D-Jugend männl. / BL ost 

TSV Gersthofen – BHC Königsbrunn 09         17:12

TSV Gersthofen – TSV Meitingen                    18:9

 

Am Heimspieltag der Gersthofer präsentierte sich die männliche D-Jugend in ausgezeichneter Spiellaune. Beim Spiel gegen den BHC Königsbrunn 09 lag man nur in der Anfangsphase mit 2:1 zurück, dann spielten die Jungs von Marion und Wolfi so richtig gut auf und gewannen das Spiel verdient mit 17:12

Beim zweiten Spiel gegen den TSV Meitingen  war noch eine Revanche vom Vergangenen Wochenende offen.  So ging man sehr konzentriert in die Partie und machte da weiter, wie im Speil davor. Durch schnelles Spiel und Hervorragende Abwehrleistung konnte somit auch das Spiel gegen die Meitinger souverän mit 18:9 gewonnen werden. 

Es spielten: Öschay  Maxi; Sigmund Anton; Fieger Moritz; Polster Kilian; Gaugenrieder Tobi; Grüner Andreas; Wieser Dominik; Stolzenburg Dominik, Miltenberger Maik

 

 

Wochenende 26./27.01.2013

Herren / BL

BHC Königsbrunn 09 - TSV Gersthofen    26:31

Aufstieg

Sonntag 10:25 Uhr, die Handballer steigen nach einjähriger Abstinenz wieder in das schwäbische Oberhaus auf. Mit einem ungefährdetem 26:31 Erfolg gegen den BHC Königsbrunn sichern sich die Lechstädter schon vier Spieltage vor Saisonschluss den Wiederaufstieg.

Ein etwas ungewöhnlicher Zeitpunkt für ein Handballspiel erwartete die Gersthofer Jungs am vergangen Sonntag in Königsbrunn. 9:00 Uhr Anpfiff gab es für die Schützlinge von Trainer Boppel zuletzt in der D-Jgd. Nichts desto trotz sollte dies ein ganz besonderes Spiel für die Schwarz-Gelben sein, hatte man doch die Chance, mit einem Sieg, den Aufstieg perfekt zu machen.

So startete die Mannschaft äußerst konzentriert und erstaunlich ausgeschlafen in die Partie und setzte sich recht früh mit 4 Toren ab. Danach tat man sich allerdings etwas schwer das Tempo hoch zu halten und einige unnötige Ballverluste im Aufbauspiel sorgten dafür, dass das Spiel etwas an Zug verlor. So dauerte es bis zum zwischenzeitlichen 11:12 ehe man wieder etwas mehr Einsatz zeigte und sich schließlich verdient mit einem 11:16 in die Pause verabschiedete. Vor allem Daniel Egetemeir mit zwei gehaltenen 7m-Würfen konnte sich in der ersten Halbzeit auszeichnen.

In der Pause nahm man sich eigentlich vor, dass Spiel schnellst möglich zu entscheiden um jegliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Leider gelang dies nur bedingt, da die Königsbrunner sich nicht endgültig geschlagen geben wollten und konstant, mit einem 3 Tore Rückstand, an den Ballonstädtern dran blieben. Der Torhüterwechsel und eine starke zweite Halbzeit von Spielmacher Manuel Walter brachten dann aber die Entscheidung und die Gersthofer konnten nicht nur einen, niemals wirklich gefährdeten, Erfolg verbuchen, sondern auch ihr erstes Saisonziel einfahren.

Jetzt gilt es nach der Pflicht die Kür nachzuliefern und den Meistertitel in der Bezirksliga an den Lech zu holen. Dafür kommt am kommenden Samstag, mit dem TSV Friedberg3, der Tabellenzweite und einzig verbliebener Konkurrent um die Meisterschaft in die Gymnasiumturnhalle. Gegen diesen erfahrenen Gegner handelten sich die Gersthofer eine ihrer bisherigen zwei Saisonniederlagen ein und wollen diese Schmach unbedingt wettmachen. Anpfiff ist um 19:15 Uhr.

