Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Julia konnte Titel nicht verteidigen

Die diesjährigen Landkreismeisterschaften fanden am 23.11.19 in Schwabmünchen statt.
Wie jedes Jahr, gingen auch in diesem Jahr wieder an die 200 Mädchen an den Start.
Für Gersthofen konnte über 30 Kinder in den verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen antreten.
Der olympische Bereich war in der AK 6 und AK7 nur mit Gersthoferinnen besetzt, so dass diese den Wettkampf unter sich ausmachen konnten.
In der jüngeren Altersklasse konnte sich Hermine Kirchgeßner vor Annika Kalchschmid platzieren.
Bei den 7-jährigen erturnte sich Frieda Bauerle vor Mila Schwarz und Marleen Schwenking den ersten Platz.
Besonders erfreulich waren die starken Leistungen der Mädels im P-Bereich.
Bei den 6 und 7 jährigen turnten Lara Reißmann, Annabelle Ahl, Antonia Day und Annika Schellenberg.
Sofia Paulhartinger erreichte den spektakulären zweiten Platz bei den 8-jährigen, vor ihrer Vereinskameradin Paula Kalch (3.). Auch Emilia Müller (5.), Paulina Wittmann (7.) und Emilia Burkhardt (10.) konnten sich in der stark besetzten Altersklasse mit knapp 30 Startern in den vorderen Rängen platzieren.
Melina Paulhartinger und Ejona Salihi konnten mit der gezeigten Leistung ebenfalls zufrieden sein.
Mathilda Kirchgeßner belegte einen guten Platz im Mittelfeld hinter Elisa Hohenbichler, die knapp am Treppchen vorbei auf dem vierten Platz landete.
Auch Jana Waldner, Jennifer März, Mona Schmidbaue, Hanna Schweitzer, Emma Bauerle zeigten gute Leistungen bei den 10- und 11-jährigen.
Für den Landkreissiegertitel gingen Selin Yayla, Sofia Fuchs, Rebecca Stucke und Svenja Denk ins Rennen in der LK3.
Selin erreichte den zweiten Platz in der Altersklasse der 9-12-jährigen vor Sofia Fuchs.
Svenja Denk schaffte es bei den 13-15-jährigen im deutlich größeren Teilnehmerfeld ebenfalls aufs Treppchen und freute sich über den dritten Platz.
Für Julia Schüller, hieß es in diesem Jahr möglichst viele Anforderungen der Kür zu erfüllen. Eine Turnerin des TSV-Schwaben, Romy Hild, hatte sich in der höchsten Wettkampfklasse angemeldet und somit musste Julia, um in das Geschehen für den Landkreismeister eingreifen zu können, ebenfalls in der Kür starten.
Auch eine Turnerin aus Untermeitingen versuchte ihr Glück in der Kür. Die drei Mädchen schenkten sich nichts und gaben sich trotz erschwerter Bedingungen (in Schwabmünchen gab es nicht wie gewohnt eine Tumblingfläche am Boden, wodurch Akrobatikteile schwerer zu turnen sind) größte Mühe.
Leider konnte Julia ihren Landkreistitel nicht verteidigen, obwohl sie in ihrer Altersklasse den 1. Platz erreicht hat. Da Romy im jüngeren Jahrgang mehr Punkte erreichte und diese ausschlaggebend sind, erhielt diese den Titel der Landkreismeisterin.
Auch die Mädels der LK4, Paula Nitsche, Luisa Wittmann, Beyza Celepci und Shayenne Fischer turnten einen sauberen Wettkampf. Da sich in dieser Wettkampfklasse wiedermal Mädchen gemeldet hatten, die problemlos in einer höheren Wettkampfklasse hätten starten können, gab es leider keine Treppchenplätze. Nicht destotrotz können die Gersthoferinnen stolz auf ihre Leistungen sein.
Mit insgesamt elf Pokalen war die Ausbeute wieder mal ganz beachtlich. Nun können sich alle auf das kommende Wettkampfjahr vorbereiten.

 Landkreismeisterschaften 01

Hinten von links: Mila Schwarz, Annabell Ahl, Annika Kalchschmid, Marleen Schwenking, Frieda Bauerle, Sofia Fuchs, Julia Schüller, Svenja Denk, Beyza Celepci, Luisa Wittmann, Paula Nitsche, Shayenne Fischer
Mitte von links: Hermine Kirchgeßner, Melina Paulhartinger, Paula Kalch, Paulina Wittmann, Emilia Burkhardt, Emilia Müller, Antonia Day, Ejona Salihi, Lara Reißmann, Mona Schmidbauer, Jennifer März, Jana Waldner,
vorne von links: Annika Schellenberg, Selin Yayla, Sofia Paulhartinger

Voller Erfolg bei den Landkreismeisterschaften für die Leistungsturner des TSV Gersthofen

Am vergangenen Samstag fanden sich rund 60 turnbegeisterte Kinder und Jugendliche bei den Landkreismeisterschaften in der Jahnhalle in Bobingen ein. Die Ausrichter und Gastgeber Familie Erhard sowie Markus Lönner haben einen reibungslosen Wettkampftag organisiert.
Beim Geräte-Sechskampf bestehend aus Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck schlugen sich die TSV Turner gegen ihr Herausforderer aus dem Landkreis Augsburg-Land bravourös.
Zu den glücklichen Gewinnern zählten in der Jugend E (Jahrgang 2010/2011) Lian Gremes (5.), Robin Ledermann (6.) und Frederik Jaklitsch (7.). Ebenfalls in dieser Jugend erkämpfte sich Kilian Kirchmann einen hervorragenden 1. Platz.
In der Jugend D (Jahrgang 2008/2009), in der die Gersthofer Turner am zahlreichsten vertreten sind, konnte sich Fabio Chirulli den dritten Platz erturnen. Dicht gefolgt von Jonas Altmann (4.), Lennart Himmelreich (5.), Maximilian Himmelreich (6.) und Lou Feuchtmaier (7.). David Eder und Anton Lehmann konnten sich in einem stark umkämpften Teilnehmerfeld in der Jugend C (Jahrgang 2006/2007) auf dem vierten (D. Eder) und fünften (A. Lehmann) Platz positionieren. Tim Dressmann, der zur Zeit bei der Aufbaugruppe der Leistungsturner mit aushilft und im nächsten Jahr den Übungsleiterschein absolviert, konnte sich einen hervorragenden zweiten Platz in der Jugend B (Jahrgang 2004/2005) erturnen. Sein Teamkollege Florian Sturm setzte sich gegen seine Kür-Konkurrenten durch und erreichte einen lobenswerten zweiten Platz. Das Trainer-Team bestehend aus Melanie Hammel, Harald Endroes, Michael Reithmeir und Simon Drüssler beglückwünschten ihre Turner und freuten sich riesig über die erreichten Ergebnisse.
Als nächster Programmpunkt stehen die Vorbereitungen auf das Bühnenschauturnen des TSV Gersthofen, die am 08.12.2019 in der Turnhalle des TSV Gersthofen stattfinden werden und zu denen ich Sie recht herzlich im Namen unseres Vereins und der Turnabteilung einlade.
Mit Blick auf das Jahr 2020 freut sich die Turnertruppe bereits auf die alljährlich stattfindenden KiKO-Auftritte (09.02. und 16.02.2020) bei der Kinder Kolla Gersthofen in der Stadthalle.

Landkreismeisterschaften 01

Text und Bilder: Simon Drüssler

Zweimal zweiter Platz

Am ersten Samstag der Herbstferien starteten in Haunstetten zwei Mannschaften des TSV Gersthofen bei den Gaumeisterschaften.
In der LK4 gingen Luisa Wittmann, Paula Nitsche, Sina Einmüller, Angelina Sommer und Beyza Celepci an den Start.
Am Balken und Boden zeigte Luisa die besten Übungen ihrer Altersklasse und insgesamt einen starken Wettkampf. In der Einzelwertung erreichte sie den hervorragenden zweiten Platz.
Paula sammelte mit der zweitbesten Barrenübung wichtige Punkte.
Auch ihre Mannschaftskolleginnen überzeugten mit einem guten Wettkampf und wechselten sich bei der Streichwertung ab.
Die Mannschaft konnte den Pokal für den zweiten Platz mit nach Hause nehmen.
Svenja Denk, Selin Yayla, Sofia Fuchs, Rebecca Stucke und Xenia Sommer starteten in der etwas schwierigeren LK3.
Bei dem größeren Teilnehmerfeld zeigte Svenja einen sehr guten Wettkampf und schaffte es in der Einzelwertung ebenfalls auf einen zweiten Platz.
Besonders am Sprung überzeugte die Mannschaft mit hohen Wertungen. Leider mussten sie am Balken zu oft absteigen, so dass die hohen Ausgangswerte an diesem Gerät nicht ausreichend waren um noch mehr Punkte zu sammeln.
Auch diese Mannschaft schaffte es verdient auf den zweiten Platz. Gleichzeitig war der Wettkampf eine gute Vorbereitung für die in Kürze anstehenden Bezirksmannschaftsmeisterschaften.

Gaumannschaft1 2019 10 26 13 00 30

Auf den Fotos sind:
In der Reihe von links nach rechts:
Selin Yayla, Sofia Fuchs, Xenia Sommer, Rebecca Stucke, Svenja Denk, Sina Einmüller, Paula Nitsche, Luisa Wittmann, Beyza Celepci, Angelina Sommer

Gaumannschaft 2019 10 26 12 31 16

Auf dem Stufenbarren von links nach rechts:
Angelina Sommer, Luisa Wittmann, Paula Nitsche, Sina Einmüller, Beyza Celepci
Davor
Svenja Denk, Selin Yayla, Xenia Sommer, Rebecca Stucke
Vorne in der Mitte
Sofia Fuchs

Julia zum 4. Mal in Folge Stadtmeisterin

Am vergangenen Samstag (den 13.7.) fanden ausnahmsweise bei angenehmen Temperaturen die jährlichen Stadtmeisterschaften der Turnerinnen statt.
80 Mädchen zeigten am Vormittag welche Fortschritte sie in diesem Jahr gemacht haben. Die Altersspanne reichte wieder von knapp dreijährigen bis zu 15-jährigen.
Gleich in der Früh starteten wieder die Wettkampfgruppen mit den Pflichtübungen. Hier sammelten die jüngsten ihre ersten Erfahrungen indem sie ihre Übungen, vor Publikum und einem Kampfrichter zeigten. Manches mal mussten die Trainer noch einsagen, da in der Aufregung dann doch vergessen wurde, was als nächstes kommt. Insbesondere in den jüngeren Altersklassen waren im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Kinder angemeldet. Allein bei den 5-6Jährigen traten 14 Mädchen an.
Ingrid Ziessow, die Abteilungsleiterin nahm die Siegerehrung der P-Turnerinnen vor.
Danach turnten dann die Mädchen der LK-Klasse, sowie die Breitensportler.
Bei den LK3-Turnerinnen gab es einen spannenden Kampf um den Stadtmeistertitel. Julia Schüller, die Titelverteidigerin, hatte auf Grund einer Verletzung im Frühjahr eine Trainingspause einlegen müssen, so dass theoretisch für alle Mädchen hier die Chance bestand neue Stadtmeisterin zu werden.
Insbesondere die 5 Jahre jüngere Selin Yayla machte sich berechtigte Hoffnungen. Julia, die beim Sprung ihren Tsukahara nicht in den Stand turnte, gab ihre Führung an Selin ab. Am Balken turnte Julia geringfügig besser und profitierte letztendlich von der nicht in den Stand geturnten Schraube von Selin am Boden. Julia konnte also mit hauchdünnem Vorsprung ihren Stadtmeistertitel verteidigen.
Die Siegerehrung der Stadtmeisterin wurde von unserer ehemaligen Turnerin und jetzigen Bundesligaturnerin Elisa Gräßler vorgenommen.
Sieger ihrer Wettkampfklassen waren:
Hermine Kirchgeßner AK6, Frieda Bauerle AK7, Emma Mayr W31, Lara Reißmann W32, Paulina Wittmann W33, Elisa Hohenbichler W34, Julee Haffner W35, Alexandra Benca W12, Mona Schmidbauer W13, Juliana Benca W14, Paula Nitsche W22, Selin Yayla W23, Julia Schüller W25.

Stadtmeisterschaften2019

Erfolgreich geschwitzt.


Am Samstag (6.7.) bei fast schon tropischen Temperaturen fanden die Mannschaftswettkämpfe des Turngaus Augsburg in Mering statt.
Insgesamt gingen fünf Mannschaften des TSV Gersthofen an den Start.
In der Früh turnten die 13-jährigen Xenia und Angelina Sommer, Beyca Celepci, Rebecca Stucke und Paula Nitsche. Trotz ein paar Unsicherheiten, bei den für sie ungewohnten P-Übungen, zeigten sie alle starke Leistungen und erreichten den überragenden dritten Platz. Insbesondere am Sprung konnten sie voll und ganz überzeugen mit der mit Abstand besten Mannschaftswertung. Xenia bestätigte, dass sie auch bei den P-Übungen gute Leistungen erbringt mit dem dritten Platz in der Einzelwertung. Da sich nur die ersten zwei Plätze für den Regionalentscheid qualifizieren haben sie nur ganz knapp die Qualifikation verpasst.
Elisa Hohenbichler, Mathilda Kirchgeßner die neunjährigen Mädchen wurden von den achtjährigen Paula Kalch, Paulina Wittmann und Emilia Müller unterstützt. Obwohl somit drei Mannschaftsmitglieder ein Jahr jünger waren zeigten alle sehr gute Übungen und mussten sich nur den Dasingern geschlagen geben, die aber auch höhere Übungen turnten. Elisa erreichte in der Einzelwertung den beachtlichen 6. Platz gefolgt von Emilia Müller auf Platz 7. Diese Altersklasse kann sich leider altersbedingt noch nicht qualifizieren.
Auch die Mannschaft der Achtjährigen war sehr erfolgreich. Sofia und Melina Paulhartinger, Ejona Salihi und Emilia Burkhardt hatten nur eine Streichwertung, was die erhöhte Konzentration aller Turnerinnen erfordert. Da sie souverän ihre Trainingsleistung abrufen konnten, schafften sie den Sprung auf das Treppchen und konnten sich über den dritten Platz freuen. Emilia hatte in der Einzelwertung den drittbesten Sprung in der Einzelwertung befand sie sich auf dem zweiten Platz und Sofia zeigte sogar die beste Balkenübung mit Platz fünf in der Einzelwertung.
Die jüngsten Gersthoferinnen Annabelle Ahl, Annika Schellenberg, Sophia Göldl, Antonia Day und Eva Kügler, die noch nicht so wettkampferfahren sind, hatten einen guten Tag, mussten sich aber leider mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Hier überzeugte die routinierteste der Mädels mit der drittbesten Reckübung und Platz 5 in der Einzelwertung.
Emma Bauerle, Jana Waldner und Jennifer März mussten krankheitsbedingt auf ihre Teamkollegin Hanna Schweitzer verzichten. Unterstützt wurden die drei Mädels von der Dasingerin Corinna Oberndorfer in der Altersklasse der 10-11-jährigen. Obwohl sie gute Übungen zeigten, reichte es lediglich für Platz 6, was unter anderem der fehlenden Streichwertung und den schwierigen Übungen der Konkurrenz zuzuschreiben war. Jenny hatte am Reck die viertbeste Übung ihrer Altersklasse gezeigt.

Gau Mannschaft

Auf dem Foto hinten von links nach rechts: Emilia Müller, Paula Kalch, Elisa Hohenbichler, Mathilda Kirchgeßner, Paulina Wittmann Vorne von links: Angelina Sommer, Paula Nitsche, Xenia Sommer, Beyza Celepci, Rebecca Stucke

GAu

Hinten von links: Jennifer März, Jana Waldner, Emma Bauerle, Corinna Oberndorfer (TSV Dasing), Antonia Day, (die letzte soll nicht namentlich genannt werden) Vorne von links: Sofia Paulhartinger, Sophia Göldl, Annabelle Ahl, Emilia Burkhardt, Annika Schellenberg, Melina Paulhartinger, Ejona Salihi)

Die Turner suchen

(Auf Grund der hohen Kinderzahlen können im Wettkampfturnen ab Altersstufe 12 Jahre und Leistungsturnen Mädchen keine Kinder mehr aufgenommen werden!)
(Auf Grund der hohen Kinderzahlen können im Turnen Mädchen in der Mozartschule dienstags keine Kinder mehr aufgenommen werden!)

Wir suchen dringend engagierte Trainer, Übungsleiter oder Helfer.

Die Turnabteilung des TSV Gersthofen ist die Mitgliderstärkste Abteilung im Verein. Leider stehen momentan einige Gruppen kurz vor der Auflösung, weil sich keine neuen Trainer finden. Die derzeitigen Übungsleiter müssen leider aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen aufhören.
Personen, die sich gerne ehrenamtlich ein bis zweimal in der Wochen engagieren möchten sind beim TSV herzlich willkommen. Besonders geeignet sind ehemalige Turner oder Sportstudenten, aber auch alle anderen, die gerne mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten wollen. Wer Interesse hat kann sich gerne bei den Bereichsleitern der Turnabteilung (www.tsv-Gersthofen.de/turnen) oder direkt bei Bianca Fuchs (0176/99324884) melden

Sie sind volljährig und begeistern sich für Turnen, Aerobic, Tanz, Jazz-Tanz oder Reha-Sport, Sie haben etwas Zeit übrig und wollen sich engagieren. Sie arbeiten gern mit Kindern oder Erwachsenen. Dann sind Sie geeignet, selbst wenn Sie noch keine fundierte Ausbildung haben. Wir kümmern uns um Ihre Aus- und Weiterbildung!

Termine Abteilung Turnen

07.12.2019
Generalprobe Turngala
TSV Turnhalle

08.12.2019
Turngala
TSV Turnhalle

BTV-News