ueberschrift

 

Die Abteilung Gesundheitssport ging im Jahre 1994 aus der

Versehrtensportgruppe hervor.

Die Versehrtensportgruppe wurde 1976 gegründet und bis zum

Jahr 1994 von Paul Bauer geleitet.

Sie hatte rund 50 Mitglieder und zunächst die Sportarten:

Gymnastik, Kegeln und Schwimmen.

Später kamen dann Faustball, Flugball für Damen, Softtennis,

Boccia, Tischtennis und Rhythmische Gymnastik dazu.

Die Mitgliederzahl stieg auf 74.

 

Im Jahre 1994 wurde dann Oskar Sperlich als Nachfolger von

Paul Bauer gewählt.

 

 

Die Abteilung Gesundheitssport bietet für Sportfreunde ab der

Lebensmitte folgende Sportangebote und Spiele für Seniorinnen

und Senioren an:

 

 

Gesundheits- und Tanzgymnastik für Damen

Unter dem Motto "Gemeinsam fit werden, fit sein und es bleiben" sporteln und tanzen hier unsere Damen. Es werden Gymnastik, Musik und

rhythmische Bewegung zu schönen Tänzen vereint.

Diese stimmungsvollen Schrittfolgen werden dann voll Freude in Tänze umgesetzt.

 

IMG 0878

 

Schwimmen mit Wassergymnastik

In der Bewegungstherapie wird Schwimmen schon lange erfolgreich eingesetzt. Die physikalischen Eigenschaften von Wasser- die Entlastungsfunktion

und der Auftrieb- führen dazu, dass die Bewegung des Körpers, der Arme und Beine, der Wirbelsäule und der Bandscheiben viel leichter als im "Trockenen" von statten gehen.

Die Bewegung im Wasser aktiviert Herz und Kreislauf, entlastet den Bewegungsapparat, lockert, dehnt und kräftigt Arme und Beine, sowie die Bauch- und Rückenmuskeln.

 

wir6

 

 

Wirbelsäulen- und Venengymnastik

Wer immer fit sein möchte und einen kräftigen gesunden Rücken haben will, macht mit uns Wirbelsäulengymnastik. Mit der Gymnastik bringen wir unser gestörtes

Muskelgleichgewicht wieder in Ordnung, indem wir die verkürzten Brustmuskeln dehnen und die zu langen Rückenmuskeln kräftigen und verkürzen.

Auch unsere Bauch- und Po-Muskeln werden durch gezielte Übungen wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Die Venengymnastik dient der Vorbeugung von arteriellen Verschlußkrankheiten. Unser Blut wird in der Lunge mt Sauerstoff angereichert und vom Herzen über

die Arterien bis in die feinsten Blutgefäße unserer Beine gepumpt, um alle Zellen mit Sauerstoff zu versorgen.

Das dort verbrauchte Blut muß aus den Beinen, ganz ohne Pumpe, wieder zur Lunge hoch transportiert werden. Diese Arbeit übernehmen die Venenklappen und

der Muskeldruck der Beine.

Diesen Muskeldruck aktivieren wir mit unserer Venengymnastik, damit das verbrauchte Blut in den Beinen nicht versackt.

Diese Gymnastik hilft mit, dass unsere Beine schlank und gesund bleiben.

 

Chronik1

 

 

Osteoporose-Gymnastik

Dieses ausgewogene Gymnastikprogramm dient vor allem dem Zellaufbau des Stützgewebes in den Röhrenknochen. Der Zellaufbau und Zellabbau ist immer in Bewegung.

Wir können ihn deshalb mit unserer Osteoporose- Gymnastik gut beeinflussen. Ganz wichtig dabei ist der vertikale Impuls auf die Röhrenknochen. So kann man den Zellaufbau

am besten zum Wachstum anregen. Diese ausgewogenen Übungen bewirken, dass sich das abgebaute Stützgewebe in den Röhrenknochen erneuert, festigt und wieder hart wird.