 

Egetemeir, Müller (Tor), Thiel (12/2), Okyere (7/1), Manuel Walter (5/1), Wegele (3), Maxi Walter (1), Erhard (1), Küch, Rohrmüller (1), Kraus (1/1), Reithmeir (1), Markus Walter,

 

 

C-Jugend männl. / ÜBL süd 4

SG Schwabh./Bergkirchen - TSV Gersthofen   41:26 

 

 

D-Jugend männl. / BL ost 

 
TSV Gersthofen – TSV 1871 Augsburg       8:25
TSV Gersthofen – TSV Meitingen              14:19
 
Wie auch letzte Woche mussten die Gersthofer Jungs gegen den TSV 1871 Augsburg antreten.
Zum Spieltag in Augsburg reiste man mit drei Spielern aus der E-Jugend an, da  nur 6 Stammspieler aus der D-Jugend zur Verfügung standen.
Gegen den schnellen und spielstarken TSV 1871 konnten die Gersthofen nichts dagegen setzen und  
verlor mit 25:8 etwas zu hoch.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Meitingen rechnete man sich einen Sieg aus, da diese Mannschaft
schon in dieser Saison Bezwungen wurde. Die Nachwuchsspieler aus der E-Jugend machten Ihre Sache schon ganz gut und das Spiel war bis zur zweiten Halbzeit ausgeglichen. Aber als dann der Ball mehrmals unnötig verloren wurde, konterten die Meitinger und zogen mit fünf Toren davon. Dieser Rückstand  konnte nicht mehr verkürzt werden und somit endete das Spiel mit 14:19.
Es spielten: Öschay  Maxi; Sigmund Anton; Fieger Moritz; Polster Kilian; Gaugenrieder Tobi; Grüner Andreas; Grüner Marcus; Schreiber Fabian; Kapurz Emir
 
 
 

Wochenende 19./20.01.2013

Herren / BL

TSV Gersthofen - TV Lauingen 2     38:24

Kantersieg gegen den TV Lauingen 2

Mit einem Kantersieg gegen den TV Lauingen 2 bauen die Handballer des TSV Gersthofen ihre Tabellenführung in der Bezirksliga weiter aus und können schon, mit einem Sieg am nächsten Sonntag in Königsbrunn, den Aufstieg perfekt machen.

Schwer fanden die Schwarz-Gelben am vergangenen Samstag in die Partie gegen die BOL-Reserve aus Lauingen. Die Schützlinge von Trainer Boppel hatten nach der Niederlage gegen Mering einiges gut zu machen und begannen deshalb etwas nervös. Dank Rückkehrer Matthias Huttner konnte man aber trotzdem überzeugen und konnte mit einigen schönen Kombinationen im Angriff stets die Führung behaupten. Beim Stand von 13:10 nahmen die Gäste eine Auszeit und erhofften sich so noch einmal in das Spiel zurück zu finden. Dieser Plan ging aber gründlich schief, denn die Gersthofer nutzten die Unterbrechung und brannten danach ein wahres Feuerwerk ab. Mit einem 4:0 Lauf konnte man sich mit 17:10 in die Halbzeitpause verabschieden.
Nach der Pause wollte man eigentlich noch einmal das Tempo etwas anziehen um das Spiel so schnell wie möglich in trockene Tücher zu bringen, doch die Lechstädter liesen etwas den Ehrgeiz vermissen und verwalteten das Ergebnis nur. Erst nach der Auszeit der Hausherren verschärfte man wieder das Tempo und konnte so über ein 30:20 den Endstand von 38:24 herstellen. Alles in allem zeigten die jungen Gersthofer eine engagierte Leistung und haben nun die Möglichkeit den Wieder-Aufstieg schon am nächsten Spieltag frühzeitig perfekt zu machen. Allerdings wird dies keine leichte Aufgabe, denn der Anpfiff ist am Sonntag schon um 9:00 Uhr in der früh in Königsbrunn. Eine Uhrzeit die den meisten Gersthofern nicht besonders gut gefallen wird, aber dennoch wird man alles versuchen diese Chance zu nutzen.
 
Egetemeir, Müller (Tor), Thiel (12/3), Huttner(5), Manuel Walter (5/1), Maxi Walter (4), Okyere (4), Markus Walter (2), Erhard (1), Wegele (1), Küch (1), Rohrmüller (1), Kraus (1), Reithmeir (1)
 

D-Jugend männl. / BL ost

TSV Gersthofen - TSV 1871 Augsburg     8:14

TSV Gersthofen - TSV Bobingen             21:12

Im Neuen Jahr 2013 kamen der Tabellen erste und zweite zu den Gersthofern in die Halle.

Im ersten Spiel gegen TSV 1871 Augsburg  fanden die Lechstätter  von Beginn an nicht ins Spiel. Fehlpässe bereits im Spielaufbau ermöglichten immer wieder schnelle Gegentore. Nach kurzer Zeit lag man schon mit 0:4 zurück. Bis zur Halbzeit konnte man auf 3:6 aufschließen. Doch nach der Halbzeit kamen die Augsburger besser aus der Kabine und führten schnell mit 4:12. Diesen Rückstand konnte man bis zum Ende nicht mehr aufholen und unterlag mit 8:14

Beim 2. Spiel an diesem Tag, musste man gegen den TSV Bobingen antreten. Das Spiel war in der Anfangsphase durchaus ausgeglichen und konnte mit zwei Toren Differenz in die Pause gehen 8:10. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte und Konzentration stark nach, so dass es am Ende  eine unnötig hohe 21:12 Niederlage war.

 

Minni`s

Handball-Minis zu Gast beim TSV Friedberg

Am Sonntag dem 20.01.2013 haben die Mini-Handballer des TSV Gersthofen an ihrem 1. Minispielfest im neuen Jahr beim TSV Friedberg teilgenommen. Die Friedberger richteten wieder einen Spieltag mit 2 verschieden starken Gruppen aus, an denen die Gersthofer Handball-Minis mit jeweils 6 Spielern pro Gruppe antraten. In beiden Gruppen absolvierten die Mädchen und Jungen aus Gersthofen jeweils 4 Spiele. Trotz der tollen Unterstützung und Anfeuerung der Eltern, taten sich die Kinder der beiden Teams am Sonntagmorgen noch etwas schwer ins Spiel zu kommen. Man merkte aber auch, dass man die letzten Wochen zum Jahreswechsel nicht trainieren konnte. Ab dem 3. Spiel lief es dann für beide Mannschaften wieder viel besser, die Ballverluste wurden weniger und man erzielte schon herausgespielte Tore. Am Ende des Turniers waren die beiden Trainer mit den Leistungen ihrer Kinder zufrieden und alle Spieler wurden vom TSV Friedberg mit Medaillen belohnt

 

 

Wochenende 12./13.01.2013

Herren / BL

SV Mering - TSV Gersthofen    29:25

Die Gersthofer Handballer starten mit einer bitteren Niederlage beim Tabellendritten aus Meringen in das neue Handball-Jahr.

Trotz der Rückkehr von Kreisläufer Daniel Okyere können die Lechstädter im ersten Spiel 2013 nicht überzeugen und müssen eine bittere aber letzten Endes doch verdiente Niederlage beim SV Mering einstecken. Krankheitsbedingt etwas ersatzgeschwächt trat Truppe am Sonntag zum Spitzenspiel an. Mann wollte dieses Spiel nutzen um den Platz an der Tabellenspitze auszubauen, da die Konkurrenz aus Friedberg tags zuvor Federn lassen musste. Die Nervosität angesichts dieser Chance war der jungen Mannschaft von Beginn an anzumerken. So fand man in der ersten Halbzeit nie wirklich Bezug zum Spiel, lies etliche hochkarätige Chancen liegen und ermöglichte den Gastgebern so, durch leichte Tore, eine 12:10 Führung zur Halbzeit heraus zu spielen.

Nach der Pause wollte man nochmal alles in die Waagschale werfen um doch noch die zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Doch das Gersthofer Angriffsspiel war an diesem Tag nicht vom Glück verfolgt und das starke Meringer Torhüterduo trug ihr übriges dazu bei. In der Abwehr konnte man auch nicht den Kontakt zu den Gegenspielern finden und man lies die nötige Aggressivität vermissen. Die Meringer Rückraumschützen waren so nahezu eingeladen einfache Tore aus der Distanz zu erzielen. Ein Punkt den die Gersthofer Spieler zu jedem Zeitpunkt vermissen liesen. Auch die Rückkehr von Daniel Okyere brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die lange Verletzungspause war ihm anzumerken und die nötige Abstimmung im Angriffsspiel war so nicht gegeben. So musste man am Schluss eine 29:25 Niederlage verkraften.

Dennoch heißt es jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, denn die Mannschaft konnte sich trotz dieser schlechten Leistung an der Tabellenspitze behaupten und hat mit einer Leistungssteigerung, in den kommenden Wochen, immer noch alle Chancen auf die Meisterschaft der Bezirksliga.

Am kommenden Samstag kommt mit der zweiten Garde aus Lauingen ein weiterer harter Brocken in die Ballonstadt. Im Hinspiel tat man sich lange schwer gegen die erfahrenen Spieler und konnte erst zum Schluss das Spiel für sich entscheiden. Die Mannschaft wird alles geben wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden und hofft auf zahlreiche Unterstützung in der Gymnasiumturnhalle.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

Egetemeir (Tor), Thiel (14/2), Maxi Walter (4), Manuel Walter (3/1), Okyere (2), Markus Walter (2/1), Erhard, Wegele, Küch, Boppel

 

C-Jugend männl./ ÜBL Süd 4

TSV Friedberg/Dasing - TSV Gersthofen  29:20

 

 

Wochenende 15./16.12.2012

Herren / BL

TSV Gersthofen - TV Gundelfingen II   25:23 (12:9)

 
In einem packenden Spiel gegen den TV Gundelfingen 2 sichern sich die Handballer des TSV Gersthofens die Herbstmeisterschaft in Bezirksliga. Die Gäste aus Gundelfingen reisten auf Grund der Spielabsage der ersten Mannschaft mit zahlreicher Verstärkung aus eben dieser an und es war von Anfang an zu sehen, dass sie das Spiel gegen den Tabellenführer auf keinen Fall verlieren wollten.
So entwickelte sich von Anfang an ein umkämpfte Partie bei der sich kein Team wirklich absetzen konnte. Vor allem hartes Abwehrspiel und umkämpfte Szenen im Angriff prägten so die erste Halbzeit welche die Lechstädter mit einem kurzen Schlussspurt mit 12:9 für sich in entscheiden konnten. Nach der Pause kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel und konnten sich durch einige Ballgewinne und schöne Aktionen im Angriff, beim Stand von 17:11 erstmals mit 6 Toren in Front setzen. Vor allem Rückkehrer Bruno Rothbächer konnte sich in Phase durch sehenswerte Treffer auszeichnen. Im Anschluss taten sich die Gersthofer allerdings nicht mehr so leicht gegen die gut aufgestellten Gundelfinger, die sich ihrerseits mit einer offensiveren Abwehr immer näher heran arbeiten konnten. So sahen die zahlreichen Zuschauer in der Gersthofer Gymnasiumhalle eine packende Schlussphase in der die Lechstädter ein paar Probleme hatten das Ergebnis zu verwalten sich dann aber doch, letztendlich verdient, mit 25:23 durchsetzen konnten und somit an der Tabellenspitze überwintern.

Alles in allem wieder einmal eine starke Leistung der Gersthofer, die nach der Winterpause wieder auf einige bisher verletzte Spieler setzen können und auch im neuen Jahr wieder voll angreifen werden um am Ende eventuell sogar die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern zu können.

 

 
Wochenende 9./10.12.2012

Herren / BL

DJK Hochzoll - TSV Gersthofen   22:36  (11:21)

Mit dem 36:22 Auswärtserfolg gegen die DJK Augsburg-Hochzoll feiern die Gersthofer Handballer nicht nur ihren neunten Sieg sondern übernehmen auch wieder die Tabellenspitze.

Mit der Aussicht, bei einem Sieg, endlich wieder die Tabellenführung zu übernehmen ging die junge Gersthofer Truppe hoch motiviert in die Partie gegen den Tabellenletzten aus Hochzoll. Zu Beginn lief das Spiel allerdings eher schleppend und einige liegen gelassene Chancen und Nachlässigkeiten in der Deckung hielten sie Gastgeber beim Stand von 6:6 im Spiel. Danach war allerdings Schluss mit den Gastgeschenken, das Team um Routinier Florian Küch zündete den Turbo und konnte sich so zur Pause mit 21:11 vorentscheidend absetzen.

Im zweiten Spielabschnitt hatte man dann die Gelegenheit mit Andreas Kraus, Marius Elser und Michael Müller den Spielern aus der zweiten Reihe viel Einsatzzeit zu geben und alle drei lösten ihre Aufgaben souverän. Vor allem Andreas Kraus konnte im Mittelblock des Deckungsverband zeigen, dass er auch in der Abwehr eine große Unterstützung werden kann. Ansonsten bot der zweite Spielabschnitt allerdings keine weiteren Highlights, denn die Gastgeber blieben, wie schon das gesamte Spiel über, zu harmlos vor dem Gersthofer Tor und die Lechstädter taten ihrerseits nur das nötigste um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. So stand am Ende ein hoch verdienter 36:22 Sieg auf der Anzeigetafel und Trainer Boppel mit seinen Schützlingen konnte sich nicht nur darüber freuen, denn nach dem Patzer des bis dato verlustpunktfreien TSV Friedberg beim TSV Wertingen übernehmen die Gersthofer wieder den Platz an der Sonne in der Bezirksliga Schwaben.

Am kommenden Samstag kommt mit der BOL-Reserve aus Gundelfingen ein schwerer Gegner in die Gersthofer Gymnasiumhalle. Im Hinspiel tat man sich sehr schwer und lag zwischenzeitlich sogar mit sieben Toren zurück ehe man am Ende einen knappen Sieg einfahren konnte. Es ist also wieder einmal alles angerichtet für ein spannendes Handballspiel. Anpfiff ist um 19:15 Uhr.

Egetemeir, Müller (Tor), Thiel (14/3), Küch (6), Walter Maxi (5), Walter Markus (3), Kraus (2), Erhard (2), Elser (2), Walter Manuel (2/1)

 

C-Jugend männl. / ÜBL Süd 4

TSV Schwabmünchen – TSV Gersthofen       39:20

Frühmorgens fuhren die Jungs aus der C – Jugend motiviert nach Schwabmünchen. In der 1. Halbzeit riefen unsere Spieler noch nicht ihr volles Potenzial ab und ließen sich zu sehr von der starken Schwabmünchener Abwehr verunsichern. So stand es zur Halbzeit 15:3. Nachdem der Gegner auch teilweise Ballunsicherheiten zeigte, fassten die Gersthofer Spieler neuen Mut zusammen und erzielten in der 2. Halbzeit 17 Tore. Leider reichten diese Treffer nicht aus, das Spiel gegen den ballsicheren Gegner noch zu gewinnen. Mit mehr Leidenschaft, läuferischem Einsatz und Teamgeist ist in dieser Mannschaft aber noch „Luft nach oben“.

Es spielten: Mattis Görlitz (8), Daniel Arbak (3), Dominik Grygieratzki (1), Stefan Becker (1), Bastian Beyer (3), Sebastian Eisen (3), Lukas Macziola (1) und Julian Kraus (Tor)

 

Wochenende 1./2.12.2012

 Herren / BL

TSV Gersthofen - TSV Wertingen    27:21 (10:10)

Die Gersthofer Handballer tun sich schwer im Derby gewinnen aber dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient gegen aufopferungsvoll kämpfende Wertinger.

Von Beginn an merkte man, dass die Gäste nicht nur zum Spaß den Weg in die Gymnasiumturnhalle gefunden hatten, sondern ein oder zwei Punkte aus dem Duell mitnehmen wollten. Sie begannen mit einer offensiven Deckung gegen Rückraumspieler Paul Thiel was den jungen Gersthofern einige Probleme bereitete. Die Abstimmung im Angriff fiel deshalb sehr schwer und man brauchte lange um ein Mittel gegen diese Deckungsvariante zu entwickeln. So plätscherte die erste Halbzeit recht zäh dahin,war eher von hartem Abwehrspiel und Einzelaktionen beider Mannschaften geprägt und lies ein flüssiges Spiel doch sehr vermissen. Auch wenn die Schwarz-Gelben sich nach 15 Minuten mit 9:6 erstmals etwas absetzen schaffte man es nicht das Spiel unter Kontrolle zu bringen und so war es dem überragendem Torhüter Daniel Egetemeir zu verdanken, dass man, durchaus verdient, mit einem 10:10 den Weg in die Kabine antreten.

Der Trainer schien dann in seiner Halbzeitansprache die richtigen Töne getroffen zu haben, denn die Ballonstädter legten gleich nach Anpfiff los wie die Feuerwehr. Die Abwehr arbeitete jetzt viel konsequenter und ermöglichte so etliche Ballgewinne und schnelle Tore. Nach 46 Minuten hatte man dann das Spiel quasi schon entschieden, es stand 19:11 und die Gäste hatten somit zu diesem Zeitpunkt erst ein Tor erzielen können. Die Gersthofer verwalteten ab diesem Zeitpunkt das Ergebnis souverän und so konnte auch der lange verletzte A-Jugend Spieler Marius Elser sein Debüt im Trikot der ersten Mannschaft feiern und Fabio Pflazgraf durfte wieder einige Minuten sein können im Tor unter Beweis stellen. Beide zeigten dass sie sehr bald eine wichtige Unterstützung für das sein werden. Das 27:21 beim Schlusspfiff war auf Grund der Leistungsteigerung in der zweiten Halbzeit durchaus verdient doch zeigt auch dass es noch etliche Baustellen im Gersthofer Spiel gibt.

Alles in allem zeigten die Ballonstädter an diesem Samstag wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und haben am Ende verdient zwei weitere Punkte im Aufstiegsrennen eingefahren.

Es Spielten: Egetemeir, Pfalzgraf, (Tor), Thiel (8/2), Walter Maximilian (4), Walter Manuel (4/2), Reithmeier (3), Erhard (3), Walter Markus (2), Kraus (1/1), Elser (1), Küch (1)

 

C-Jugend männl. / ÜBL Süd 4

TSV Gersthofen  –  SC Weßling    22 : 22

Die Jungs der C – Jugend und die Trainer Timm Erhard und Manuel Walter empfingen am ersten Adventswochenende schwache Gegner aus Weßling.

Die Gäste starteten konzentriert und lagen schnell mit 1:3 in Führung. Die Lechstädter wachten auf und zum Ende der ersten Halbzeit gelangt über das 3:3, 7:5 schließlich die 10:9 Führung.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der Vorsprung auf ein 16:11 ausgebaut werden. Die Gäste hätten dann mit einem deutlichen Ergebnis nach Hause geschickt werden müssen.

Doch wie so oft vergaben die Gelb/Schwarzen unzählige Möglichkeiten. Bälle wurden einfach „weggeschmissen“. Die individuelle Trefferquote war unterdurchschnittlich. Freie, besser positionierte Spieler wurden nicht gesucht.Hinzu kommt ein mangelhaftes Abwehrverhalten.

Die Gäste ihrerseits nutzten ihre Möglichkeiten deutlich besser und drehten das Spiel über ein 17:12, 17:17 zu einem 18:20.

 

Am Ende konnte eine Niederlage nur vermieden werden, da der Torwart Julian zwei 7m gehalten hat, der Linksaußen Max (Leihgabe aus der D – Jugend) seine Chancen toll genutzt hat und der Kreisläufer Mattis einen coolen Kopf behielt und mit seinem achten Treffer Sekunden vor Spielende für den Ausgleich zum 22:22 sorgte.

Es spielten: Mattis Görlitz (7/1), Adrian Spornraft (1), Patrick Böttcher (2), Alexander Abele (2), Daniel Arbak (3), Stefan Becker, Dominik Grygieratzki (1), Bastian Beyer (1), Sebastian Eisen, Lukas Macziola, Julian Kraus (Tor), Max Öschay (4)

 

 

Wochenende 24./25.11.2012

C-Jugend männl. / ÜBL Süd 4

Spvgg  Erdweg - TSV Gersthofen     31:17

Nachdem Gersthofen  letzte Woche gegen München –West gewann, musste die Mannschaft von Trainer Alex Pick diesmal eine  herbe Niederlage einstecken. Der Gegner hatte von der ersten Minute an das Spiel in der Hand, so lag Gersthofen bereits fünf  Tore zurück, als endlich der  erste Ball den Weg ins gegnerische Tor fand. Insgesamt waren die Gersthofer Jungs viel zu statisch und unbeweglich im  Angriff,  zu durchschaubar alle Aktionen. Auch waren sie dem  Widersacher in Punkto Verteidigung , dieser mit hervorragendem Torwart, nicht gewachsen.
Erwähnenswert allerdings Gersthofens Tormann Julian Kraus, der einige Treffer vereitelte. Unterm Strich unterlag Gersthofen dem sehr „ körperbetont“ auftretenden Team aus Erdweg 31: 17. 
Es spielten: Mattis Görlitz 3, Adrian Spornkraft 1, Patrick Böttcher 3, Alexander Abele, Daniel Arbak 4, Stefan Becker, Dominik Grygieratzki 1, Bastian Beyer 3, Sebastian Eisen 3, Lukas Macziola 1, Julian Kraus
 
 

D-Jugend männlich / BL Ost

TSV Gersthofen : VSC Donauwörth                20:12

TSV Gersthofen : DJK Augsburg Hochzoll      16:15

Glänzend aufgelegt zeigten sich am Sonntag die männl. D-Jugend des TSV. Ein souveräner Sieg gegen den VSC Donauwörth mit 20:12 und eine unfassbar knapper Sieg gegen den DJK Augsburg Hochzoll mit  16:15 Toren waren die Bilanz. Im ersten Match gegen Donauwörth konnten die Jungs besonders durch schnelles Spiel überzeugen und so die Basis für den ersten Sieg der Saison 2012/2013 schaffen. Mit Spannung ging man dann in das zweite Spiel. Der DJK Augsburg Hochzoll war bereits am ersten Spieltag der Saison Gegner der TSV Jungs und da gab es eine herbe Niederlage. Angespornt durch das zuvor gewonnene Spiel, fanden die Jungs super in die Partie. Über das gesamte Spiel lag man in Führung, doch am Ende ließ die Aufmerksamkeit nach und vergab gute Torchancen. Somit konnten die Gastgeber zum 15:15 ausgleichen, aber durch einen sensationellen Torwurf von Maximilian Öschey  konnte der Ball die Torlinie vor der Schlusssirene überqueren.
Glücklich aber nicht unverdient gewannen die Gersthofer das 2. Saisonspiel mit 16:15.
Es spielten: Öschay Maxi, Stolzenburg Domi, Wieser Domi,Sigmund Anton, Polster Kilian, Fieger Moritz, Leitenmaier Samuel,
Grüner Andreas, Miltenberger Mike, Pohl Daniel

 

 

Wochenende 17./18.11.2012

Herren / BL

TSV Gersthofen - TSV Göggingen II    23:19
 
Die Gersthofer Handballer bleiben mit einer starken Leistung gegen den TSV Göggingen auf Kurs in der Bezirksliga Schwaben. Eine super Abwehrleistung und tolle Paraden des Gersthofer Torhüter Trios ebneten den Weg zum 23:19 Erfolg.

Eine schwierige Aufgabe hatte vor der Partie Trainer Christian Boppel zu lösen, denn auf Grund der zahlreichen Verletzungen war die Personaldecke sehr sehr dünn geworden. Dennoch fand man einen Weg sich auf die zuletzt mit starken Leistungen Gäste aus Göggingen einzustellen. Vor allem gegen den Ex-Bayernliga-Torschützenkönig Stefan Prihoda lies der Trainer offensiver verteidigen. Timm Erhard konnte sich in dieser Rolle besonders auszeichnen und kaufte ihm ein ums andere Mal den Schneid ab.

Die Schwarz-Gelben starteten vor den zahlreich erschienenen Zuschauern richtig gut in die Partie und zeigten gleich von Anfang an wer der Herr in der Gymnasiumturnhalle ist. Mit einer 6:1 Führung zwang man die Gäste recht früh im Spiel ihre Auszeit zu nehmen, was dann auch leider zu einem kleinen Bruch im Gersthofer Spiel führte. So wurden Mitte der zweiten Halbzeit etliche Chancen leichtfertig vergeben und die Abwehr lies einige unnötige Treffer der Gäste zu, so dass man den 7:7 Ausgleich hinnehmen musste. Doch was die junge Gersthofer Truppe dieses Jahr besonders auszeichnet, ist dass man auch in solch schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und dazu in der Lage ist nochmal einen Gang hoch zuschalten. So konnte man sich zur Halbzeit wieder mit 11:8 absetzen.

Nach der Pause wollten die Schwarz-Gelben dann keinen Zweifel mehr aufkommen lassen wer die zwei Punkte heute mit nach Hause nehmen wird und gingen konzentriert den zweiten Spielabschnitt an. Vor allem die Achse Thiel Küch konnte einige schöne Akzente setzen. Über ein 14:10 und ein 21:16 brachte man die Partie letztendlich souverän und vor allem hoch verdient zum 23:19 Endstand und steht damit ein Spiel vor Ende der Hinrunde weiterhin gefestigt auf einem Aufstiegsplatz.

Nächstes Wochenende hat die Mannschaft spielfrei und erwartet dann den Klassiker gegen den TSV Wertingen am 1.12. um 19:15 Uhr in der Gymnasiumturnhalle.

Es spielten: Egetemeir, Pfalzgraf, Müller (Tor), Thiel (12/2), Küch (5), Walter Maximilian (3), Walter Manuel (1), Erhard (1), Kraus (1/1), Vielhaber, Walter Markus, Reithmeier, Wegele

 

C-Jugend männl. / ÜBL Süd 4

TSV Gersthofen - HSG München West III     37 : 23
 
Wieder einmal ging's vor heimischer Kulisse an's Werk. Die Jungs von Trainer Alex Pick, der verletzungsbedingt pausieren muss und von Tim und Manuel vertreten wird, mußten sich der Mannschaft des HSG München West III stellen.
Die Münchner kamen mit stark dezimierter Mannschaft, die Gersthofer Bank jedoch konnte aus dem Vollen schöpfen, da alle 11 Spieler vertreten waren. Schon kurz nach dem Anpfiff war klar, wer die Zügel in der Hand hielt. Die Jungs zeigten eine gute Abwehrarbeit und konnten auch ihre Torchancen größtenteils gut verwerten. Man erarbeitet sich immer wieder Lücken in der Defensive, sodaß sie schnell mit mehreren Toren in Führung gingen. Auch in der zweiten Halbzeit wude weiter gekämpft und der Vorsprung wurde weiter ausgebaut. Unsere Jungs konnten durch schnelle Angriffe und konsequentes Agieren in der Abwehr so manches Tor erzielen - was nicht nur der etwas dürftigen Abwehrarbeit des Gegners geschuldet war. Durch häufige Fehler des HSG konnte man das ein oder andere Tor umsetzen. Immer öfter konnte man ein gutes Passspiel erkennen, das auch wiederholt zum Erfolg führte. Von Unkonzentriertheit oder unnötiger Hektik war in diesem Spiel nichts zu erkennen und so beendete man die Partie wohlverdient mit 37:23. Glückwunsch den Jungs der C-Jugend.
Weiter so!!!
Gleich nächstes Wochenende macht man sich auf den Weg zum SpVgg Erdweg. Wir wollen hoffen, daß die Jungs an diesen Erfolg anknüpfen können nachdem sie bei einigen der letzten Spiele nicht so glücklich agieren konnten.
 
Nächstes Spiel ist am 01.12. um 17:30 Uhr zu Hause gegen den SC Weßling. Schaut doch mal vorbei! Es lohnt sich!

Es spielten: Mattis 4 / Adrian 1 / Patrik 2 / Alex 1 / Dani 12 / Stefan 1 / Bastian 6 / Basti 8 / Lukas 2 / Dominik / Julian Tor

 

D-Jugend männlich / Zusatzspieltag
 
TSV Gersthofen : TSV Haunstetten     12:13
TSV Gersthofen : SV Mering               17:24
 
Der Zusatzspieltag in eigener Halle war für die Jungs  eine Übungseinheit mit einer 3 x 3 Spielformation.
Die erste Halbzeit im 1. Spiel gegen den TSV Haunstetten war ein absolut ausgeglichenes Spiel. Nach der Halbzeit verpassten die Gelb – Schwarzen den start und mussten einem
4 Tore Rückstand bis zum Schluss hinterherlaufen. Doch am ende unterlag man unnötig mit 12:13 Toren.
In der darauffolgenden Partie gegen den SV Mering setzten die Gersthofer Jungs ihre gute Mannschaftsleitung fort und somit konnte man mit einem 12:12 in die Pause gehen.
Aber in der zweiten Halbzeit fielen die Gersthofer in ihre fatale Tugend zurück. Durch Fehlpässe und der schlechten Trefferquote wurde das Spiel mit 24:17 unnötig hoch verloren.
Es spielten: Baumann Andreas, Öschay Maxi, Stolzenburg Domi, Wieser Domi, Gaugenrieder Tobi, Sigmund Anton, Polster Kilian,
Fieger Moritz, Leitenmaier Samuel, Grüner Andreas