 

Osteo1

 

Osteo2

 

 

Softgymnastik mit Qi Gong

Softgymnastik ist ein sanftes, alle Gelenke schonendes Ganzkörpertraining. Wir trainieren den Körper mit angenehmen Bewegungsformen und erleben hier

den Zugang in die körperliche Entspannung und innere Ruhe.

Qi Gong steht auf drei Säulen: der langsamen Bewegung, der bewußten Atmung und der fantasievollen Vorstellungskraft.

Mit Qi Gong erfahren wir, wie wir Körper, Seele und Geist in Einklang bringen.

Behutsame Bewegungen schulen die Wahrnehmung unseres Qi, unserer Lebensenergie.

Qi Gong ist die Heilmethode der sanften Bewegungsformen für unsere Seele.

 

DSCF8020

DSCF8019

 

 

 

Boccia

Spielfreude, Konzentration und Risikobereitschaft sind beim Setzen der bunten Kugeln Voraussetzung, um hier Erfolg zu haben.

Eine gemischte Mannschaft unserer Abteilung beteiligte sich an den Bayerischen Boccia- Meisterschaften der Behinderten- Sportgruppen.

Der Wettbewerb fand auf unseren Bocciabahnen statt.

Bayerischer Meister wurde unser Bocciateam mit Erika Schwalm, Johann Lösch, Berd Schulz und Lorenz Praxenthaler.

 

 

 

 

 

Kegeln

Geselligkeit, Unterhaltung und Freude am Miteinander stehen hier im Vordergrund.

Doch im Wettbewerb ist sportliche Aktivität und der Wille zum Erfolg das Leitmotiv.

Bei den Landkreis- Meisterschaften im Kegeln wurde unsere Herrenmannschaft Landkreismeister.

Unsere Damenmannschaft belegte bei diesem Wettbewerb den zweiten Platz

 

 

 

 

Softballtennis

ist ein die Gelenke schonender Bewegungssport. Das rasante Spiel mit dem leichten gelben Ball, erfordert volle Konzentration jedes Spielers.

Die Bewegungsabläufe müssen, da nur im Doppel gespielt wird, mit dem Spielpartner koordiniert und abgestimmt werden. Jeder Spieler versucht den Ball

so zu setzen, dass er den Spielgegner bei der Ballannahme in Verlegenheit bringt.

 

Pestalozzi neu

 

 

 

 

Unser Ziel ist die Erhaltung und Verbesserung

unserer Gesundheit.

Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit und die Bewältigung und Minderung von Beschwerden

wie Verspannungen, Rückenproblemen etc.

Jeder macht die Übungen nur in dem Maße mit, wie er es für gut befindet.

 

 

 

Die Abteilung verfügt über 12 gut ausgebildete Fachübungsleiter und Reha-Sportübungsleiter, die sich kontinuierlich weiterbilden.

 

Den Fachübungsleitern der Abteilung Gesundheitssport wurde zum wiederholtem Male vom Deutschen Turnerbund (DTB)

und vom Bayerischen Turnerbund (BTV) Auszeichnungen verliehen.

 

Es sind dies:

 

wir2

 

www.dtb-online.de/

www.turnverband-bayern.de/

 

 

Wer eine sinnvolle Freizeitgestaltung sucht und fit bleiben möchte,

ist bei uns willkommen.

 

 

 

 

 Die Abteilung Gesundheitssport betreut auch körperlich und geistig behinderte Kinder,

Jugendliche und junge Erwachsene mit

 Sport Spiel Spass und Schwimmstunden.

 

wir4

 

Vor 18 Jahren hat Frau Freia Kuhlmann, die selbst einen behinderten Sohn hat, die Leitung von Frau Birgit Fuchs und Herrn Christian Küster übernommen.

 

Wir5

 

Sie hat den Übungsleiterschein B mit einer Zusatzausbildung für Behinderte und sehr viel Erfahrung.

Unterstützt wird sie von Frau Lotte Schumacher.

 

wir3

 

Gegenwärtig sind in der Behindertengruppe noch einige Plätze frei.

 

 

 

 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Abteilung,

die inzwischen 260 Mitglieder hat

und würden Sie gerne als neues Mitglied aufnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten

Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzer.